Plan a route here Copy route
Winter hiking recommended route

Von Hinterzarten über den Rinken nach Bärental

· 2 reviews · Winter hiking · Schwarzwald
Responsible for this content
Schwarzwaldverein Radolfzell Verified partner 
  • Hotel Schwarzwaldhof
    Hotel Schwarzwaldhof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1300 1200 1100 1000 900 800 16 14 12 10 8 6 4 2 km Skihütte Thoma Rinken Raimartihof - Ferienhütten Fürsatz
Auf Premium-Winterwanderwegen gehen wir durch den herrlich verschneiten Wald am Fuß des Feldbergs.
moderate
Distance 16.8 km
5:00 h
400 m
350 m
1,213 m
882 m

Die von der Deutschen Sporthochschule Köln ausgewählten Premium-Winterwanderwege im Hochschwarzwald werden bei geeigneten Schneeverhältnissen von den Gemeinden täglich gewartet – allerdings ohne Gewähr.

Unsere Streckenwanderung folgt einheitlich mit blauen runden Schildern markierten Winterwanderwegen nach Feldberg-Bärental. Sie beginnt im Wintersportort Hinterzarten und leitet uns zunächst aus dem Ort hinaus auf die aussichtsreiche Höhe zum Skizentrum Thoma mit dem Rückblick auf Hinterzarten. An typischen Schwarzwaldhöfen vorbei führt uns ein Premiumweg durch den Winterwald zur Lochrütte und weiterzum Jägerhaus Rinken. Wieder auf einem Premiumweg gehen wir auf schneebedeckten Waldwegen weiter zum Gasthaus Raimartihof beim Feldsee unterhalb des Seebucks. Beim Parkplatz Kunzenmoos biegen wir schließlich zum Bahnhof Bärental ab. Mit 967 m ü.NN. ist er der höchstgelegene Bahnhof Deutschlands.

Weitere Details im "Wanderservice Schwarzwald" des Schwarzwaldvereins: 
www.wanderservice-schwarzwald.de/r/16967062

Author’s recommendation

Am Fuß des Feldbergs erwartet uns der urige Raimartihof zur Einkehr. Er ist der älteste Schwarzwaldhof.
Profile picture of Walter Biselli
Author
Walter Biselli
Update: November 28, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,213 m
Lowest point
882 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

Raimartihof - Ferienhütten
Hotel Adler Bärental
Cafè zum gscheiten Beck mit Schnapshäusle

Safety information

Die Winterwanderwege sind größtenteils geräumt und mit geeigneter Ausrüstung gefahrlos zu begehen

Tips and hints

Tourist-Information Hinterzarten
Freiburger Straße 1
79856 Hinterzarten
Telefon: +49 (0)7652 12060
tourismus@hinterzarten.de
www.hinterzarten.de

 

Schneebericht Hinterzarten: www.hochschwarzwald.de/Schneebericht/Hinterzarten

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de

 

Start

Bahnhof Hinterzarten (885 m)
Coordinates:
DD
47.905784, 8.106192
DMS
47°54'20.8"N 8°06'22.3"E
UTM
32T 433204 5306215
w3w 
///slice.unnerves.allows
Show on Map

Destination

Bahnhof Feldberg-Bärental

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Hinterzarten aus gehen wir am Hotel Schwarzwaldhof vorbei zum Kurhaus (Tourist-Information) und dahinter ohne Markierung links Richtung „Loipenzentrum“. Hier startet der markierte Winterwanderweg der Route 9 nach Lochrütte. Er folgt dem Windeckweg über den „Gaiserhof“ zur „Skihütte Thoma“. Bis hierher ist der Weg weitgehend befestigt. Erst hinter dem Michelthomishof beginnt der eigentliche Premiumwinterwanderweg auf gewalzten Wegen durch den verschneiten Winterwald, vorbei an den Weggabelungen „Oberer Bistenwald“ und „Fürsatz“. Beim Standort „Lochrütte“ endet die Route 9. Bis zum Rinken müssen wir der Fahrstraße immer geradeaus über das Jägerheim Rinken folgen. Mit der Route 8 geht es premiummäßig weiter über „Rinken/Seewaldweg“, „Seewald“ und „Raimartihöhe“ zum rustikalen Gasthaus Raimartihof. Nach der Einkehr folgen wir dem geschotterten Raimartihofweg in Richtung Kunzenmoos über „Seesträßle“ und „Feldseeweg“ bis zum „Parkplatz Kunzenmoos“ wo wir den Premium-Winterwanderweg verlassen. Der Wegweiser zeigt bereits unser Ziel an, den Bahnhof Bärental. Auf dem Feldseeweg erreichen wir die Talstraße nach Bärental, der wir links abwärts zum „Tannenweg“ folgen. Kurz darauf haben wir den Bahnhof Bärental erreicht. In 967 Metern ü. M. ist er der höchstgelegene Bahnhof der Deutschen Bahn. Von hier bringt uns die Dreiseenbahn im Stundentakt nach Hinterzarten zurück.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Hinfahrt zum Bahnhof Hinterzarten an der Höllentalbahn.

Rückfahrt ab Bahnhof Feldberg-Bärental an der Dreiseenbahn.

Fahrplanauskunft:

Nahverkehr Baden-Württemberg: www.efa-bw.de
Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Getting there

Von B31 / B500 kommend: am Ende der B500 auf Freiburger Straße/K4961, nach 900 m links abbiegen auf Bahnhofweg in Hinterzarten 

Parking

Parkplatz am Bahnhof Hinterzarten (UTM 32U 433304 5306163)

Coordinates

DD
47.905784, 8.106192
DMS
47°54'20.8"N 8°06'22.3"E
UTM
32T 433204 5306215
w3w 
///slice.unnerves.allows
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wintersport- und Winterwanderkarte für den Hochschwarzwald, Maßstab: 1:35000, erhältlich im Online-Shop von www.hochschwarzwald.de.

Equipment

Knöchelhohe feste Wanderschuhe sind ein Muss, da evtl. nicht alle Wegabschnitte geräumt sind. Schneeketten für die Schuhe sowie Teleskopstöcke könnten hilfreich sein, dazu winterliche Bekleidung und warme Getränke.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(2)
Bianka G.
March 08, 2019 · Community
Im Winter ein Traum. Schöne Aussicht, nicht soviel Leute unterwegs. Hat uns gut gefallen 😁
Show more
Julia Lier
February 17, 2019 · Community
Eine schöne Tour mit tollen Ausblicken auf den Feldberg und Umgebung, nicht so viele Touristen wie auf dem Gipfel, daher mehr Ruhe. Sehr gut ausgeschildert. Ich habe die Tour am Bahnhof in Bärental gestartet und anschließend mit dem Oberaltenweg kombiniert. Bin also von Hinterzarten über die Bauernhöfe zum Titisee gelaufen. 25 km waren gut zu meistern
Show more
When did you do this route? February 14, 2019
Photo: Julia Lier, Community

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
16.8 km
Duration
5:00 h
Ascent
400 m
Descent
350 m
Highest point
1,213 m
Lowest point
882 m
Public-transport-friendly Cultural/historical interest Scenic Refreshment stops available Geological highlights Way cleared Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 20 Waypoints
  • 20 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view