Plan a route here Copy route
Hiking trail

Zum Lusthaus und zum Frauenhemd

Hiking trail · Schwarzwald
Responsible for this content
Schwarzwaldverein e.V. Verified partner 
  • Das Berglusthaus, , das so heißt, weil es vor über 100 Jahren vom damaligen Verein "Berglust" gebaut wurde
    Das Berglusthaus, , das so heißt, weil es vor über 100 Jahren vom damaligen Verein "Berglust" gebaut wurde
    Photo: Klaus Gülker, Schwarzwaldverein e.V.
m 800 700 600 500 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Eine Panoramatour mit einigen Anstiegen im ersten Teil, aussichtsreich rund um das Tal von St. Ulrich - auf eher breiten Wegen, aber das tut der Sache keinen Abbruch.
Distance 8 km
4:11 h
628 m
529 m
866 m
553 m
"Kinderwagentauglich", steht auf der Tafel im Ort, bezogen auf den St. Ulrich-Rundweg, dem wir weitenteils folgen. Da es meist breite Wege sind, kann das passen, allerdings ist es bisweilen steil und steinig. Wie auch immer: Die Runde beginnt am Gasthaus Rössle, führt um den Kirchhof herum und auf halber Höhe am Winterberg entlang in den Kohlwald. Dann ein längerer Aufstieg im Wald, bis das "Berglusthaus" des Schwarzwaldvereins erreicht ist, ein Wanderheim. Noch ein bisschen höher liegt der fantastische Aussichtspunkt Eckewitti, über den "Gerstenhalm" am Frauenhemd vorbei geht's dann entspannt über breitere Wege bergab zum Ziel.

Author’s recommendation

Auf dem Kirchhof steht ein Brunnen, dessen Umrandung der Teufel seine Krallen aufgedrückt haben soll. Vielleicht liegt es an dessen (früherer?) Anwesenheit, dass am Benediktenkreuz oberhalb gewarnt wird: "Nicht der Teufel sei mein Führer"?
Profile picture of Klaus Gülker
Author
Klaus Gülker 
Update: December 23, 2021
Highest point
866 m
Lowest point
553 m

Safety information

Keine besonderen.

Tips and hints

www.bollschweil.de u.a. mit Informationen zum "Lebensweg"

http://freiburg-schwarzwaldverein.de/ zum Berglusthaus

Start

Parkplatz am Gemeindehaus unterhalb der Kirche (554 m)
Coordinates:
DD
47.908723, 7.838305
DMS
47°54'31.4"N 7°50'17.9"E
UTM
32T 413190 5306808
w3w 
///cohorts.showdown.impacts
Show on Map

Destination

Parkplatz am Gemeindehaus unterhalb der Kirche

Turn-by-turn directions

Ihr startet am Gasthaus Rössle und geht hoch zur Kirche. Um den Kirchhof herum führt der Weg in weitem Linksbogen schon mal ein bisschen aufwärts. Ihr seid nun (auch) auf dem „Lebensweg“, den sie hier ausgeschildert haben. Jetzt steigt ihr auf dem breiteren Weg rechts aufwärts, freut euch an der Aussicht und verschnauft am Wegweiser „Winterberghütte“. Von dort scharf links verläuft der Weg (auch „St.-Ulrich-Rundweg“) eben am Winterberg entlang zum Benediktenkreuz und weiter, bald wieder im Wald, zum nächsten Wegweiser: „Winterbergparkplatz“. Den Bachlauf bewundern, den haben sie schön hergerichtet. Noch kurz aufwärts, dann geht’s links hoch, bald schon erreicht ihr einen neuen Aussichtspunkt. Immer den Schildern „St. Ulrich-Rundweg“ folgen! In einigen Schwüngen geht es immer weiter aufwärts, das „Berglusthaus“ ist schon ausgeschildert. Die letzte Strecke zu diesem Wanderheim des Schwarzwaldvereins (wochenends geöffnet, wenn…) verläuft über eine schöne Matte. Alles so schön grün hier!

Links am Haus vorbei, oben auf dem Sträßle ein paar Meter rechts, und schon seht ihr den nächsten Wegweiser namens „Berglusthaus“. Hier geht ihr die Teerstraße hoch zur „Eckewitti“. Ein begnadeter Ort: Ausblick in alle Richtungen, sonnig, allerdings auch nahe des Parkplatzes „Gerstenhalm“, der nun wirklich kein Geheimtipp ist. Genau dort, am Parkplatz, nehmt ihr den Wanderweg an den beiden Hütten vorbei leicht aufwärts und wandert durch den Wald, dann an einem Kreuz und einer Wiese mit Eseln vorbei zum Höhepunkt der Tour, dem Gerstenhalm – so heißt auch der Wegweiser dort. Tolle Ausicht Richtung Freiburg! Die Wiesen Richtung Stadt werden übrigens auch „Frauenhemd“ genannt, weil sie von Ferne aussehen wie ein, sagen wir: T-Shirt…

Wenn ihr jetzt links abbiegt, habt ihr im Abwärtsgehen ein weiteres großartiges Panorama vor Augen – mit dem Belchen mittendrin. Bei der Einmündung des Wegs ein paar Meter rechts gehen zum Wegweiser „Geiersnest“. Hier habe ich den St. Ulrich-Rundweg kurz verlassen, weil der direkte Weg bergab zum Wegweiser „Paulihof“ ein schöner Graspfad ist. Ab dort seid ihr aber wieder auf der ausgeschilderten Runde, den Abstecher zum Galgenkopf habe ich bei der Vorwanderung ausgelassen.

Nun geht’s an dem früheren Gasthaus „Paulihof“ bergab, Wald, Wiesen, der Schweighof ist bald erreicht. Hier links abwärts im großen Bogen um das Wiesental herum, und wenn ihr im Wald seid, nicht den Abzweig links aufwärts verpassen! Da fehlen ein paar Schilder. Wenn ihr dem richtigen Weg folgt, seid ihr nach kurzer Strecke am Wegweiser „Eichbühl“. Rechts abwärts ist dann bald der „Ortskern“ von St. Ulrich erreicht.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Montags bis freitags fährt zu Schulbuszeiten ein Bus nach St. Ulrich. Samstag und Sonntag darf man ausdrücklich an der Bushaltestelle "Gütle" ausdrücklich parken...

Getting there

Von der Hexentalstraße Freiburg-Ehrenkirchen biegt die Straße nach St. Ulrich kurz vor Bollschweil links ab. Von dort 4 km.

Parking

Parkplatz neben der Straße im "Zentrum", dort auch öffentliche WCs!

Coordinates

DD
47.908723, 7.838305
DMS
47°54'31.4"N 7°50'17.9"E
UTM
32T 413190 5306808
w3w 
///cohorts.showdown.impacts
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Getränke! Denn die Wirtschaften sind nach wie vor geschlossen...

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Distance
8 km
Duration
4:11 h
Ascent
628 m
Descent
529 m
Highest point
866 m
Lowest point
553 m

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view