Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Auf zum Hohen Horn

· 3 reviews · Hiking trail · Schwarzwald
Responsible for this content
Schwarzwaldverein e.V. Verified partner 
  • Albersbacher Kapelle
    Albersbacher Kapelle
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 700 600 500 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Zell-Weierbach/Abtsberghalle Zell-Weierbach/Abtsberghalle Hohes Horn Felix-Burda-Gedächtnisgarten Schloss Ortenberg
Zum Offenburger Hausberg
easy
Distance 13.6 km
4:12 h
453 m
453 m
534 m
184 m

Das "Hohe Horn" der Offenburger Hausberg ist ein beliebter und gern besuchter Aussichtspunkt. Von seinem Aussichtsturm, an der Gemarkungsgrenze von Offenburg, Ortenberg und Ohlsbach liegt, bietet einen herrlichen Rundblick ins Kinzigtal mit seinen Seitentälern, in die mit Wein und Obst gesegnete Ortenau, über die Rheinebene bis hinüber zu den Vogesen und nach Straßburg, dessen Münsterturm man bei guter Sicht erkennen kann.   Zell-Weierbach liegt in der Vorbergzone des Schwarzwaldes , 1 km vom Stadtzentrum von Offenburg entfernt, zwischen den beiden Weinorten Rammersweier und Fessenbach .     Offenburg ist eine Stadt im Westen Baden-Württembergs , etwa 20 Kilometer südöstlich von Straßburg . Sie ist die Kreisstadt und größte Stadt des Ortenaukreises . Nach dem Landesentwicklungsplan bildet Offenburg seit 1996 ein Oberzentrum innerhalb der Region Südlicher Oberrhein .  Seit 1. April 1956 ist Offenburg Große Kreisstadt . Mit den Gemeinden Durbach , Hohberg , Ortenberg und Schutterwald hat die Stadt eine Verwaltungsgemeinschaft vereinbart .    

Author’s recommendation

Die Tour eignet sich auch als Rundwanderung mit Startpunkt Schloss Ortenberg. Allerdings wird beim Standort "Albersbach" nicht in Richtungs Abtsberghalle gelaufen, da dies außerhalb der Rundstrecke liegen würde, sondern  "Albersbacher Kapelle"
Profile picture of Werner Hillmann
Author
Werner Hillmann
Update: May 12, 2021
Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
534 m
Lowest point
184 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 28.28%Dirt road 0.07%Forested/wild trail 39.39%Path 11.13%Road 21.10%
Asphalt
3.9 km
Dirt road
0 km
Forested/wild trail
5.4 km
Path
1.5 km
Road
2.9 km
Show elevation profile

Tips and hints

Stadtinformation im Bürger Büro, Fischmarkt 2,  77652 Offenburg , E-Mail: info@offenburg.de, Tel: 0781 82-2800, Öffnungszeit:  Montag bis Freitag von 8 - 18 Uhr sowie am Samstag von 8 - 12 Uhr Rat und Auskunft.   

 

Schwarzwaldverein

www.schwarzwaldverein.de

www.wanderservice-schwarzwald.de

Schwarzwaldverein Offenburg: 

Start

Abtsberghalle in Zell-Weierbach (199 m)
Coordinates:
DD
48.475540, 7.985580
DMS
48°28'31.9"N 7°59'08.1"E
UTM
32U 425027 5369653
w3w 
///curry.breeding.mentions
Show on Map

Destination

Abtsberghalle in Zell-Weierbach

Turn-by-turn directions

Ausgangspunkt dieser Rundwanderung ist die Abtsberghalle in Zell-Weierbach. Vom Parkplatz oberhalb der Halle aus überqueren wir die Kreisstrasse und orientieren uns Richtung schulmuseum.zell-weierbach.de  Dort folgen wir nun der blauen Raute Richtung „Dorfplatz“ Die dortige Übersichtstafel zeigen uns den Standort und das Ziel an.   Wir folgen der blauen Raute vorbei am Restaurant Zeller Brugg   bis zum Restaurant Vini E Cucina und wechseln nun auf der gelben Raute nach rechts ins Leimental nach Albersbach. Nach kurzem Zick-Zack-Aufstieg durchqueren wir einen Kinderspielplatz und halten uns dann links auf einem Wiesenweg und erreichen nach wenigen Metern die Kreisstrasse und den Standort „ Albersbach“ 232 m.   Das nächste Ziel ist die „Albersbacher Kapelle“ , von deren Standort aus bereits herrliche Rundblicke auf das Weinbaugebiet Zellweierbach   und das Rheintal möglich sind. Nach etwa 200 m treffen wir am Standort „ Vorderes Steckenwäldele „ 309 m, nun auf die rote Raute mit der blauen Weintraube des Ortenauer Weinpfades. Die Entfernung zum Hohen Horn ist hier mit   2,5 km angegeben.   Recht bald danach erreichen wir „ Hinteres   Steckenwäldele“   Der Blick zurück in die Rheinebene entschädigt den schweißtreibenden   Aufstieg.   Hier verlassen wir den Ortenauer Weinpfad und folgen der gelben Raute in Richtung „ Ob dem Schuckshof“   350 m, und Hörnlesbrunnen“ 482 m.   Noch   0,5 km bis zum Aussichtsturm „ Hohes Horn“, 538 m.   97 Stufen genügen zu einer berauschenden Rundsicht vom Rheintal bis ins vordere Kinzigtal und hinüber zum Moosturm.  Nach einer verdienten Rast in der   Hütte unterhalb des Turms machen wir uns wieder auf den Weg und gelangen vom Standort „ Hohes Horn “ nach wenigen Metern auf der gelben Raute zum Standort   „Unterm Horn “   535 m   und wandern   bergab auf z. T. federndem Waldboden aber auch auf einem Felsenweg in Richtung „ Freudentaler Eck “ 336 m. Als Freudentaler Eck bezeichnet man einen Bergsattel zwischen Kügeleskopf (371m) und Hohes Horn (546m) Über das Freudentaler Eck verläuft die Gemarkungsgrenze der Gemeinden Ortenberg und Ohlsbach.   Der Waldwichtel heißt die Wanderer in der liebevoll   ausgestatteten   Hütte willkommen.   Leicht bergan folgen wir der Richtung „ Pipelisstein “   233 m, dort erreichen wir das Rebgebiet des „ Weingut Schloss Ortenberg “ 222 m.   Die ehemalige mittelalterliche Burganlage stammt aus dem XII Jahrhundert.   Im XV. Jahrhundert wurde sie mit Verteidigungstürmen – sogenannten Rondeln mit Kanonen bestückt – erweitert.  Seit 1950 wird die Schlossanlage als Jugendherberge geführt.  Geleitet werden wir nun wieder vom Ortenauer Weinpfad und erreichen in den Reben den Standort „ Im Hafner “ 255 m. Der nächste – interessante Punkt ist der „ Felix-Burda-Gedächtnisgarten “ 233 m , der nach weiteren 0,6 km erreicht wird.   Hier wechseln wir wieder auf die gelbe Raute und wandern nach „ Fessenbach Beim Bacchus “ 198 m.   Wir überqueren wieder die Kreisstraße in Richtung   „ Fessenbacher Kirchweg “   203 m und wandern dann ich Richtung „ Albersbach “ 232 m. Hier schließt sich der Kreis und wir gelangen wieder durch den Spielplatz den Zick-Zack-Weg und   anschließend den Dorfplatz, das Schulmuseum und letztendlich den Parkplatz an der Abtsberghalle.   Nach ca. 13,7 km haben wir diese herrliche, aussichtsreiche Rundwanderung beendet. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Buslinie:   S 1 SWEG    Zell-Weierbach-Abtsberghalle    Rückfahrt:  Von der Abstberghalle - Anruf Sammel-Taxi  Tel. 2 20 00

(TGO-Tarifverbund Ortenau www.ortenaulinie.de)

Getting there

Zur Orientierung -   Ab Bahnhof Offenburg   auf die K 5369 Richtung Rammersweier, dann Richerung Zell-Weierbach auf die K 5326 bis zur Abtsberghalle – Parkplatz.  Entfernung ca. 5 km

Parking

Parkplatz Abtsberghalle:   UTM 32 U E425027   N5369590

Coordinates

DD
48.475540, 7.985580
DMS
48°28'31.9"N 7°59'08.1"E
UTM
32U 425027 5369653
w3w 
///curry.breeding.mentions
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins und LGL - grüne Serie: Renchtal und Ortenau, 1:35.000, ISBN 978-3-89021-736-9,

Equipment

Feste Wanderschuhe, gegebenenfalls Teleskopstöcke

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.3
(3)
Günther Tobien
February 05, 2022 · Community
Schöne Tour mit Weitblick ins Rheintal .
Show more
Detlef Kappes 
September 29, 2020 · Community
Sehr abwechslungsreich mit vielen schönen Aussichten. Es geht durch Weinberge, Wald und Schöne Wohngebiete. Eine gute Möglichkeit diese Gegend kennen zu lernen. Die asphaltierten Wegabschnitte sollte man aber akzeptieren.
Show more
When did you do this route? September 28, 2020

Photos from others


Reviews
Difficulty
easy
Distance
13.6 km
Duration
4:12 h
Ascent
453 m
Descent
453 m
Highest point
534 m
Lowest point
184 m
Circular route Scenic Family-friendly Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 26 Waypoints
  • 26 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view