Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Auf dem Hornberger Panoramaweg

· 4 reviews · Hiking trail · Mittelschwarzwald
Responsible for this content
Schwarzwaldverein e.V. Verified partner 
  • Wegmarkierung: Querweg Lahr-Rottweil, gelbe + blaue Raute
    Wegmarkierung: Querweg Lahr-Rottweil, gelbe + blaue Raute
    Photo: CC BY-ND, Schwarzwaldverein e.V.
m 600 500 400 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km Steudelsruhe Gesundbrunnen 490 m Vogelbrunnen Hasenhof Rebberg Gutach
Diese Unternehmung geht nicht aus wie das „Hornberger Schießen“: die Rundwanderung auf dem Hornberger Panoramaweg verspricht viel Abwechslung immer in Sichtweite des Schlossberges.
moderate
Distance 16.7 km
5:45 h
650 m
650 m
560 m
340 m

Hornberg, die Stadt des „Hornberger Schießens“, liegt im mittleren Schwarzwald an der Deutschen Uhrenstraße. Hoch über dem Gutachtal passiert die Schwarzwaldbahn den Ort auf einem Viadukt. Schon bei der Anfahrt mit der Bahn dominiert der 19 m hohe Bergfried der im 12. Jahrhundert errichteten Burg Hornberg auf dem Schlossberg den Blick auf die Stadt. Vom verkehrsberuhigten Zentrum führt der Rundwanderweg um den Schlossberg herum zur Freilichtbühne, in der das „Hornberger Schießen“ mit viel Getöse nachgestellt wird. Sehenswert ist auch der Schlossberg mit dem Rundumblick vom Bergfried aus. Dazu gibt es vielfältige Informationen zur Geschichte des Schlosses und der Schwarzwaldbahn. Auf schattigen Waldwegen bietet der Panoramaweg immer wieder Ausblicke in das Gutachtal. Unterwegs kommen wir an Quellen und Felsen vorbei zu einer alten Hofmühle. Mehrere Rastplätze und Grillstellen laden zum Verweilen ein.

 

Author’s recommendation

Der Aussichtsturm der Burg Hornberg ist von April bis Oktober geöffnet. Der Schlüssel ist im Schlosshotel erhältlich.
Profile picture of Schwarzwaldverein Hornberg / Walter Biselli
Author
Schwarzwaldverein Hornberg / Walter Biselli
Update: December 25, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Steudelsruhe, 560 m
Lowest point
Gutach, 340 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 24.11%Dirt road 29.12%Forested/wild trail 4.71%Path 39.10%Road 2.93%
Asphalt
4 km
Dirt road
4.9 km
Forested/wild trail
0.8 km
Path
6.5 km
Road
0.5 km
Show elevation profile

Rest stops

Gasthaus-Pension Schützen
Gasthof Rose
Hotel Schloss Hornberg
Hotel Adler

Safety information

Die Route verläuft auf unkritischen Wegen.

Tips and hints

Tourist-Information Hornberg
Bahnhofstr. 1-3, 78132 Hornberg
Tel. 0 78 33 / 793 44, Fax. 0 78 33 / 793 29
tourist-info@hornberg.de, www.hornberg.de

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hornberg

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: https://www.wanderservice-schwarzwald.de\de\tour\4215958

 

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Hornberg
www.schwarzwaldverein-hornberg.de

Start

Rathaus Hornberg, Bärenplatz (355 m)
Coordinates:
DD
48.212353, 8.229769
DMS
48°12'44.5"N 8°13'47.2"E
UTM
32U 442780 5340189
w3w 
///dented.beacon.embeds
Show on Map

Destination

Rathaus Hornberg

Turn-by-turn directions

Ausgangspunkt der Rundwanderung ist der Wegweiserstandort „Rathaus (364 m)“ am Querweg Lahr-Rottweil. Seine Markierung (rot/blaue Raute auf gelbem Grund) führt uns durch die Schlossstraße nach Süden. „Am Storenwald“ wandern wir mit dem Blick zum Schlossberg auf der rechten Seite zur Freilichtbühne und mitten durch sie hindurch. Vom Wegweiser „Freilichtbühne“ biegen wir rechts in Richtung Schlossberg ab und erreichen kurz darauf den „Schlossweiher“.

Nach dem Aufstieg zum „Schlosshotel“ lohnt sich ein Abstecher auf den Gipfel des Schlossberges, um von dort die Aussicht zu genießen. Dann verlassen wir am „Bürgermeister-Vogel-Weg“ den Querweg und nehmen den nach rechts mit der gelben Raute markierten Pfad zur Behagelhütte (ca. 465 m ü.NN.). Über den Vogelbrunnen geht es abwärts zur alten B33 (345 m) am Ortseingang von Hornberg und über die Gutach zur „Markgrafenwiese“. Links folgen wir ein kurzes Stück dem mit der blauen Raute markierten Gutachtalweg zum „Markgrafenhof“ und dann wieder der gelben Raute nach rechts über die Bahngleise. Steil aufwärts führt ein Waldweg zum „Franziskusheim“ und dort in Serpentinen weiter hinauf zum Rebbeg (480 m). „Unterm Teufelstritt“ bieten sich auf dem Weg zum „Rebberg“ wieder schöne Ausblicke auf das Viadukt der Schwarzwaldbahn und den dahinter aufragenden Schlossberg sowie in das Gutachtal Richtung Triberg. Geradeaus folgen wir nun abwärts zum „Mühlepeter“ der blauen Raute, die nur kurz von der gelben Raute zum „Straßerhof“ abgelöst wird. Hier steht eine typische Schwarzwälder Hofmühle, die am Deutschen Mühlentag (immer Pfingstmontag) besichtigt werden kann.

Auf der Reichenbacher Straße gehen wir nach rechts zur „Schwanenbacherstraße (385 m)“ und ihr entlang aufsteigend wieder mit der gelben Raute stadtauswärts. Nach 150 m biegt rechts ein Forstweg in den Wald ein. Ihm folgen wir zum „Schmiedeacker“, einem herrlichen Aussichtspunkt über das Gutachtal.

Am Rand des Waldes entlang und weiter durch ihn hindurch kommen wir zum Wegweiser „Gesundbrunnen“ und kurz darauf zur Hütte mit einem „Grillplatz“ unterhalb der Quelle. Hier haben wir uns eine Pause verdient.

Weiter führt der Forstweg zum Erfrischung spendenden „Kahlhiebbrunnen (535 m)“. „Im Rubersbach“ gehen wir geradeaus, über „Kreuzweg/Kanzelweg“ und   „Bahnweg“ zur B 33 hinab (410 m), überqueren sie und folgen ihr bis zum Gasthaus Rössle im Ortsteil Niederwasser. Über die Gutachbrücke erreichen wir „Niederwasser Dorf“. Nach einem kurzen Anstieg zum „Friedhof“ ist das nächste Ziel „Storenwalddobel“ 4 km entfernt.

Auf dem stillen Weg dorthin liegt der Hasenhof im Frombachtal. Wir umrunden diesen halb im weiteren Aufstieg durch den Mischwald zu einer Hütte bei der Steudelsruhe (560 m) am höchsten Punkt der Tour. Im Abstieg kommen wir an der Hugsbachquelle vorbei. Schließlich führt uns der Paul-Schoffer-Weg zur Seufzerbank und über den Storenwalddobel zurück zum Standort „Freilichtbühne“. „Am Storenwald“ vorbei erreichen wir auf dem schon bekannten Weg wieder den Ausgangspunkt „Rathaus“.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Der Bahnhof Hornberg liegt an der Strecke der Schwarzwaldbahn (Karlsruhe - Offenburg – Konstanz) mit Halt im Stundentakt (Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de)

Die SBG Buslinie 7484 verbindet Schramberg mit Hornberg (SBG SüdbadenBus Gesellschaft mbH: www.suedbadenbus.de)

Vom Bahnhof aus führt ein Fußweg direkt in die Stadtmitte zum Rathaus.

Getting there

Hornberg liegt an der B 33 zwischen Offenburg und Villingen-Schwenningen; vor der Tunneleinfahrt auf der alten B 33 in Richtung Stadtmitte fahren. Von Norden her nach der Gutachbrücke rechts und gleich links abbiegen zur Stadthalle; von Süden her in die zweite Straße nach der Bahnhofstraße rechts.

Von Schramberg auf der L 108 unter dem Viadukt hindurch und geradeaus in die Stadtmitte, links über die Gutachbrücke und nach 100 m links abbiegen zur Stadthalle

Parking

Parkplatz Stadthalle (UTM 32U 442996 5340021), ca. 200 m südöstl. vom Rathaus

Coordinates

DD
48.212353, 8.229769
DMS
48°12'44.5"N 8°13'47.2"E
UTM
32U 442780 5340189
w3w 
///dented.beacon.embeds
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins im Maßstab 1:25.000 (Neue Serie):

W248 Furtwangen (Gutachtal, Triberg i. Schw., Hornberg) ISBN 978-3-86398-474-8

erhältlich im Buchhandel sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg:

www.schwarzwaldverein.de E-Mail: verkauf@schwarzwaldverein.de (Sonderpreis für Mitglieder!)

 

Equipment

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, evtl. Teleskopstöcke; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.2
(4)
Alois X
June 17, 2022 · Community
schöner Weg; Burg Hornberg oft im Blick. Verbesserungsfähig ist die Beschilderung und die nicht immer stimmige Beschreibung hier.
Show more
When did you do this route? June 15, 2022
Renzo Libenzi
September 13, 2017 · Community
Sehr schöne und abwechslungsreiche Tagestour mit Einkehrmöglichkeiten. Genial war die Übernachtungsmöglichkeit: https://www.airbnb.de/rooms/5689975
Show more
When did you do this route? December 05, 2015
Photo: Renzo Libenzi, Community
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
16.7 km
Duration
5:45 h
Ascent
650 m
Descent
650 m
Highest point
560 m
Lowest point
340 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 50 Waypoints
  • 50 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view