Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwandern empfohlene Tour

Winterwanderung im Bernauer Hochtal

Winterwandern · Bernau im Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Schwarzwaldhaus in Bernau
    / Schwarzwaldhaus in Bernau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Das Skigebiet Hofeck
    / Das Skigebiet Hofeck
    Foto: Tourist-Information Bernau im Schwarzwald
  • / Ausblick vom Skilift Köpfle
    Foto: Ute Maier, Tourist-Information Bernau im Schwarzwald
  • / Wegweiser zur Krunkelbachhütte
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Auf dem Hofmättleweg zur Krunkelbachhüttte
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Verschneiter Hofmättleweg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Pistenbully bei der Krunkelbachhütte
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bernau Hof Pistenbully Taxi Start
  • / Wetterstation Krunkelbachhütte
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Pause vor der Krunkelbachhütte
    Foto: Michael Arndt, Tourist-Information Bernau im Schwarzwald
  • / Blick ins winterliche Hochtal Richtung Herzogenhorn
    Foto: Michael Arndt, Tourist-Information Bernau im Schwarzwald
  • / Blick vom Herzogenhorn auf die Alpenkette
    Foto: Ute Maier, Tourist-Information Bernau im Schwarzwald
  • / Schlittenhunderennen vor dem Hochtal
    Foto: Erich Spiegelhalter, Tourist-Information Bernau im Schwarzwald
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 16 14 12 10 8 6 4 2 km Berggasthaus Krunkelbach-Hütte Bernau-Kaiserhaus Bernau-Hof
Rundwanderung auf markierten Winterwanderwegen von Bernau Innerlehen zur Krunkelbachhütte
mittel
Strecke 16,1 km
5:00 h
450 hm
450 hm

Die Rundtour kombiniert die offiziellen Winterwanderwege im Bernauer Hochtal.

Sie startet im Ortsteil Innerlehen beim Hans-Thoma-Museum, das die Werke von Deutschlands lange beliebtestem Landschafts- und Portraitmaler präsentiert. Aussichtsreich verläuft sie zunächst eben im Tal an der Bernauer Alb entlang. Dem malerischen Bachlauf folgen wir bis zum Ortsteil Hof. Ab hier steigt der Weg stetig an bis zur Krunkelbach-Hütte auf 1.294 m Höhe. Sie ist eines der höchstgelegenen Berggasthäuser des Schwarzwalds. Von hier bieten sich weite Ausblicke auf das Bernauer Hochtal, den gegenüberliegenden Gipfel des Herzogenhorns (1.415 m) und auf den 1.309 m hohen Blößling. Zurück geht es auf dem Panoramaweg mit großartigem Blick auf das Bernauer Hochtal, die Höhen des Südschwarzwaldes und bei guter Sicht bis zu den Schweizer Alpen.

Vom Ortsteil Kaiserhaus folgen wir wieder dem Albweg an der Bernauer Alb entlang nach Bernau Innerlehen.

Autorentipp

Das 4. Schwarzwälder Schneeskulpturen-Festival 2020 in Bernau Innerlehen wurde mangels Schnee und wegen zu milder Temperaturen leider abgesagt!
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 03.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Krunkelbachhütte, 1.264 m
Tiefster Punkt
Bernau, 865 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthaus Krunkelbach-Hütte
Bernau-Hof/Gasthaus Hofeck

Sicherheitshinweise

Der Winterwanderweg von Bernau-Hof zur Krunkelbach-Hütte wird auch als Rodelstrecke genutzt. Auf diesem Wegabschnitt ist besondere Vorsicht geboten.

Weitere Infos und Links

www.bernau-schwarzwald.de/eip/pages/winterwandern.php

Schneebericht der Tourist-Info Bernau im Schwarzwald:

- Schneetelefon 07675 160032

- www.bernau-schwarzwald.de/de/winter/bericht.php

 

Einkehrmöglichkeiten

Berggasthaus "Krunkelbach" (1.294m)
Telefon: 07675 / 338
 

Bernau Ortsteil Innerlehen:

Hotel "Das Rössle"
St. Johannweg 2
Telefon: 07675 / 922050

 

Gasthof "Schwarzwaldhaus"
Am Kurpark 26
Telefon: 07675 / 365

Start

Bernau Innerlehen (911 m)
Koordinaten:
DD
47.801909, 8.035328
GMS
47°48'06.9"N 8°02'07.2"E
UTM
32T 427765 5294734
w3w 
///musikkultur.früheres.schwarz

Ziel

Bernau Innerlehen

Wegbeschreibung

Vom Rathaus bzw. Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau Innerlehen gehen wir zwischen der Bäckerei Stoll und dem Hotel Rössle zum Albweg. Der mit der Nummer 15 markierte Winterwanderwg führt nach links an der Bernauer Alb entlang zum Sportzentrum Spitzenberg. Auf Wanderwegen des Schwarzwaldvereins geht es "Am Kaltenbach" vorbei nach Bernau-Hof. Beim Gasthaus Hofeck wechseln wir auf den Weg Nr. 18 zur Krunkelbachhütte. Achtung: Der jetzt ansteigende 3,5 km lange Wanderweg wird auch durchgehend als Rodelbahn genutzt! Nach einem Aufstieg von 350 Höhenmetern lädt das Berggasthaus Krunkelbach-Hütte zur gemütlichen Einkehr. Anschließend folgen wir dem Krunkelbachweg (Nr. 17) hinab in Richtung Bernau Dorf, biegen zuvor aber nach links auf den Panoramaweg (Nr. 16) nach Kaiserhaus ab. Nachdem wir die Landstraße in Altenrond gequert haben bleiben wir weiter auf dem Schliefeweg bis zur Weggabelung "Schliefe". Hier haben wir wieder die Bernauer Alb erreicht und folgen ihr nach rechts auf dem Winterwanderweg 15 zurück nach Bernau Innerlehen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus 7321 (St. Blasien - Todtmoos) nach Innerlehen Rathaus, Bernau im Schwarzwald

Anfahrt

  • Von Todtmoos: auf der L 146, Todtmooser Straße: Kurz nach dem Ortseingang von Bernau, Ortsteil Oberlehen, links abbiegen, Richtung Ortsteil Innerlehen.
  • Von St. Blasien: auf der L 149 nach Bernau, dann beim Ortseingang Bernau geradeaus weiterfahren. Richtung Ortsteil Innerlehen. 

Parken

Großer kostenloser Parkplatz oberhalb vom Kurpark (ausgeschildert). 

Koordinaten

DD
47.801909, 8.035328
GMS
47°48'06.9"N 8°02'07.2"E
UTM
32T 427765 5294734
w3w 
///musikkultur.früheres.schwarz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Winterwanderausrüstung

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Schneeoberfläche präpariert

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.