Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Von Hinterzarten nach Breitnau

Winterwandern · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • /
  • Hinterzartener Moor
    / Hinterzartener Moor
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Weiher beim Ankenhof
    / Weiher beim Ankenhof
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Ankenhof
    / Ankenhof
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Alte Mühle
    / Alte Mühle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Heiligenbrunnenkapelle St. Margarethen
    / Heiligenbrunnenkapelle St. Margarethen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • /
  • / Blick auf Breitnau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kirche in Breitnau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12 Am Hochmoor Heiligenbrunnen Oberer Fahrenberg

Vom Kurort Hinterzarten im Hochschwarzwald führt die aussichtsreiche Winterwanderung durch das Hochmoor über Heiligenbrunnen und Fahrenberg zum Luftkurort Breitnau.

mittel
12,5 km
3:30 h
340 hm
200 hm

Gegenüber dem Bahnhof Hinterzarten starten wir in das Naturschutzgebiet Hinterzartener Moor. Es ist eines der schönsten Hochmoore Europas und mit einer Fläche von 100 Hektar der größte Moorkomplex im Schwarzwald. Auf überwiegend präparierten Winterwanderwegen steigen wir nach Heiligenbrunnen (1025 m) zur Wallfahrtskapelle St. Margarethen hinauf. An alten Bauernhöfen vorbei führt der markierte Wanderweg weiter durch den Breitnauer Ortsteil Tiefen. Vom Oberen Fahrenberg aus genießen wir den Panoramablick auf das Klosterdorf St. Peter (8 km in NW) und den dahinter aufragenden Kandel (1241 m, 13 km) bei Waldkirch. Im Naturfreundehaus Breitnau (1070 m) lohnt sich die Einkehr. Es befindet sich an der im 17./18. Jh. errichteten Schanzenlinie. Mit primitiven Schanzen und Wällen sollte damals der Schwarzwald von Pforzheim bis Rheinfelden gegen einfallende französische Heere verteidigt werden. Auf Höhe der Ringelschanze blicken wir nach SW zum 1493 m hohen Feldberg und zum Schauinsland (1.284 m). Beim ehem. Schanzenhäusle erreichen wir schließlich die schönste Aussichtsterrasse hoch über der „Breiten Au“, bevor wir nach Breitnau (1015m) zur Kirche hinab steigen. Sie wurde 1753 neu erbaut, nachdem sie 60 Jahre zuvor bei Einfällen der Franzosen abgebrannt ist. Von der Bushaltestelle bringt uns der Linienbus zum Ausgangspunkt Hinterzarten zurück.

Autorentipp

Die Tour verläuft überwiegend auf befestigten Winterwanderwegen, die von der Gemeinde Breitnau präpariert werden.

outdooractive.com User
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 04.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1101 m
Tiefster Punkt
879 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Feriengasthof Löwen
Hotel Schwarzwaldhof
Naturfreundehaus Breitnau

Sicherheitshinweise

Über den aktuellen Zustand der Winterwanderwege sollte man sich kurzfristig vorab erkunden (s. Link).

Ausrüstung

Knöchelhohe feste Wanderschuhe sind ein Muss, da evtl. nicht alle Wegabschnitte geräumt sind. Schneeketten für die Schuhe sowie Teleskopstöcke könnten hilfreich sein, dazu winterliche Bekleidung und warme Getränke.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hinterzarten
Freiburger Straße 1
79856 Hinterzarten
Telefon: +49 (0)7652 12060
tourismus@hinterzarten.de
www.hinterzarten.de

 

Schneebericht Breitnau: www.hochschwarzwald.de/Schneebericht/Breitnau

Webcam Breitnau - Rossberg: www.bergfex.de

Hinterzartener Moor: rips-dienste.lubw.baden-wuerttemberg.de

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de,
www.wanderservice-schwarzwald.de

Start

Bahnhof Hinterzarten (886 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.905451, 8.107648
UTM
32T 433313 5306177

Ziel

Kirche in Breitnau

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Hinterzarten (880 m ü.M.) aus folgen wir dem Bahnhofweg aus dem Ort heraus in Richtung Adlerweiher. Ihm gegenüber biegen wir dann nach links vor dem Feuerwehrhaus in den Heimatpfad Hochschwarzwald Richtung Hochmoor ab. Ab hier ist der Weg mit der gelben Raute des Schwarzwaldvereins markiert.

Wir überschreiten die Bahngleise und betreten beim Standort „Am Hochmoor“ das Naturschutzgebiet Hinterzartener Moor. Geradeaus passieren wir es auf dem Holzsteg bis zum Standort „Mooshof“ am nördlichen Rand. „An der Lafette“ überqueren wir die B31 in Richtung „Ankenhof“. Von hier blicken wir zurück über das Moor zum Skisprungzentrum in Hinterzarten mit drei kleinen Schanzen für Kinder, Jugend- und Nachwuchsspringer sowie die 95 m hohe Adlerschanze (Rothaus).

Am Ankenhof und Weißenhof vorbei folgen wir dem Fahrweg hinauf nach Heiligenbrunnen (1.023 m) zur Kapelle und gehen „Bei Heiligenbrunnen“ links weiter Richtung „Breitnau 5 km“. Stets geradeaus erreichen wir den Breitnauer Ortsteil Tiefen. Schon in Sichtweite der B500 und dem nächsten Wegepunkt „Breitnau Löwen“ verlassen wir den markierten Wanderweg 200 m davor und biegen rechts ab. Der kurze Aufstieg zum Eckershof auf dem Fahrenberg ist ggf. nicht präpariert. Da wir jedoch mit geeignetem Schuhwerk gerüstet sind bereitet auch das keine Probleme. Oben angekommen führt der Fahrweg links zur Weggabelung „Mathislehof“ und ohne Markierung bis zur B500, die wir überqueren müssen. Ein Hinweisschild kündigt das nicht mehr weit entfernte Naturfreundehaus auf dem „Oberen Fahrenberg“ an. Dahinter führt uns die gelbe Raute weiter durch den Wald und einer Lichtung entlang über die „Schanz Waldeck (1085 m)“ zum „Schanzenhäusle“ (geschlossen). Geradeaus geht es hinab zur sehenswerten Kirche von Breitnau. Südlich davon befindet sich die Bushaltestelle für den Linienbus 7216, mit dem wir nach Hinterzarten zurückfahren können.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt zum Bahnhof Hinterzarten an der Höllentalbahn

Rückfahrt ab Haltestelle Breitnau Kirche mit SBG-Bus 7216

Fahrplanauskunft:

SüdbadenBus Gesellschaft (SBG): www.suedbadenbus.de
Nahverkehr Baden-Württemberg: www.efa-bw.de
Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Anfahrt

Von der B31 / B500 kommend: am Ende der B500 auf Freiburger Straße/K4961, nach 900 m links abbiegen auf Bahnhofweg in Hinterzarten 

Parken

Parkplatz am Bahnhof Hinterzarten (UTM 32U 433304 5306163)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wintersport- und Winterwanderkarte für den Hochschwarzwald, Maßstab: 1:35000, erhältlich im Online-Shop von www.hochschwarzwald.de.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
340 hm
Abstieg
200 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.