Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Zur Wiege der Donau

· 8 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Blick vom Zinswald auf Schönwald
    / Blick vom Zinswald auf Schönwald
    Foto: Marianne Halbe, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Naturschutzgebiet Briglirain
    / Naturschutzgebiet Briglirain
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Quellfassung der Elz
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / An der Elzquelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Martinskapelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Quellheiligtum Martinskapelle
    Foto: Marianne Halbe, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kolmenhof bei der Bregquelle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Zur Donauquelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Infotafel bei der Bregquelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bregquelle mit dem Flussgott Danuvius
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Günterfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Brendturm
    Foto: Marianne Halbe, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf den Kandel
    Foto: Marianne Halbe, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Brend Turm in Richtung Alpen
    Foto: Melanie Wernet, Community
m 1200 1100 1000 900 12 10 8 6 4 2 km Günterfelsen Brendturm Bregquelle Katharinenhöhe Elzquelle

Aussichtsreiche Rundwanderung von Schönau im Schwarzwald rund um die wahre Donauquelle.
mittel
12,1 km
3:30 h
330 hm
330 hm
Von Schönwald im Schwarzwald führt uns die abwechslungsreiche Tour auf den Wegen des Schwarzwaldvereins durch das Naturschutzgebiet Briglirain. An der Elzquelle vorbei wandern wir weiter zur Bregquelle beim Höhengasthaus Kolmenhof. Hier ist der wahre Donauursprung in der Nähe der Wasserscheide Donau-Rhein und der frühzeitlichen Martinskapelle. Eine geologische Besonderheit am Westweg stellen die Günterfelsen aus Granit dar. Nach dem Naturfreundehaus Brend erreichen wir den Brendturm (1149 m ü. NN.). Der Aussichtsturm auf dem Brend, Hausberg der Stadt Furtwangen, wurde 1905 vom Schwarzwaldverein Furtwangen erbaut. Über eine Außen-Wendeltreppe erschließt sich uns das Panorama von der Schwäbischen Alb über den Südschwarzwald bis zu den Schweizer Alpen und dem Vogesenkamm. Eine Super-Web-Cam liefert dazu hochauflösende 280-Grad-Kugelpanoramabilder. Unterhalb vom Turm liegt der Berggasthof Brend.

Autorentipp

Vom Brendturm des Schwarzwaldvereins Furtwangen genießen wir die prächtige Aussicht mit Alpenpanorama. An seinem Fuß lädt das Berggasthaus zur Einkehr
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 09.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Brend, 1149 m
Tiefster Punkt
Hummelhof, 919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Klosterstüble
Berggasthof Brend
Höhengasthaus Kolmenhof
Naturfreundehaus Brend
Hotel Dorer

Sicherheitshinweise

Die Route verläuft auf unkritischen Wegen.

Weitere Infos und Links

Dies ist keine offizielle Tourenbeschreibung des Wegebetreibers, vielmehr der rein private Wandervorschlag des Autors. Für die Aktualität der Informationen kann daher keine Gewähr übernommen werden.

 

Zur Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/12375157

 

Start

Tourist-Information Schönwald (982 m)
Koordinaten:
DG
48.101063, 8.200991
GMS
48°06'03.8"N 8°12'03.6"E
UTM
32U 440514 5327841
w3w 
///schauspielern.flieger.liest

Ziel

Tourist-Information Schönwald

Wegbeschreibung

Unsere Rundwanderung beginnt bei der Tourist-Information Schönwald. Vom Wegweiser „Schönwald/Rathaus (1.000 m)“ des Schwarzwaldvereins gehen wir mit der Markierung „gelbe Raute“ Richtung „Zinswald (1.034 m)“ und wieder abwärts zum „Naturschutzgebiet Briglirain (1.000 m)“. Hier stoßen wir auf den von rechts kommenden Westweg und folgen dessen roter Raute zur Elzquelle.

Zum „Forsthaus Martinskapelle (1097 m)“ steigt der Weg weiter an und verläuft dann fast eben zur Weggabelung an der „Martinskapelle“. Hier verlassen wir kurz den Fernwanderweg nach links, um die Bregquelle zu besichtigen, den eigentlichen Donau-Ursprung beim Höhengasthaus Kolmenhof.

Zurück bei der Weggabelung, folgen wir dem Westweg über das „Kolmenkreuz (1110 m)“ zum Naturdenkmal „Günterfelsen“. Geradeaus geht es weiter zum „Naturfreundehaus Brend (1126 m)“. Bei der folgenden Abzweigung biegen wir in die Zufahrtsstraße „Auf dem Brend“ nach rechts ein und erreichen den Brendturm (1149 m ü. NN.).

Wir gehen das kurze Wegstück zum Abzweig am „Naturfreundehaus Brend“ zurück und biegen dann mit der gelben Raute rechts ab Richtung „Katharinenhöhe (3,5 km)“. Im Abstieg zum Katzensteigtal überqueren wir die Breg, kommen an der Piuskapelle vorbei und müssen dann beim Hummelhof (919 m) nach links ein kurzes Stück aufwärts der Straße folgen. Vor dem Doldenhof zweigt der Weg nach rechts ab zur „Katharinenhöhe (1.050 m). Bis zum Ausgangspunkt der Rundwanderung sind es noch 1,5 km nach „Schönwald“.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt über Triberg mit Bus 7270 zur Haltestelle Schönwald Bachwinkel

Fahrplanauskunft:

SüdbadenBus Gesellschaft (SBG): www.suedbadenbus.de
Nahverkehr Baden-Württemberg: www.efa-bw.de
Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Anfahrt

Auf der B500 bis Schönwald, abbiegen auf Rathaussteige zum Parkplatz

Parken

Parkplatz direkt am Rathaus oder bei der katholischen Kirche

Koordinaten

DG
48.101063, 8.200991
GMS
48°06'03.8"N 8°12'03.6"E
UTM
32U 440514 5327841
w3w 
///schauspielern.flieger.liest
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:35 000 (grüne Serie):
WTF ZweiTälerLand Triberg Furtwangen, ISBN 978-3-86398-413-7
Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg. Auch erhältlich im Shop des Schwarzwaldvereins: www.schwarzwaldverein.de/Shop/

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, evtl. Teleskopstöcke; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs; Wanderkarte

Fragen & Antworten

Frage von Kate Lo · 17.06.2020 · Community
Kann man den Weg mit einem guten geländetauglichen Kinderwagen laufen? Danke
mehr zeigen
Antwort von Melanie Wernet · 17.06.2020 · Community
Ich bin der Meinung das geht
2 weitere Antworten

Bewertungen

4,2
(8)
Profilbild
Benjamin Klar
29.08.2020 · Community
Gut zu laufende Runde, welche (vom Brend mal abgesehen) jetzt zwar nicht *die* großen Ausblicke und Aussichten bietet, dafür aber mit anderen kleinen und größeren Highlights überzeugen kann. Dazu zählen für uns der Westweg ( der für ein gutes Stück mit belaufen wird), satt grüne Wiesen (in der Nähe von Schönwald), die vielen zumeist einzelnen Felsen (nicht nur der Güntherfelsen), schöne Mooswälder, die Kapellen am Weg....[...] Wenn es dazu jetzt an manchen Stellen etwas mehr Waldboden als Wegunterlage hätte anstatt groben Schotter - dann wäre es perfekt. Die in anderen Posts angemerkten (fehlenden) Markierungen, insbesondere ab NFH Brend, sind zwar tatsächlich etwas spärlich gesät, aber dennoch leiten sie mit etwas Aufmerksamkeit weiter. Im Zweifel: Karte (offline, also gedruckt) mitnehmen.
mehr zeigen
Gemacht am 29.08.2020
Michael Herrmann 
15.02.2020 · Community
Sehr schöne Wanderung. Tolle Aussicht und gute Einkehrmöglichkeit. Der Kolmenhof ist dafür sehr empfehlenswert. Natürlich verbunden mit dem Besuch der Donauquelle. Wir haben die Wanderung bei etwas Schnee gemacht. Kein Problem.
mehr zeigen
Gemacht am 15.02.2020
Brendturm
Foto: Michael Herrmann, Community
Donauquelle
Foto: Michael Herrmann, Community
Erstmals wieder entdeckt: Der Schwarzwälder Schneelefant
Foto: Michael Herrmann, Community
Prächtiger Tannenwald
Foto: Michael Herrmann, Community
Günterfelsen
Foto: Michael Herrmann, Community
T. G.
29.12.2018 · Community
Mir hat die Tour gut gefallen. Sehr nett ist es an der Donauquelle und die Günterfelsen sind sehr imposant. Die Strecke ist (wie so oft) leider miserabel ausgeschildert, es nervt an bald jeder Wegkreuzung die Karte zu lesen und sich genau dort ein Schild zu wünschen. Der Aussichtsturm ist in den Wintermonaten geschlossen. Von dort aus zurück nach Schönwald ist wegen der fehlenden Beschilderung ein kleines Abenteuer das für ein kurzes Stück recht steil bergab und bergauf geht.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Brendturm
Donauquelle
Erstmals wieder entdeckt: Der Schwarzwälder Schneelefant
Prächtiger Tannenwald
+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,1 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
330 hm
Abstieg
330 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.