Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Zu den schönsten Aus- und Einblicken der Albtalschlucht

Wanderungen · Südschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Studinger Steg
    / Studinger Steg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Blick in die Albtal-Schlucht vom Studinger Steg
    / Blick in die Albtal-Schlucht vom Studinger Steg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Studinger Steg
    Foto: OG Albbruck, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / kleine Aussichtsplattform oberhalb des Studingerstegs
    Foto: Thomas Bichler, Albsteig Schwarzwald
  • / Bernhardt´s Ruhe
    Foto: Katharina Maier, Landkreis Waldshut
  • / Aussichtspunkt an der Haide
    Foto: Thomas Bichler, Albsteig Schwarzwald
  • / Peterskanzel
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km Studinger Steg Albbrücke Peterskanzel Bühlmoos Studinger Steg Hohenfels Albbrücke Albsteg Albbrücke Rickenmatt Schulstraße

Eine wunderschöne Rundwanderung mit herrlichen Aussichten in die Albtalschlucht und in die Schweiz.

mittel
14,8 km
4:45 h
520 hm
520 hm

Diese Wanderung führt vom Bahnhof Albbruck zwischen Ortsteilen
nördlich auf teils geteerten, teils naturbelassenen Wegen nach Tiefenstein
 und zurück. Die Wege sind zum größten Teil auf Pfaden des Schwarzwaldvereins
 aber auch auf regionalen Wegenetzen. Der überwiegende Teil der Strecke führt durch den Wald an den Hängen
der Alb und fordert Konzentration. Die wenigen sehr schönen Weitblicke in die offene Landschaft des
Rheintals und Jura sollte man nutzen. Einen besonderen Eindruck dürfte
 der 60 m Abstieg und auch der 90 m Aufstieg durch die wildromantische
Albtalschlucht (Studingersteg) mit den steil aufragenden Felsformationen sein. In Flussnähe erlebt man die Alb als ein durch Felsbrocken zwängendes,
aber auch als ein ruhig dahin fließendes Wildwasser. Diese Wanderung, die zum Verweilen einlädt, kann zu jeder Jahreszeit begangen werden, außer bei starker Nässe und Vereisung.

Autorentipp

Studinger Steg Der Studinger Steg ist eine Fußgängerverbindung von Hohenfels nach Schachen. 

Kirche und Mühle Weitere Sehenswürdigkeiten im Gemeindegebiet von Albbruck sind die romanische Heilig-Kreuz-Basilika im Teilort Birndorf, und   die Einungsmeistermühle im Ortsteil Unteralpfen.

Salpeterer Salpetersieder (auch Saliterer oder Salpeterer ) war ein Beruf , der seit der Einführung des Schwarzpulvers große militärische Bedeutung hatteweil Salpetersieder den zur Herstellung des Pulvers notwendigen Salpeter beschafften.

Profilbild von Schwarzwaldverein Albbruck /;Gunter Schön
Autor
Schwarzwaldverein Albbruck /;Gunter Schön
Aktualisierung: 18.03.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
547 m
Tiefster Punkt
322 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Maßnahmen erforderlich

Weitere Infos und Links

Tourist-Information: www.albbruck.de  Gemeinde Albbruck Schulstraße 6, 79774 Albbruck, Telefon 07753/930-0

Schwarzwaldverein Albbruck https://www.schwarzwaldverein.de/vereine-vor-ort/albbruck/ 

 

Start

Bahnhof Albbruck (322 m)
Koordinaten:
DG
47.592241, 8.132224
GMS
47°35'32.1"N 8°07'56.0"E
UTM
32T 434759 5271346
w3w 
///wundern.ziel.gesicherten

Ziel

Bahnhof Albbruck

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung beginnt und endet am „Bahnhof Albbruck (324 m)“. Über die Fußgängerbrücke geht es mit gelber Raute Markiertem Weg von der Eisenbahnstrasse aus durch die Schulstrasse zum Wegweiser „Schulstrasse (330 m)“ Hier erreicht man den Hochrhein Höhenweg diesem folgt man nach links bis zum Kreisverkehr und weiter durch den Schwarzwaldweg vorbei am Wegweiser „Rickenmatt (392 m)“ bis „Studinger Steg (466 m)“ und „Hohenfels (468 m)“. Anschließend gilt es, den Steilabstieg in die Albtalschlucht mit ca. sechzig Metern zu bewältigen. Nach dem Überqueren des Studingersteges wandert man am Westufer der Alb in Richtung Schachen (478 m). Der Aufstieg mit ca. neunzig Höhenmetern endet am Waldrand vor Schachen. Nun geht es weiterhin der Beschilderung des Hochrheinhöhenweges in Richtung Tiefenstein bis zum östlichen Steilaufstieg am Waldrand zum Wegweiser „Albsteg (482 m)“. Hier verläßt man den Hochrhrein Höhenweg und folgt der Gelben Raute   an der „Albbrücke (445 m)“ Vorbei an der Bernhardsruhe und der „Peterskanzel ( 550 m)“ mit schönen Aussichten in die Albschlucht und in die Schweiz folgt man dem blauen Rhombus bis nach Hohenfels. Auf dem Hochrheinhöhenweg geht es zurück nach Albbruck.

Wanderung des Deutschen Wandertags 2010, Schwarzwaldverein Albbruck , Robert Burkart

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahn:  http://www.bahn.de      Bus:   http://www.efa-bw.de

Mit dem Bus erreicht man den Bahnhof in Albbruck in 3 Gehminuten von der Haltestelle Albbruck-Papierfabrik.

Anfahrt

B34 nach Albbruck, Abzweig Stadtmitte - Bahnhof,  Koordinate:   32 T 434703 5271336

Parken

Am Bahnhof Albbruck

Koordinaten

DG
47.592241, 8.132224
GMS
47°35'32.1"N 8°07'56.0"E
UTM
32T 434759 5271346
w3w 
///wundern.ziel.gesicherten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hotzenwald 1:35 000; ISBN 978-3-89021-593-8  im Buchhandel, der Touristinfo Albbruck sowie der Hauptgeschäftsstelle Schwarzwaldverein e.V.(auch Verkaufsstelle für Wanderkarten, Wanderzubehör, Literatur, Vereinsartikel)Schlossbergring 1579098 Freiburg Fon 0761-38053-0, E-Mail info@schwarzwaldverein.de  ÖffnungszeitenMontag-Donnerstag: 9 – 12 und 14 – 16 UhrFreitag: 9 – 12 Uhr

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wander- und wettergerechte Kleidung, evtl. Wanderstöcke


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,8 km
Dauer
4:45h
Aufstieg
520 hm
Abstieg
520 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.