Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Wildsee und Hohloh – Familienwanderung auf dem Kaltenbronn

Wanderungen · Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Wildsee - Hohloh 1
    / Wildsee - Hohloh 1
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 2
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 3
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 4
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 5
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 6
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 7
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 8
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 9
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Wildsee - Hohloh 10
    Foto: Matthias Schopp, Schwarzwaldverein e.V.
m 1000 950 900 850 12 10 8 6 4 2 km Hohlohsee Wildsee im … Kaltenbronn Wildgehege Hohlohsee Weißensteinhütte Wildgehege Leonhardhütte Helenahütte Horn
Für Familien mit Kindern bietet das Hochplateau zwischen Hohloh und Wildseemoor allerhand spannende Attraktionen, die auf einer einfachen Wanderung erkundet werden können.
leicht
Strecke 12,3 km
3:30 h
250 hm
250 hm
Im Gegensatz zum Nordschwarzwald westlich der Murg, wo zahllose Flussläufe das Relief stark zertalt haben, dominieren östlich des Murgtals charakteristische, von ausgedehnten Wäldern bestandene, plateauartige Buntsandsteingipfel, von denen der Hohloh den höchsten Punkt bildet. Östlich des Gipfels liegt der Gernsbacher Stadtteil Kaltenbronn, der durch die Passstraße zwischen Murg- und Enztal erschlossen ist. Das beliebte Ausflugsgebiet hält auch allerhand Attraktionen für Familien mit Kindern bereit, darunter das Wildgehege, einen Erlebnispfad und natürlich den historischen Aussichtsturm. Wir verbinden auf dieser Wanderung alle drei miteinander und entdecken darüber hinaus Spuren der Eiszeit: Wildsee und Hohlohsee verdanken ihre Entstehung nämlich der letzten Kaltzeit vor gut 10.000 Jahren. Heute sind es einmalige Landschaften, die unter Naturschutz stehen und auf extra angelegten Pfaden erkundet werden können.

Autorentipp

Anforderungen: einfache Forst- und Holzbohlenwege, Aufstieg zum Hohloh kurz etwas steiler.

Einkehrmöglichkeit: Am Ausgangspunkt: Hotel Sarbacher, Mo Ruhetag, www.hotel-sarbacher.de

Profilbild von Matthias Schopp / Gunter Schön
Autor
Matthias Schopp / Gunter Schön
Aktualisierung: 30.04.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
985 m
Tiefster Punkt
860 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Maßnahmen erforderlich, bei Nässe Vorsicht auf den Bohlenwegen.

Weitere Infos und Links

Touristinfo Gernsbach, Igelbachstraße 11, 76593 Gernsbach, Telefon 07224-64444, E-Mail: touristinfo@gernsbach.de Web: www.gernsbach.de/pb/793374.html 

Infozentrum Kaltenbronn, Kaltenbronn 600; 76593 Kaltenbronn, Tel:  07224 – 655197; eMail: info@infozentrum-kaltenbronn.de  Web: www.infozentrum-kaltenbronn.de/natur-infozentrum-2/ 

Schwarzwaldverein Gernsbach e.V.   www.schwarzwaldverein-gernsbach.de 

 Autor: Matthias Schopp: Der Lehrer für Geographie und Katholische Religion verfasst Wanderbücher im Bergverlag Rother und ist als Wanderführer und Schneeschuhguide mit Gästen im Schwarzwald unterwegs. www.wanderservice.com 

Start

Infozentrum Kaltenbronn (Stadt Gernsbach) (860 m)
Koordinaten:
DD
48.706590, 8.432131
GMS
48°42'23.7"N 8°25'55.7"E
UTM
32U 458221 5394995
w3w 
///fassung.gesägt.halfen

Ziel

Infozentrum Kaltenbronn (Stadt Gernsbach)

Wegbeschreibung

 Wir beginnen unseren einfachen Wanderausflug bei der Häusergruppe von Kaltenbronn (1), 845 m, wo Schwarzwald-Westweg und Mittelweg kurzzeitig parallel nach Norden führen. Oberhalb vom Wildgehege halten wir uns rechts und folgen dem Mittelweg noch für gut hundert Meter, dann lassen wir diesen nach halblinks wegziehen (unser späterer Rückweg) und bleiben dem Mannslohweg treu, der zum Beginn des Trollpfads leitet. Der Kindererlebnispfad schlängelt sich parallel vom Forstweg durchs Gehölz und ist für Familien eine reizvolle Alternative zur breiten Trasse, über die man ansonsten abkürzen kann. An der nahen Leonhardhütte (2) beginnt die spannende Durchquerung des Wildseemoors. Das Moor rund um den Wildsee (3), 909 m, den größten Hochmoorkolk Deutschlands, beherbergt eine Fülle an seltenen Pflanzen und Tieren. Infotafeln geben Auskunft über Wissenswertes rund um das landschaftliche Kleinod. Zudem macht das Laufen auf Holzbohlen durchaus Spaß. Die Durchquerung endet nahe der Weißensteinhütte (4), wo wir links abbiegen und locker zu einem Aussichtspunkt hinüber schlendern. Mittlerweile wieder auf dem Mittelweg unterwegs, zeichnet die rote Raute mit weißem Senkrechtstrich unsere Route vor. Wir passieren die Saatschulhütte (5) und treffen kurze Zeit später auf den Wegpunkt, wo wir zu Beginn den Mittelweg verlassen haben. Am Wildgehege geht es von dort rasch zurück zum Ausgangspunkt in Kaltenbronn (1).

8,5 Kilometer sind es bisher, und wer mag, lässt es für heute gut sein. Allen anderen sei die Verlängerung zum Aussichtsturm auf dem Hohloh empfohlen. Dorthin schickt uns die rote Westweg-Raute (wiederum gleichzeitig Mittelweg). Zunächst erklimmt die Route etwas steiler ansteigend den Hohlohsee (6), führt über einen weiteren Holzbohlenpfad und schließlich über das nahezu flache Gipfelplateau zum Hohlohturm (7), 984 m. Die Aussicht vom Turm ist beeindruckend, scheint uns doch der gesamte Nordschwarzwald zu Füßen zu liegen. Markant zeigt sich der Merkur mit seiner unverwechselbaren Silhouette, zudem weitere bekannte Schwarzwaldgipfel im Umkreis. Schließlich geht es auf demselben Weg zurück nach Kaltenbronn (1), wo eine spannende Familienwanderung endet.

 Wegpunkte:

 1. Kaltenbronn; 2. Leonhardhütte; 3. Wildsee; 4. Weißensteinhütte; 5. Saatschulhütte: 6. Hohlohsee; 7. Hohlohturm

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Bus ab den Bahnhöfen Gernsbach und Bad Wildbad 

ÖPNV: Busverbindungen von Gernsbach, Bad Wildbad und Enzklösterle.

Reiseauskunft:   www.bwegt.de 

Anfahrt

B462 Gernbach - Forbach , Abzweig L76b Reichental - Kaltenbronn - Sprollenhaus - L351 Enzklösterle - Bad Wildbad

Parken

kostenlose Parkplätze an der Straße beim Infozentrum, weitere kostenlose Großparkplätze entlang der L76b.

Koordinaten

DD
48.706590, 8.432131
GMS
48°42'23.7"N 8°25'55.7"E
UTM
32U 458221 5394995
w3w 
///fassung.gesägt.halfen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Bernhard Pollmann

Schwarzwald Nord;  50 Touren zwischen Karlsruhe und Freiburg – mit Nationalpark Schwarzwald; Rother Wanderführer 8. Auflage 2020160 Seiten mit 82 Farbabbildungen50 Höhenprofile, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 / 1:75.000 / 1:100.000, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum DownloadFormat 11,5 x 16,5 cmkartoniert mit Polytex-Laminierung EAN 9783763340316I SBN 978-3-7633-4031-6

Matthias Schopp

GeoWandern Schwarzwald mit Kaiserstuhl und Oberrhein; 40 Touren; Rother Wanderbuch1. Auflage 2019224 Seiten mit 170 Farbabbildungen40 Höhenprofile, 40 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:800.000 und 1:2,5 Mio., Tourenmatrix, GPS-Tracks zum Download ; Format 12,5 x 20 cm kartoniert EAN 9783763332038 ISBN 978-3-7633-3203-8 

 

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldverein "Oberes Enztal" M 1:35 000; ISBN 978-3-86398-425-0 erhältlich im Buchhandel sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg E-Mail: verkauf@schwarzwaldverein.de  Web: www.schwarzwaldverein.de 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wander- und wettergerechte Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
250 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.