Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Westweg: stage 10 east (Feldberg - Bärental - Weißenbachsattel)

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sascha Hotz, Schwarzwald
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 25 20 15 10 5 km Der Hochkopf Herzogenhorn Schwedenschanze Blößling
With four of the highest mountains, the eastern variant shows the best side of the Black Forest. While Zweiseenblick, Herzogenhorn, Blössling, and Hochkopf do provide a chance toexperience nature to the fullest, they also require a good level of fitness and endurance. In the evenings hikers can recuperate at Hochkopfhaus-Auerhahn over a good bottle of Baden wine and one of their 14 kinds of fondue.
schwer
Strecke 25,6 km
8:18 h
1.072 hm
958 hm
The path begins heading uphill right from Bärental valley. The destination is Zweiseenblick (1,304m). From there, hikers find a majestic view onto the lakes Titisee and Schluchsee. The plank trail leading through the highmoor is reminiscent of Scandinavia. From the cabin Hochkopfhütte, a forest road leads through the steep mountain flanks of Menzenschwander Talkessel to the lodge Caritashaus. Below the national road, the trail leads to Feldberg-Pass. Hikers continue on to pass over fields and through woods up to Grafenmatt. Behind the national athletic training center, the Westweg ascends to the Schwedenschanze jump on Herzogenhorn. A detour to the grand wooden cross on the second-highest Black Forestpeak (1,415m) is obligatory – for many, this is the most beautiful mountain view in the black forest. The trail continues over the narrow mountain ridge between the valleys Prägbachtal and Bernauer Hochtal down to the deep saddle “Auf der Wacht” and then in large zigzag turns up to Blössling (1,310m), a great insider tip. At Präger Eck, the Westweg reaches the Präger Gletscherkessel basin, which six glaciers with a thickness of 500 meters carved out during the ice age. The trail now continues along the basin’s edge until reaching Hochkopf, snaking through a rustic forest landscape where storms have left their mark to reach Ledertschobenstein and the branch-off up to Hochkopf. The tower Hochkopfturm (1,263m) delivers an impressive view into the deep glacial basin. The trail finally descends to Weißenbachsattel, passing through a mixed forest rich in variety.

Autorentipp

There are two brief, yet very rewarding detours available to extend this stage. These extra hikes lead to Herzogenhorn and Hochkopf and take ca. 15 min. each. No Westweg hiker will want to miss them.
Profilbild von Sascha Hotz
Autor
Sascha Hotz
Aktualisierung: 08.04.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.372 m
Tiefster Punkt
960 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Schwarzwaldgasthof Rössle ****

Weitere Infos und Links

http://www.schwarzwald-tourismus.info/reisethemen/wandern/der_westweg/westweg_tagesetappen/10_westweg_etappe_ost_feldberg_baerental_weissenbachsattel

Start

Feldberg (962 m)
Koordinaten:
DD
47.871769, 8.098397
GMS
47°52'18.4"N 8°05'54.2"E
UTM
32T 432578 5302441
w3w 
///zweige.linse.fanclub

Ziel

Weißenbachsattel

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

To Feldberg-Bärental: Take train from Freiburg via Titisee to Bärental (hourly, duration: ca. 1 hour). Or from Donaueschingen via Neustadt and Titisee to Bärental. (ca. 1.5 hr; 1x per hour).

From Weißenbachsattel: to Todtnau bus station (25 min, Mo - Fri: 8x daily, Sat + Sun: 3x daily), from there, direct and indirect connections to Freiburg via Kirchzarten or Titisee or Feldberg-Bärental (ca. 1 hr, 20 min, 2x per hour).

Koordinaten

DD
47.871769, 8.098397
GMS
47°52'18.4"N 8°05'54.2"E
UTM
32T 432578 5302441
w3w 
///zweige.linse.fanclub
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,6 km
Dauer
8:18 h
Aufstieg
1.072 hm
Abstieg
958 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.