Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Von Turm zu Turm über den Randen

· 2 Bewertungen · Wanderungen · Randen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Reformierte Kirche Beringen
    / Reformierte Kirche Beringen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Reformierte Kirche Löhningen
    / Reformierte Kirche Löhningen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick von Siblingen zum Randenturm
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Siblinger Randenturm
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Siblinger Randenturm
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Aussicht vom Siblinger Randenturm
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Mönch/Eiger (133 km) und Jungfrau
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick in den Klettgau
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Siblinger Randenhaus
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schleitheimer Randenturm
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schleitheimer Randenturm
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Zelgli
    Foto: Laura Aguilar, Ulrich Redmann, Rother Bergverlag
  • / Zelgliwiese
    Foto: Laura Aguilar, Ulrich Redmann, Rother Bergverlag
  • / Gedenkstein an die Schaffhauser Täufer
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Versöhnungszeichen am Täuferstieg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Täuferstieg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bemerkenswerte Tier- und Pflanzenarten im Unteren Mösli
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kleiner Fuchs
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Beringer Randenturm
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Beringer Randenturm über die Klosterinsel Rheinau zum Tödi
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Alpenpanorama vom Beringer Randenturm
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1100 1000 900 800 700 600 500 400 300 20 15 10 5 km Schleitheimer Randenturm Beringer Randenturm Fünf-Arm Fünf-Arm Siblinger Randenturm Beringen Bad Bf Beringen Bad Bf

Anspruchsvolle Rundwanderung im Westen von Schaffhausen zu drei Aussichtstürmen auf dem Schweizer Randen.

schwer
22,5 km
6:30 h
600 hm
600 hm

Die Rundwanderung führt von Beringen durch den südwestlichsten Ausläufer der Schwäbischen Alb. Geologisch gehört der Randen zum Tafel-Jura. Sein flaches Plateau fällt zu allen Seiten steil ab und unterteilt ihn in sieben Abschnitte, die sog. „Randen“. Auf vier Schweizer Randen steht ein Aussichtsturm, drei davon werden wir erklimmen.

Jüngster Randenturm ist der 2014 eingeweihte „Chläggiblick“ auf dem Siblinger Schloßranden. Für seine filigrane Konstruktion aus Lärchenholz war die Natur Vorbild. Äste wurden zu Treppen, Blätter zu Podesten. Nach 99 Stufen bietet die Aussichtsplattform in 19 m Höhe einen Fernblick über die umgebenden Baumkronen hinaus auf den Klettgau, die Alpenkette und den Schweizer Jura. Am Fuß des Turms sind die wenigen Überreste der Ruine Hartenkirch erhalten. Von 1800 - 800 v.Chr. gab es bereits eine bronzezeitlich befestigte Höhensiedlung.

Hundert Jahre älter ist der in Stahlfachwerkbauweise errichtete Aussichtsturm auf dem Schleitheimer Schloßranden. Er erweitert die Aussicht zum Hegau und in den Schwarzwald hinein. Bis ins 15. Jahrhundert stand auf dem Felssporn die Randenburg.  

Der stählerne Beringer Randenturm ist nach dem Hagenturm mit 26 Metern Höhe der zweithöchste Randenturm. Er wurde 1998 erbaut und ersetzt den 1884 errichteten Aussichtsturm.

Autorentipp

Vor dem Start der Tour lohnt sich ein virtueller Besuch des Hagenturms mit Blick durch seine Webcam.

outdooractive.com User
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 06.09.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
890 m
Tiefster Punkt
441 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Route verläuft auf unkritischen Wegen.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten:

Siblinger Randenhaus (Mi-So), Tel. +41 52 685 27 37, www.randenhaus.ch (mit Webcam)

Waldwirtschaft Schleitheimer Schlossranden (Sa/ So).

Beringer Randenturm (Do-So), Tel. +41 52 685 13 44, www.randenturm.ch

Restaurants in Beringen

 

Webcam mit Blick vom Hagenturm: https://hagenturm.roundshot.com

Tourismus Randental, 8226 Schleitheim, Tel. +41 79 744 89 20, www.randental.ch

Schaffhauserland Tourismus, 8201 Schaffhausen, Tel. +41 52 632 40 20, www.schaffhauserland.ch

 

Start

Badischer Bahnhof Beringen (440 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.695144, 8.574347
UTM
32T 468061 5282505

Ziel

Badischer Bahnhof Beringen

Wegbeschreibung

Die Tour startet vom Badischen Bahnhof Beringen (441 m ü. NN.), einem der wenigen Bahnhöfe auf Schweizer Territorium, die der Deutschen Bahn gehören. Von hier aus schlagen wir den Weg in Richtung Schleitheimer Randenturm ein (2 Std. 30 Min.), durch die Bahnhofstraße zur Ortsmitte und weiter zum Brandplatz. Nach rechts erblicken wir bereits den Beringer Randenturm, biegen aber links ab nach Löhningen, vor der Reformierten Kirche rechts und wieder nach links.

Mit Blick auf die Reformierte Kirche Löhningen wandern wir an Weinbergen entlang zur Weggabelung „Löhningen, Lätten“. Nach rechts weist das Schild zum Siblinger Randenhus. Am Hang der Unteren Merishalde entlang reicht der Blick weit in den Klettgau mit der markanten Hallauer Bergkirche St. Moritz. Vor Siblingen knickt der Weg beim „Tüel“ rechts ab ins Langtal und steigt dann allmählich über die Schutzhütte Staabil zur Burghalde und weiter zum Siblinger Randenturm an.

An seinem Fuß befinden sich ein großzügiger Rast- und Spielplatz mit Feuerstelle sowie Informationstafeln zur bronzezeitlich befestigten Höhensiedlung und der mittelalterlichen Burganlage auf dem Siblinger Schlossbuck.

Auf dem Weg zum Randenhof  präsentiert ein weiterer Aussichtspunkt einen weiten Blick in den Klettgau. Über dem Wutachtal erhebt sich das ca. 8 km entfernte Schloss Hohenlupfen oberhalb von Stühlingen.

Am Randenhof  beginnt der mit der Nummer 34 signalisierte Klettgau-Rhein-Weg. Ihm folgen wir zum Punkt „Fünf-Arm“ mit fünf sich kreuzenden Wanderwegen, weiter auf dem Langen Randen zum Schleitheimer Randenturm (896 m ü. NN.). Am Weg dorthin liegt die große öffentliche Spiel- und Liegewiese Zelgli mit großzügiger Feuerstelle, zahlreichen Bänken und Tischen. Beim Aussichtsturm befindet sich eine Waldwirtschaft.

Vom Schleitheimer Randenturm gehen wir bis zum Zelgli zurück und biegen mit dem Täuferweg nach links ab Richtung Hagenturm. Bis zum vierten Aussichtsturm auf dem Randen wäre der Rundweg aber zu lang. Nach wenigen Metern nehmen wir den nach rechts in Richtung Siblingen verlaufenden Weg. Er führt durch das Naturschutzgebiet „Unteres Mösli“ auf dem Täuferstieg abwärts ins Langtal und rechts zur schon bekannten Gabelung „Fünf-Arm“.

Über die Zwischenstationen „Winkelacker“ und „Hägliloo“ erreichen wir schließlich den Beringer Randenturm mit Gartenrestaurant.

Nach vielfältigen Aussichten steigen wir auf dem Ebnistieg hinab nach Beringen zum Brandplatz und kehren zum Bahnhof zurück

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt mit der SBB vom Bahnhof Schaffhausen nach Beringen Bad Bf

Rückfahrt mit Bus 23 ab Haltestelle Merishausen, Gemeindehaus über Schaffhausen, Bahnhof Nord.

Fahrplanauskunft:

Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Schweizer Bundesbahn : www.sbb.ch

Anfahrt

Ziel für Navi: Zimmerberg 13, CH-8222 Beringen

Parken

Parkplätze beim Schulhaus Zimmerberg nördlich vom Brandplatz

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Wanderkarte des Schwarzwaldvereins W267 Stühlingen, Maßstab 1:25 000, ISBN 978-3-86398-493-9, Ausgabe 2019. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg
  • Schweizer Landeskarte Blatt 1031 Neunkirch, Maßstab 1:25 000

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Marco Jauner
27.10.2019 · Community
Schöne Tour, jedoch relativ streng.
mehr zeigen
Gemacht am 26.10.2019
Edward Roark
09.04.2018 · Community
Schöne knackige Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 08.04.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,5 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
600 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.