Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Von Oberried über Zipfeldobel und Brendenwald

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
Karte / Von Oberried  über Zipfeldobel und Brendenwald
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Eine aussichtsreiche Tour mit Blick in das Tal der Brugga und das mittlere Dreisamtal.  Von Oberried über Zipfeldobel und Brendenwald.
leicht
8,8 km
3:03 h
372 hm
372 hm
Wir erwandern von Oberried den Eingang zum Bruggatal und lassen uns vom kuriosen Ortsnamen „Zipfeldobel“ zum Brendenwald leiten.

Der Erholungsort Oberried liegt im Süden des Dreisamtales. Mit den Ortsteilen Hofsgrund, St. Wilhelm und Zastler erstreckt sich Oberried zwischen 450 und 1.428 Metern über dem Meer. Das Tal „ob dem Ried“ , heute Oberried, wurde bereits im frühen 12. Jahrhundert besiedelt.Die Klöster St. Peter, St. Gallen, und ab dem 13.Jahrhundert die Wilhelmiten hatten hier Grundrechte.

Der Ort bietet ausgezeichnete Start- und Zielpunkte für Wanderungen.

Zu den interessanten Punkten in Oberried zählt neben der Wallfahrtskirche, auch der Gasthof Adler. In alten Akten wird im Zusammenhang mit dem späteren „Goldenen Adler“ nur das „Wirtshaus in Oberried“ erwähnt, nicht aber ein Wirtshausname. So ist anzunehmen, dass es lange das einzige Wirtshaus in Oberried war

Schon im Dingrodel von 1395 wird das „Wirtshaus zu Oberried“ genannt. Der erste Wirtsname ist dem Gründerverzeichnis für die 1494 erbaute St. Michaelskapelle zu entnehmen, Schankwirt Meder. Dieses Geschlecht war lange mit dem Gasthaus verbunden. 1657 stifteten Georg Meder und seine Ehefrau Maria Albrechtin für die Kapelle einen roten Rock

Wir wollen ergründen, was es mit dem kuriosen Namen „Zipfeldobel“ auf sich hat. Dies erschließt sich während der Wanderung über den gleichnamigen Wegweiserstandort zum Felsenweg.

Der Name Zipfeldobel läßt sich von Zipfel für Spitze und dem Wort Dobel, oder im Mittelhochdeutschen Tobel für einen Taleinschnitt ableiten. Dieser Anblick präsentiert sich dem Wanderer auf dem Weg zum 505m hohen Zipfeldobel. Vom letzten Gehöft am Weg nach oben hat man einen sehr schönen Blick ins Hintertal und kann den Charakter des "Tobel" gut erkennen.

Der Felsenweg mit seinen Kletterfelsen Richtung Gfällmatte ist heute nicht unser Ziel.Wir nehmen den Weg zum Brendenwald und Wehrlehof . Vom Wegweiserstandort Brendenwaldweg über den Panoramaweg zum Ausgangspunkt der Wanderung öffnet sich noch einmal ein wunderschöner Blick auf Oberried und das mittlere Dreisamtal,

Autorentipp

Besichtigung der Kirche vor oder nach der Wanderung.
outdooractive.com User
Autor
Heinrich Esders
Aktualisierung: 28.06.2016

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
796 m
Tiefster Punkt
451 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es gibt auf dem Weg keine sicherheitsrelevanten Abschnitte

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Wetterkleidung

Weitere Infos und Links

Tourist -Info e.V. Hauptstrasse 24, 7991 Kirchzarten; Tel 49+ 07661 90 79 80; FAX 49+ 07661 90 79 89;

e-mail: sabine.paschold@dreisamtal.de

Öffnungszeiten Okt. - Mai : Mo - Fr. 09:30 - 13:00; Jun. - SEpt. : 09:30 - 17:00; Sa. : 10:00 - 12:00

Schwarzwaldverein Dreisamtal - Kirchzarten e.V. info@swv-dreisamtal.de

Start

Oberried Kirchplatz (450 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.934205, 7.953068
UTM
32T 421804 5309517

Ziel

Oberried Kirchplatz

Wegbeschreibung

Vom Standort "Kirchplatz" geht es nach links, die Strasse entlang zum historischen Gasthof "Adler".Hier die Stasse queren, mit der gelben Raute in die Siedlung und leicht bergan zum Standort "Wehrlehof ". Am Hang entlang weiter zum Standort "Zipfeldobel". Hier links halten und mit einem breiten Wirschaftsweg weiter bergan mit der gelben Raute zum Standort " Beginn Felsenweg".Wieder nach links mit der gelben Raute zum Standort "Brendenwaldweg". Eine kleine Serpentine führt uns bergab und über einen Bachlauf hinweg. Jetzt bleibt der Weg zunächst auf der Höhe und zweigt hinter einem Haus nach links Richtung Waldrand. Nach ca. 300m nach rechts und bergab zum Standort "Wehrlehof". Von dort wieder durch die Siedlung über Standort "Adler" zum Ausgangspunkt zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Aus Richtung Freiburg und Titisee / Neustadt mit der Höllentalbahn bis Kirchzarten. Weiter mit Linie 7215 bis Oberried Kirchplatz

Aus Richtung Todtnau / Notschrei mit Lininie 7215 bis Oberried Kirchplatz bis Oberried Kernort / Kirchplatz

Reiseauskunft Bahn: www.bahn.de

Auskunft VAG – Bus: www.vag-freiburg.de

Anfahrt

Aus Richtung Freiburg und Titisee / Neustadt mit der B31 bis Ausfahrt Kirchzarten.Weiter Richtung Oberried bis Ausfahrt Kurgebiet /Campingplatz.

Aus Richtung Todtnau / Notschrei mit der L 126 über Oberried bis Ausfahrt Kirchzarten Kurgebiet /Campinplatz

 

Parken

Im Bereich Rathaus / Kirche Oberried

UTM Koordinaten Oberried Kirchplatz 32 T 421851 5309580

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandern Südschwarzwald DUMONTaktive

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hochschwarzwald M 1: 35 000 ISBN 978-3-89021-811-3 auch im Shop des Schwarzwaldvereins erhältlich http://www.swvstore.de/


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
3:03 h
Aufstieg
372 hm
Abstieg
372 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.