Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Von Neustadt (Schwarzwald) über den Hochfirst nach Feldberg-Altglashütten

Wanderungen · Hochschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Wegmarkierung: Mittelweg + Querweg Freiburg-Bodensee + gelbe Raute
    Wegmarkierung: Mittelweg + Querweg Freiburg-Bodensee + gelbe Raute
    Foto: Schwarzwaldverein e.V.
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 14 12 10 8 6 4 2 km Hochfirstturm Falkauer Wasserfall
Diese Tour bietet eine einmalige Rundsicht vom Hochfirst oberhalb von Neustadt im Schwarzwald über den Titisee bis zum Feldberg. Beeindruckend sind auch der Falkauer Wasserfall der Haslach und die vielfältige Vegetation entlang schöner Wanderwege.
mittel
Strecke 14,7 km
4:30 h
555 hm
400 hm
1.190 hm
803 hm

Ausgangspunkt der Wanderung ist Neustadt im Schwarzwald am Fuß des 1190 m hohen Hochfirst.

Auf dem Gipfel des Berges steht der 25 m hohe Sende- und Aussichtsturm Hochfirstturm. Er wurde 1890 durch den Schwarzwaldverein Neustadt auf dem Natursteinsockel seines Vorgängers erbaut. Der zuvor aus Holz errichtete Turm fiel einem Orkan zum Opfer. Als bauliche Besonderheit besitzt die jetzige Eisengitterkonstruktion eine gegenläufige ummantelte Wendeltreppe, so dass auf- und absteigende Besucher sich nicht begegnen. Nach 123 Stufen ist die Aussichtsplattform mit Panoramatafeln erreicht. Unterhalb liegt im Südwesten der Ortsteil Titisee mit dem Titisee, dem größten natürlichen See des Schwarzwalds. Darüber erkennt man den ca. 14 km entfernten Feldberg. Mit 1493 m ü. NN ist er der höchste Berg Deutschlands außerhalb der Alpen. Die Rundsicht erstreckt sich auf den Südschwarzwald sowie bei klarer Sicht über Hegau, Schwäbische Alb bis zu den Alpen. Vor dem Aufstieg bitte die Eintrittskarten im bewirtschafteten Hochfirsthaus am Fuß des Aussichtsturmes erwerben.

Am Gipfel kreuzt der Mittelweg (Waldshut-Pforzheim) einen weiteren Fernwanderwege des Schwarzwaldvereins, den Querweg Freiburg-Bodensee. Er führt hinunter zum heilklimatischen Kurort Saig, einem Ortsteil der Gemeinde Lenzkirch.

Entlang der Haslach - ein rechter Nebenfluss der Wutach - geht es weiter zum Falkauer Wasserfall. Hier stürzt die Haslach über zwei Kaskaden in ein Becken.

Im weiteren Verlauf der Haslach folgen die beiden Siedlungen Vorder- und Mittelfalkau der Gemeinde Feldberg (Schwarzwald).

Das Ziel der Wanderung ist der Haltepunkt Altglashütten-Falkau der Dreiseenbahn.

Weitere Details im "Wanderservice Schwarzwald" des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/r/7333940

Autorentipp

Der Hochfirstturm über Neustadt bietet einen grandiosen Panoramablick über die Gipfel der Schwarzwaldberge.
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 15.04.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochfirst, 1.190 m
Tiefster Punkt
Neustadt (Schwarzwald), 803 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Hotel Ochsen
Landgasthaus Schmitt Gemsennest

Sicherheitshinweise

Die Route verläuft auf unkritischen Wegen.

Weitere Infos und Links

Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Freiburger Straße 1, 79856 Hinterzarten
Tel. 07652 - 12060,
info@hochschwarzwald.de,
www.hochschwarzwald.de

 

Schwarzwaldverein e. V.,
Schlossbergring 15,
79098 Freiburg
Tel. 0761 / 38 05 30
info@schwarzwaldverein.de
www.schwarzwaldverein.de
www.wanderservice-schwarzwald.de

Start

Bahnhof Neustadt im Schwarzwald (802 m)
Koordinaten:
DD
47.910600, 8.211064
GMS
47°54'38.2"N 8°12'39.8"E
UTM
32T 441047 5306665
w3w 

Ziel

Haltepunkt Altglashütten-Falkau

Wegbeschreibung

Ab dem Bahnhof Neustadt (800 m) folgen wir dem Mittelweg des Schwarzwaldvereins (Markierung: rote Raute mit weißem Balken auf weißem Grund) durch die Bahnhofstraße Richtung Stadtmitte und unterqueren die Bahngleise zum Wegweiser „Bahnübergang“. Nach dem Standort „Färbe“ verlassen wir den asphaltierten Weg an der „Mühlrain-/Saiger Straße“ und gehen links ab auf einen schmalen Waldweg. Er führt über das „Saiger Kreuz/Turmweg“ stetig hinauf zum „Hochfirst (1190 m)“.

Im Abstieg gehen wir ein kurzes Wegstück auf dem Querweg Freiburg-Bodensee über „Luchs“ nach „Waldhaus (1030 m)“ am Ortsrand von Saig. Auf dem „Turmweg“ durchqueren wir Saig. Ab jetzt führt die gelbe Raute zum Hotel „Ochsen“ und weiter über das Ortsende auf den bewaldeten Kuhberg zu. Am Rand des Waldes erreichen wir „Mühlingen (810 m)“ und müssen dort die B 315 überqueren.

Kurz darauf passieren im leichten Anstieg die Haslach und folgen ihrem Verlauf nach rechts auf dem Lenzkircher Weg (842 m. Dieser leitet uns geradeaus zur bewaldeten Pfeiferhalde. An ihrem Ende lohnt sich nach der Weggabelung „Vorderfalkau“ ein kurzer Abstecher nach rechts hinunter zum Falkauer Wasserfall.

 

Am „Lenzkircher Weg“ sind wir in Vorderfalkau angekommen. Vor der „Haslachbrücke“ führt der Schwarzbachweg am Ufer der Haslach entlang zum „Reitstall“ in Mittelfalkau; dort gehen wir über die Haslach zum „Haus Wehrle“ und das „Gemsennest“ zum „Schwelleweiher“. Am „Minigolf“ (Kiosk) vorbei wandern wir auf dem Erich-Fink-Weg weiter entlang der Haslach, nach links zum „Clubhaus Falkau“ und erreichen nach dem „Feser-Steg“ die „Bahnunterführung“ am Ziel der Tour, dem Haltepunkt Altglashütten.

Direkt am Bahnhof lädt das „Bistro Express’o“ zur Einkehr ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt zum Bahnhof Neustadt im Schwarzwald.

Rückfahrt ab Haltepunkt Altglashütten-Falkau

(Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de)

Anfahrt

Anfahrt nach Saiger Straße 1, 79822 Titisee-Neustadt

Parken

P+R Parkplatz Bahnhof Neustadt

Koordinaten

DD
47.910600, 8.211064
GMS
47°54'38.2"N 8°12'39.8"E
UTM
32T 441047 5306665
w3w 
///oberschule.linse.tapfer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins W258 Titisee-Neustadt, Maßstab 1:25 000, ISBN 978-3-86398-484-7, Ausgabe 2018. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, evtl. Teleskopstöcke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,7 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
555 hm
Abstieg
400 hm
Höchster Punkt
1.190 hm
Tiefster Punkt
803 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 34 Wegpunkte
  • 34 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.