Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Von Geisingen ins Pfaffental und Hinterried

Wanderungen · Nördliche Baaralb und Donau bei Immendingen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Gelbe Iris an der Aitrach
    / Gelbe Iris an der Aitrach
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Antoniuskapelle und St.-Marien-Kirche in Geisingen-Kirchen
    / Antoniuskapelle und St.-Marien-Kirche in Geisingen-Kirchen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Antoniuskapelle auf dem „Bergle“
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Mariengrotte bei der Antoniuskapelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Pfaffental
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kleiner Fuchs
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Maiglöckchen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wendthütte
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Panoramablick auf die Baaralb
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Neudingen mit der Gruftkirche der Fürsten zu Fürstenberg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gnadentalkapelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Krähenlochhütte Gutmadingen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick über Gutmadingen mit der Kirche St. Konrad auf den Wartenberg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Nestwurz
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf Geisingen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Das Hinterried-Maar, ein ehemaliger Vulkan-Sprengtrichter
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Sechsfleckwidderchen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 900 800 700 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hinterried-Maar Krähenlochhütte Wendthütte Antoniuskapelle
Die aussichtsreiche Rundwanderung auf der Baaralb führt auf einem alten Wallfahrtsweg durch das floristisch eindrucksvolle Wiesental und weiter zu einem geologisch bedeutenden Maar
leicht
Strecke 17,4 km
4:30 h
375 hm
375 hm

Ausgangspunkt ist der Geisinger Ortsteil Kirchen-Hausen im Aitrachtal, der bequem mit dem Ringzug erreichbar ist. In idyllischer Lage auf dem „Bergle“ überragt die Antonius-Kapelle den Ort. Sie wurde 1500 zu Ehren des Viehpatrons als spätgotischer Bau errichtet. Dahinter führt der überwiegend naturnahe Weg ins Pfaffental. Wegkreuze weisen ihn als alten Wallfahrtsweg zur Gnadentalkapelle aus, die bis auf das 11. Jh. zurückgeht. Reichhaltig ist die Flora in den Halbtrockenrasen. Erste Frühlingsboten an den Hängen sind Küchenschellen und Leberblümchen. Gleich drei Grillhütten laden unterwegs zur Rast ein. Dazwischen bieten sich reizvolle Aussichten auf die Baar und die Donau.

Unscheinbar ist die grüne Mulde des Hinterrieds, aber geologisch interessant. Sie entstand aus einem vulkanischen Sprengtrichter, dessen Maarsee einen Durchmesser von 200 m hatte.

 

Weitere Details im "Wanderservice Schwarzwald" des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/r/6102509

Autorentipp

Das Landschaftsschutzgebiet Pfaffental ist für seine Frühblüher bekannt. Die Tour ist daher besonders im Frühjahr reizvoll.
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 18.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
860 m
Tiefster Punkt
669 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Sternen

Sicherheitshinweise

Die Route verläuft auf unkritischen Wegen.

Weitere Infos und Links

www.geisingen.de

 

https://lgrbwissen.lgrb-bw.de/bodenkunde/baaralb-oberes-donautal-hegaualb-randen

Start

Haltepunkt Geisingen-Kirchen (674 m)
Koordinaten:
DD
47.904898, 8.674282
GMS
47°54'17.6"N 8°40'27.4"E
UTM
32T 475658 5305781
w3w 
///greift.gespannten.bestritten

Ziel

Haltepunkt Geisingen-Kirchen

Wegbeschreibung

Vom Haltepunkt Geisingen-Kirchen des Ringzuges blicken wir ins Aitrachtal Richtung Aulfingen und nach rechts zum Längewald. Beim Überschreiten der Aitrach nach Kirchen liegt uns ein Meer von Sumpfschwertlilien zu Füßen. An der St.-Marien-Kirche vorbei steigen wir links zur weithin sichtbaren Antonius-Kapelle auf das Bergle hinauf. Dahinter geht es auf einem Waldpfad wieder abwärts, rechts und wieder links ins Pfaffental. Ein erster Grillplatz lädt zur Pause ein. Auf halber Wegstrecke folgt die Wendthütte am Ausgang des Pfaffentals. Beim Bildstock von 1608 führt der alte Wallfahrtsweg weiter zur Kapelle im Gnadental. Unsere Runde folgt ein kurzes Stück dem Ostweg zum Kuhberg, dann aber ohne Markierung auf dem Oberen Kuhbergweg geradeaus, am Fuß des Kapfs entlang mit Blick auf den Wartenberg zur Krähenlochhütte. Links haltend und immer am Waldrand entlang, gehen wir über dem Schliffengrund rechts eben weiter zur Gabelung „Hohe Reute“ und geradeaus weiter zum „Hausener Berg“. Hier tut sich ein weiter Blick ins Donautal auf und dahinter nach Geisingen. Im weiteren Abstieg ins Pfaffental liegt rechts das ehemalige Hinterried-Maar. Am Waldrand entlang kehren wir schließlich über „Steig“ nach Kirchen zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt mit dem Ringzug zum Haltepunkt Geisingen-Kirchen

Fahrplanauskunft:

Nahverkehr Baden-Württemberg: www.efa-bw.de

Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Anfahrt

Über A 81: Ausfahrt  Geisingen – B 31 Richtung Geisingen – links abbiegen auf L 185 Richtung Blumberg – Ausfahrt Geisingen-Kirchen bis zur Ortsmitte

Parken

Parkplätze in der Ortsmitte von Geisingen-Kirchen

Koordinaten

DD
47.904898, 8.674282
GMS
47°54'17.6"N 8°40'27.4"E
UTM
32T 475658 5305781
w3w 
///greift.gespannten.bestritten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:25 000 (grüne Serie):

Blumberg (W259) – Wutachschlucht, Donaueschingen (2018); ISBN 978-3-86398-485-4

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil, ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs; Wanderkarte (die Wege sind nicht durchgängig markiert)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
17,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
375 hm
Abstieg
375 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.