Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Von der Renchquelle durchs Tal der wilden Rench

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Die Rench-Quelle mit Brunnen am Renchtalsteig
    / Die Rench-Quelle mit Brunnen am Renchtalsteig
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Renchquelle-Brunnen
    / Renchquelle-Brunnen
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Ausblick in der Nähe der Renchquelle
    / Ausblick in der Nähe der Renchquelle
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Alexanderschanze
    / Alexanderschanze
    Foto: Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Blick von der Alexanderschanze ins Renchtal
    / Blick von der Alexanderschanze ins Renchtal
    Foto: W. Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Ausblick ins Renchtal
    / Ausblick ins Renchtal
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Blick vom Renchtalsteig zum Windrad Alexanderschanze
    / Blick vom Renchtalsteig zum Windrad Alexanderschanze
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Der Renchtalsteig im Herbst mit Blick ins Tal
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • /
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Der Buchkopfturm
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • /
  • / Ausblick vom Buchkopfturm
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Ausblick vom Buchkopfturm
    Foto: Isabel Blüher, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Renchtalhütte
    Foto: Dorothee Braun, Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach
600 800 1000 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Alexanderschanze Renchquelle Renchquelle Schwedenschanze Buchkopfturm Brandbrunnen Fischfelsenhütte

Von der Alexanderschanze führt die aussichtsreiche Tour zur Quelle der Rench und entlang der wilden Rench nach Bad Griesbach im Schwarzwald.

mittel
16,6 km
5:00 h
275 hm
775 hm

Die Tour verläuft größtenteils auf zwei zertifizierten Wanderwegen: dem Renchtalsteig (Qualitätsweg Wanderbares Deutschland) sowie dem Premium-Rundwanderweg Wiesensteig.

Von der Alexanderschanze wandern wir zur gefassten Quelle der Rench in 822 m ü.NN. Nach dem Nebenfluss des Rheins ist auch das Tal benannt. Auf der „Zuflucht“ (960 m) wurde 1635 die Schwedenschanze erbaut. Sie sollte die Steige aus dem Renchtal herauf sichern. Vom Rossbühl blicken wir auf den weithin sichtbaren Aussichtsturm auf dem Buchkopf. Direkt am Renchtalsteig gelegen, bietet er einen weiten Ausblick über den Schwarzwald und die Rheinebene bis zu den Vogesen.

Entlang der wilden Rench führt der Weg schließlich hinunter nach Bad Griesbach.

Autorentipp

Vom Rohrenbacher Eck lohnt sich ein Abstecher zur nahe gelegenen Renchtalhütte, um während der Einkehr das schöne Panorama in das Tal der wilden Rench zu genießen.

outdooractive.com User
Autor

Schwarzwaldverein Bad Peterstal-Griesbach / Walter Biselli

Aktualisierung: 22.10.2018

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Alexanderschanze, 969 m
Tiefster Punkt
Bad Griesbach, 457 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höhengasthaus Herbstwasen
Döttelbacher Mühle
Renchtalhütte

Sicherheitshinweise

Es gibt keine sicherheitsrelevanten Wegabschnitte.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe

Weitere Infos und Links

Tourist-Information
Wilhelmstr. 2
77740 Bad Peterstal-Griesbach
Tel.: 07806/9100-0
Fax: 07806/9100-29
info@bad-peterstal-griesbach.info
www.bad-peterstal-griesbach.de

 

Außenstelle Bad Griesbach
Kniebisstr. 31
77740 Bad Peterstal-Griesbach
Tel: 07806/9887-0
Fax: 07806/9887-17

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de
, www.wanderservice-schwarzwald.de

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Bad Peterstal-Griesbach
www.swv-bad-peterstal-griesbach.de

Start

Parkplatz Alexanderschanze (968 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.479500, 8.275860
UTM
32U 446485 5369850

Ziel

Bahnhof Bad Griesbach

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt beim Wegweiser „Alexanderschanze (968 m)“ oberhalb der Straßenmeisterei in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz bzw. der Bushaltestelle.

Mit dem Wegesymbol des Renchtalsteigs starten wir in Richtung „Schwarzer Stockweg“. Im Wald kommen wir zum Standort „Oberer Leitweg“ und queren beim „Trogloch“ den links vom Weiherplatz kommenden Weg. So erreichen wir nach ca. 350 m die gefasste Quelle der Rench in 822 m ü.NN.

Weiter dem Weg folgend gelangen wir zur Weggabelung „Schöngrund“. Hier gehen wir geradeaus mit der gelben Raute zur „Zuflucht“, wo wir links abbiegen und wieder auf dem Renchtalsteig in Richtung Renchtalhütte wandern. Links vom Weg war die 1635 erbaute Schwedenschanze (960 m).

Beim Wegweiser „Rossbühl“ erreichen wir einen Wanderparkplatz sowie den Gleitschirm-Startplatz. Durch die „Sandgrube“ geht es südwärts, an der „Kohlgrube“ im spitzen Winkel nach rechts und nach ca. 200 m wieder links rückwärts. Auf der westlichen Seite des Buch- und Brandkopfes wandern wir weiter nach Süden. Dabei bieten sich herrliche Ausblicke übers Maisach- und Renchtal bis hin zur Rheinebene.

Nach diesem beeindruckenden Wegstück erreichen wir das „Rohrenbacher Eck“ beim Wegweiser „Renchtalhütte“ (752 m). Wer hier eine Rast einlegen möchte, kann das in der nahen Renchtalhütte tun und das schöne Panorama in das Tal der wilden Rench genießen. Weiter aber geht unsere Wanderung nach links mit der Wegmarkierung des Wiesenweges, der nun bis zum folgenden Wegweiser parallel zum Renchtalsteig verläuft. Wir nehmen den mittleren der drei Wege in Richtung „Mittlerer Brandweg“ und biegen dort auf dem Wiesenweg rechts ab zur „Fischfelsenhütte (703 m)“. Hier treffen wir auf den noch jungen Wasserlauf der Rench, zu dem wir die Stufen neben der Hütte hinabsteigen und auf den Wildrench-Uferweg gelangen. Der naturbelassene Pfad führt nun durch das romantische und beeindruckende obere Tal der wilden Rench, über Stege und Felssteine bis zum „Herbstwasen“.

Wer will, kann sich dort im nahe gelegenen, gleichnamigen Gasthaus stärken, bevor es den Talweg entlang der wilden Rench, vorbei am „Rohrenbach“ zum „Britschloch“ geht. Hier verlassen wir den Wiesenweg und gehen mit der gelben Raute über den Standort „Magdalenenfelsen“ hinunter nach Bad Griesbach. Im Ortskern treffen wir beim „Adlerbad“ auf die B28. Ihr entlang wandern wir talauswärts über den „Kimmigseppenhof“ zum Zielpunkt der Tour, dem „Bahnhof Bad Griesbach (459 m)“.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt mit Linienbus von Freudenstadt über Kniebis zur Bushaltestelle „Alexanderschanze, Baiersbronn“ (Verkehrs-Gemeinschaft Landkreis Freudenstadt: www.vgf-info.de)

Rückfahrt ab dem Bahnhof Bad Griesbach (www.reiseauskunft.bahn.de)

Anfahrt

Bundesstraße 28 von Freudenstadt oder von Offenburg. Bei der Alexanderschanze zweigt die Schwarzwaldhochstraße, die B500, von der B28 ab.

Parken

Wanderparkplatz an der B28 (UTM 32U 446489 5369846)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:35 000 (grüne Reihe): Renchtal Ortenau, ISBN 978-3-89021-736-9. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,6 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
275 hm
Abstieg
775 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.