Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Vom Thurner nach Hinterzarten

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Blick vom Thurner auf St. Märgen
    / Blick vom Thurner auf St. Märgen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Kapelle des Hüttenbauernhofes beim Thurner
    / Kapelle des Hüttenbauernhofes beim Thurner
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Nebel über dem Jostal
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick ins Jostal
    Foto: W. Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / "Türkenlouis-Schanze" auf dem Hohlen Graben
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Der Holzhof mit Kapelle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Oberen Fahrenberg auf St. Peter
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Naturfreundehaus Breitnau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ziegen beim Schanzenhäusle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Hohwart auf Breitnau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Die Hohwarthofkapelle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Der Eckerhof
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Der Spiegelhalderhof, erbaut anno 1791
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Die Kapelle Maria im Moos
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf die Pfarrkirche St. Johannes Baptist von Breitnau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Die Jodokuskapelle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick in die Jodokuskapelle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Der Konradenhof, erbaut 1607
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Am Ödenbach
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • /
m 1100 1000 900 800 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hohwart Schanze Doldenbühl Hohwart Schanze Thurner Wirbsteinsattel Ödenbach

Alte Schanzen, alte Schwarzwaldhöfe und weite Ausblicke krönen die Wanderung vom Thurner über Breitnau nach Hinterzarten.

mittel
20 km
5:15 h
230 hm
350 hm

Im 17./18. Jh. wurde der Schwarzwald von Pforzheim bis Rheinfelden mit "Schanzen" und "Linien" befestigt. Mehrere solcher "Schanzen" begleiten uns. Wir finden am Weg alte Schwarzwälder Bauernhöfe und erwandern aussichtsreiche Höhen, von denen wir die hohen Schwarzwaldberge wie Feldberg, Schauinsland oder Kandel und bis in die Vogesen oder bei klarem Wetter die Alpen sehen.

Vom Gasthaus bzw. der Bushaltestelle „Thurner“ wandern wir zum "Süßen Häusle", in dessen Nähe die erste Schanze im Wald versteckt ist. Der Westweg des Schwarzwaldvereins führt zur Doldenbühl-Schanze mit schöner Aussicht hinab ins Jostal und dem Fernblick auf Hochfirst. Gegenüber dem Holzletz ist eine weitere Befestigung im Walde versteckt.

Beim Naturfreundehaus Breitnau (Einkehr) war die Ringelschanze. Der Hohwart beschert uns wieder eine hervorragende Aussicht über den Südschwarzwald, bevor wir mit der Hohwart Schanze die 4. Redoute durchqueren. Dann öffnen sich uns wieder weite Ausblicke bis hinüber zu den Vogesen. Unter uns liegt Freiburg, dahinter der Kaiserstuhl und rechts der Kandel und vor ihm St. Peter mit der Klosterkirche.

Nach Breitnau hinab führt der Weg zur sehenswerten Kirche und weiter zum Wirbsteinsattel. An schönen Bauernhöfen vorbei geht es Richtung "Ödenbach" abwärts. Am romantischen Ödenbach queren wir die Ravenna und erreichen schließlich den Bahnhof Hinterzarten.

Autorentipp

Mit dem Linienbus 7216 läßt sich die Wanderung ab der Haltestelle „Hotel Faller“ in Ödenbach an der B 500 zum Bahnhof Hinterzarten  akkürzen

outdooractive.com User
Autor
W. Biselli
Aktualisierung: 15.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hohwart, 1111 m
Tiefster Punkt
Hinterzarten, 877 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ferien- und Gasthaus sPfännle
Hotel Schwarzwaldhof
Naturfreundehaus Breitnau

Sicherheitshinweise

Im Winter ist der Weg teilweise nicht zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

Hinterzarten-Breitnau Tourismus GmbH
Freiburger Str. 1, 79856 Hinterzarten
Tel. 076521206-0; Fax: 07652120649
tourismus@hinterzarten-breitnau.de, www.hinterzarten-breitnau.de

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: 
www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/4100941

 

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Hinterzarten – Breitnau
www.schwarzwaldverein-ortsgruppe-hinterzarten-breitnau.de

Start

Bushaltestelle „Thurner“ (1025 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.972067, 8.122314
UTM
32T 434493 5313568

Ziel

Bushaltestelle „Hotel Faller, Breitnau“ an der B500 (-5 km) bzw. Bahnhof Hinterzarten

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle „Thurner“ wandern wir mit der gelben Raute als Wegmarkierung zur Kapelle und weiter Richtung "Süßes Häusle ". Durch grüne Wiesen geht es hinauf zum Waldrand, dort immer entlang, bis der Wanderweg beim Standort „Süßes Häusle“ rechts in den Wald hinein führt. Am Eingang finden wir rechts die erste Schanze, versteckt unter Bäumen. Jetzt befinden wir uns bereits auf dem "Westweg", der mit der roten Raute markiert ist. Wir wandern weiter geradeaus. Auf der anderen Seite des Waldes finden wir den Standort "Doldenbühl-Schanze" Es geht jetzt nach rechts leicht aufwärts Richtung "Doldenbühl“ und "Holzletz". Nach links sehen wir weit ins Land, unter uns das Jostal, etwas weiter den Hochfirst und bei guter Sicht bis in die Alpen.

Gegenüber dem Standort "Holzletz" ist eine weitere Befestigung im Walde versteckt. Die rote Raute bringt uns zum "Wildmoos", wo wir uns vom Westweg trennen und wieder mit der gelben Raute den rechten Weg zur "Ramshalde (1,4 km)" nehmen. Dort unterqueren wir die B 500, steigen leicht aufwärts durch die Wiesen zum "Oberen Fahrenberg" mit seinen großen Bauernhöfen. Kommen wir an den Waldrand, verlassen wir das geteerte Sträßchen nach links und stehen auch schon an der "Ringelschanze", hinter der sich das Naturfreundehaus versteckt (Einkehr). Die gelbe Raute führt uns weiter durch den Wald über die „Schanz Waldeck“ zum "Schanzenhäusle“ (geschlossen).

Von dort geht es geradeaus weiter, dann kurz steil ansteigend hinauf über „Sattellegeweg“ zum Hohwart, der uns wieder eine hervorragende Aussicht über den Südschwarzwald beschert: links Breitnau, etwas weiter rechts unten Hinterzarten mit den Sprungschanzen, Windeckkopf und Feldberg liegen vor uns. Unter uns liegen die großen Bauernhöfe wie an einer Schnur aufgereiht. Jetzt steigen wir ab, kommen beim nächsten Standort "Hohwart Schanze" zur 4. "Redoute", durchqueren diese und kommen zum Standort "Am Hohwart". Von hier gehen wir etwa 200 m geradeaus weiter zu einem herrlichen Aussichtspunkt.

Wir kehren zurück zum Standort, wandern Richtung Breitnau und sehen bereits das Windrad vor uns. Unten queren wir ein Sträßchen und gehen auf der anderen Seite wieder nach oben zum Wald. Ein paar hundert Meter weiter rechts wäre eine weitere Schanze, aber wir lassen diese liegen, gehen in den Wald hinein, beim nächsten Weg nach links abwärts und sind am Waldrand wieder überrascht über die weiten Ausblicke. Wir steigen abwärts bis zum geteerten Sträßchen, gehen dieses nach rechts weiter an den Höfen entlang zum Standort "Schuhhof".

An dieser Stelle biegen wir nach links ab Richtung „Obere Mühle“ und wandern mit der gelben Raute hinüber nach Breitnau. Kurz nach dem "Pfarrwäldele“ führt uns ein Pfad zur Kirche hinauf, deren Besuch lohnenswert ist. Vom Standort "Kirche" wandern wir weiter Richtung "Wirbsteinsattel". „Im Talgrund“ kommen wir an einem Bauernhof vorbei zum "Bengelhäusle". „Im Wiesengrund“ biegen wir nach rechts aufwärts, bekommen eine gute Sicht zum Feldberg und auf Breitnau und gelangen nach kurzer Zeit zum Sattel. Beim "Wirbsteinsattel" müssen wir wieder nach links, nach einigen Metern beim „Klengsenhof“ auf einem geteerten Sträßchen nach rechts zum „Abrahamenhof“. An den schönen Bauernhöfen vorbei geht es „Am Wirbstein“ vorbei Richtung "Ödenbach" abwärts.

Dort können wir von der Bushaltestelle „Hotel Faller, Breitnau“ an der B 500 mit dem Bus Nr.7216 zum Bahnhof Hinterzarten zurück fahren. Der direkte Weg ist asphaltiert und ca. drei Kilometer lang.

Wer nicht müde ist, kann vom Standort "Ödenbach" auf nur teilweise asphaltierten Wegen zum Bahnhof nach Hinterzarten wandern. Der mit der gelben Raute markierte Weg ist ca. fünf Kilometer lang und führt über die „Kläranlage“ am romantischen Ödenbach entlang zum „Seiltrieb“. Dann queren wir die Ravenna und müssen doch noch ein Stück entlang der B500 gehen. Vor Oberhöllsteig unterqueren wir diese nach links zum „Rössleberg“, dann die B31 zum „Auffangparkplatz Hinterzarten“ (WC). Nach der „Bahnunterführung. Nord“ biegen wir links ab zum Bahnhof Hinterzarten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Bahnhof Hinterzarten liegt an der Bahnlinie Freiburg – Neustadt bzw. Donaueschingen – Neustadt – Freiburg (Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de). Von hier aus mit dem Bus zur Haltestelle Thurner Abzw., St. Märgen.

Die Rückfahrt kann schon ab der Bushaltestelle „Hotel Faller, Breitnau“ angetreten werden.

Anfahrt

mit PKW zum Bahnhof Hinterzarten; weiter mit Linienbus zum „Thurner“

Parken

Parkplatz Bahnhof Hinterzarten   (UTM 32T  433243   5306190)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins W258 Titisee-Neustadt, Maßstab 1:25 000, ISBN 978-3-86398-484-7, Ausgabe 2018. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20 km
Dauer
5:15h
Aufstieg
230 hm
Abstieg
350 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.