Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

ViaRhenana: von Rheinau nach Schaffhausen

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Zollbrücke Rheinau
    / Zollbrücke Rheinau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Zollbrücke Rheinau
    / Zollbrücke Rheinau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wirtshaus zum Hirschen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Waldkirch'sches Haus
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wellenbergisches Haus
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Klosterinsel Rheinau
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Rheinuferweg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ausflugsschiff unter dem Rheinsteg Nohl
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schlösschen Wörth am Rheinfall
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Rheinfall mit Schloss Laufen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Rheinfall Schaffhausen/Neuhausen
    Foto: Schaffhauserland, Schaffhauserland
  • / Skulptur des Künstlers Kurt Bruckner
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Munot
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • /
  • / Altstadt von Schaffhausen mit Münster- und St. Johannturm
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
ft 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 10 8 6 4 2 mi Jestetten Munot Rheinfall Rheinsteg Nohl Rheinau

Die siebte Etappe der Hochrheinroute führt von der Klosterinsel Rheinau zum tosenden Rheinfall bei Neuhausen und zur sehenswerten Altstadt von Schaffhausen.
mittel
17,8 km
4:30 h
100 hm
125 hm

Diese Etappe auf der ViaRhenana startet offiziell hinter der Brücke Rheinau an der Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz. Die gedeckte Holzbrücke überspannt den Hochrhein zwischen deutschen Ort Altenburg, einem Ortsteil von Jestetten, und Rheinau. Die Zollbrücke zählt zu den heute seltenen Pfahljochbrücken.

Der Ort mit seinen stattlichen Häusern ist von drei Seiten vom Rhein und dem Nachbarland Deutschland umgeben. Auf einer Rheininsel liegt das ehemalige Benediktinerkloster Rheinau mit einer der schönsten Barockkirchen der Schweiz. 

Die zweite markante Rheinschleife umschließt die Halbinsel „Schwaben“. Noch heute sind hier Reste des Keltenwalls erhalten, der zur Befestigung der Siedlung „Schanz“ diente.

Immer am Ufer entlang führt der Pfad zum Schlösschen Wörth mit dem tosenden Rheinfall auf der gegenüberliegenden Rheinseite.

 

Autorentipp

Am Ende der Etappe bietet die Altstadt von Schaffhausen zahlreiche Gelegenheiten zu Einkehr und Besichtigungen.
outdooractive.com User
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 03.08.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
443 m
Tiefster Punkt
350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schlösschen Wörth
Schloss Laufen
Wirtshaus zum Buck

Sicherheitshinweise

Für die teils schmalen Uferwege am Rhein entlang ist ein Mindestmaß an Trittsicherheit erforderlich.

Weitere Infos und Links

www.schaffhauserland.ch

 

Alle Etappen der ViaRhenana

Start

Bahnhof Jestetten (434 m)
Koordinaten:
DG
47.654432, 8.573868
GMS
47°39'16.0"N 8°34'25.9"E
UTM
32T 468000 5277980
w3w 
///verständlich.zutat.beläuft

Ziel

Bahnhof Schaffhausen

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt der Wanderung, dem Bahnhof Jestetten liegen noch drei Kilometer vor uns um die ViaRhenana in Rheinau fortzusetzen. Dazu folgen wir der quer zum Bahnhof verlaufenden Saarstraße, gehen an ihrem Ende nach links und biegen wieder rechts in die Straße „Im See“ ab. Der Wegweiser „Schnellgalgen“ zeigt zur „Oberen Rheinhalde“, wo wir nach rechts zur „Zollbrücke“ hinab steigen. Über die gedeckte Holzbrücke queren wir den Rhein und passieren die Grenze zur Schweiz.

Nach den beiden Gasthäusern sind wir beim Wegweiser „Brücke Rheinau“ am Startpunkt dieser Etappe auf der ViaRhenana angelangt. Treppenstufen führen links hoch, vom Rhein weg und quer über die Insel wieder hinab zum Kloster Rheinau in der nächsten Rheinschleife. Hoch über dem Weinberg „Chorb“ überragt die Bergkirche St. Nikolaus den Ort.

Am Fuß des Weinbergs führt der Weg zur „Wehrbrücke“ des Kraftwerks Rheinau und weiter an den Eschhalden entlang mit Blick auf den bewaldeten Umlaufberg „Schwaben“. Nachdem wir den Höllbach überschritten haben kommen wir zum Abzweig „Mettli“, wo die ViaRhenana zu einem Rastplatz am Rheinufer hinab führt. Am Freibad „Bachdelle Dachsen“ vorbei verläuft der schmale „Rhywanderweg“ zwischen Rheinabhang und Rhein zum „Rheinsteg Nohl“ und wechselt dort auf die gegenüberliegende Rheinseite nach Nohl.

Voraus sind bereits das Schlösschen Wörth und der Rheinfall zu sehen. Entlang der Uferpromenade umrunden wir den Wasserfall und steigen rechts die Treppe an der alten Mühle hinauf. Auf der Nordseite des Rheinfalls wurden bis ins 18. Jh. Mühlen betrieben, die einen kleinen Teil der Wasserkraft nutzen durften. Unter der Eisenbahnbrücke zum Schloss Laufen hindurch folgen wir dem rechtsrheinischen Uferweg beim Bahnhof Neuhausen zur Flurlinger Brücke.

Hier wechseln wir wieder die Rheinseite nach „Flurlingen“, gehen unter der imposanten Rheinbrücke der N4 und einen Felsentunnel hindurch. Mit dem Blick auf die Altstadt von Schaffhausen mit dem markanten Munot erreichen wir die Weggabelung „Feuerthalen“ an der Rheinbrücke und queren auf deren rechten Seite den Rhein. Der Obertorturm weist uns den Weg zum Bahnhof Schaffhausen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt mit S-Bahn 22 Richtung Bülach zum Bahnhof Jestetten

Rückfahrt ab Bahnhof Schaffhausen

Fahrplanauskunft: www.reiseauskunft.bahn.de, www.sbb.ch

Anfahrt

Ziel für Navi: Bahnhofstraße 27, 79798 Jestetten, Deutschland

Parken

Parkplätze beim Bahnhof Jestetten

Koordinaten

DG
47.654432, 8.573868
GMS
47°39'16.0"N 8°34'25.9"E
UTM
32T 468000 5277980
w3w 
///verständlich.zutat.beläuft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Nagy Gisela (2016): Ausflug in die Vergangenheit - Archäologische Streifzüge durch den Kanton Zürich, ISBN 978-3-9524300-2-6

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins W266 Waldshut-Tiengen, Maßstab 1:25 000, ISBN 978-3-86398-492-2, Ausgabe 2019. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,8 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
100 hm
Abstieg
125 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.