Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Über den Katzensteig in St. Wilhelm

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
  • Schauinslandpanorama
    / Schauinslandpanorama
    Foto: Landsichten Baden-Württemberg
  • / Ziegen
    Foto: Landsichten Baden-Württemberg
m 1400 1200 1000 800 600 8 6 4 2 km

Eine Wanderung im und oberhalb des geschichtsträchtigen St.Wilhelmertals mit schönern Aussichten vom 6-höchsten Gipfel des Schwarzwaldes (Stübenwasen)
mittel
9,3 km
3:26 h
625 hm
625 hm

Mit dieser Wanderung bewegen wir uns im und oberhalb des geschichsträchtigen St. Wilhelmertal

Eine erste Gründung des Klosters von St.Wilhelm durch Rudolf von Tengen ist schon für 1236 bezeugt. Zunächst zogen Zisterzienserinnen aus dem Kloster Günterstal ein.Sie kehrten aber 1244 wieder zurück. Eine zweite Gründung von St.Wilhelm erfolgte durch Wilhelmiten aus Hagenau Aufgrund der Wirren des Krieges zwischen Vorderösterreich und Frankreich um 1682 mussten die Wilhelmiten von Freiburg in das fast zerfallende Kloster in St.Wilhelm fliehen. 1684 erfolgte die Aufgabe und Neugründung eines Klosters in Oberried,

Den Abschluss des St. Wilhelmer Tales, das vom Feldberg aus nach Nordwesten ausläuft, bildet ein Kar, dem die Menschen den treffenden Namen "Napf" gaben. Wer den "Napf" durchwandert, lernt einen großartigen Naturraum kennen, dessen besonderen Reiz in seiner eiszeitlichen Geländeform liegt. 1970 wurden hier im Naturschutzgebiet "Feldberg" 108 Hektar Staatswald als Bannwald ausgewiesen

Er ist der höchst gelegene Bannwald des Landes,

Der Bannwald "Napf" hat auch eine Tradition in der mehr als 750-jährigen Geschichte des St. Wilhelmer Tales. So gehörte er von 1236 bis 1806 zum Kloster in St. Wilhelm. Die Bauern von St. Wilhelm erhielten vom Kloster Nutzungsrechte in diesen Waldungen. Sie durften Bau- und Bringholz holen und ihre Kühe, Schafe und Ziegen zum weiden in den Wald treiben. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts wurde im St. Wilhelmer Tal der Silberbergbau aufgenommen. Brennholz und Holzkohle für die Schmelzöfen lieferte der Wald. Später versorgte sich in zunehmenden Maße die Stadt Freiburg mit Brennholz aus dem Bereich "Napf"

Unsere Wanderung führt uns aus der Talsohle von St. Wilhelm hinauf über den Katzensteig.

Der Katzensteig ist ein kleines Tal, das vom St. Wilhelmertal nach Süden abzweigt und hoch in Richtung Stübenwasen führt.

Der Katzensteig soll im Mittelalter von den Freiburgern benutzt worden sein, um auf Eseln und Maultieren Silber in die Basler Münze zu transportieren (Freiburg- St.Wilhelm - Katzensteig - Todtnauberg - Wiesental). Der Weg durch das Rheintal war zu gefährlich.

Auf der Höhe der Wanderung erreichen wir Stübenwasen.

Der Stübenwasen ist mit (1386 m ü. NHN)[1] der sechsthöchste Berg im Schwarzwald, Der Stübenwasengipfel ist nicht bewaldet. Die scharfen Übergänge zum Wald zeigen aber, dass es sich nicht um eine natürliche Waldgrenze handelt.

Der Stübenwasen ist Ziel zahlreicher Wandertouren, viele Besucher überschreiten den Gipfel aber lediglich auf dem Weg zum oder vom Feldberg. Hinter dem Gipfelkreuz beginnt der Alpine Pfad, einer der höchstgelegenen Wanderwege im Schwarzwald, durch das alpine Gelände der Nordabstürze von Feldberg und Stübenwasen, der durch seine exponierte Lage und seinen alpinen Charakter eine Besonderheit im Schwarzwald darstellt. Auch der Westweg (10. Etappe der westlichen Variante) führt über den Stübenwasen.

Von hier geht es zurück, wieder über Katzensteig und Küferhansenhof zum alten Schulhaus in St.Wilhelm

Autorentipp

Pause am Stübenwasen mit Aussicht die Gipfel des Schwarzwaldes; bei guter Sicht Schweizer Alpen.
outdooractive.com User
Autor
Heinrich Esders
Aktualisierung: 06.06.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1267 m
Tiefster Punkt
727 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es gibt keine sicherheitsrelevanten Anschnitte auf dem Wanderweg

Weitere Infos und Links

Tourist -Info e.V. Hauptstrasse 24, 7991 Kirchzarten; Tel 49+ 07661 90 79 80; FAX 49+ 07661 90 79 89;

e-mail: sabine.paschold@dreisamtal.de

Öffnungszeiten Okt. - Mai : Mo - Fr. 09:30 - 13:00; Jun. - SEpt. : 09:30 - 17:00; Sa. : 10:00 - 12:00

Schwarzwaldverein Dreisamtal - Kirchzarten e.V. Web:  www.swv-dreisamtal.de 

 E-Mail: info@swv-dreisamtal.de

 

Start

Schulhaus St.Wilhelm, Oberried (746 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.894413, 7.952445
UTM
32T 421698 5305095

Ziel

Schulhaus St. Wilhelm, Oberried

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am "alten Schulhaus von St.Wilhelm" wenden wir uns in Richtung Waldrand und erreichen nach 100m den Wegweiser  "St.Wilhelm/ Schulhaus"am Wilhelmitenpfad. Dem Wilhelmitenpfad, einem Wanderklassiker in der Region, wenden wir uns nach rechts über die Wegweiser "Holzmacherhäusle"; "Napf"; zum " Napf/Abzweig Wittenbach". Hier geht es nach links, bergauf über den Stadort "Oberwittenbach" und "Paulusbrunnen" zum "Gasthaus Stübenwasen". Vom Gasthaus rechts halten zu Standort "Abzweig Stübenwasen" und dort wieder rechts, bergab zum Standort "Katzensteig". Am zweiten Wegweiser "Katzensteig" nach rechts, weiter bergab bis "Küferhansenhof". Dort die Fahrstrasse nach links verlassen und abwärts zum Ausgangspunkt Parkplatz "Altes Schulhaus St. Wilhelm". 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt der Wanderung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur unregelmäßig zu erreichen und wird nicht empfohlen.

Anfahrt

Von Freiburg / Titisee / Neustadt mit der B31 bis Kirchzarten. Von Kirchzarten mit der L 126 bis Abzweig St.Wilhelm. Von dort weiter mit der K 4959 bis St. Wilhelm Schulhaus.

Parken

Parkplatz am  Schulhaus St.Wihelm; kostenlos.

UTM Koordinaten 32 T 421584 5305081

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandern Südschwarzwald DUMONTaktiv

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hochschwarzwald M 1: 35 000 ISBN 978-3-89021-811-3 auch im Shop des Schwarzwaldvereins erhältlich http://www.swvstore.de/

Ausrüstung

Wanderstöcke für den Auftieg von Abzweig Wiitenbach hoch zum Stübenwasen empfohlen.

Wetter- und Regenkleidung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,3 km
Dauer
3:26h
Aufstieg
625 hm
Abstieg
625 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.