Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Schönster Aufstieg zum Feldberg

Wanderungen · Hochschwarzwald um den Feldberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Sitzgelegenheit Grillplatz Bärental
    / Sitzgelegenheit Grillplatz Bärental
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • Der Feldsee
    / Der Feldsee
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / LiftverbundFeldberg
    Foto: Liftverbund Feldberg, Liftverbund Feldberg
  • /
  • / Der Feldsee
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Seebuck-Huette
  • / Feldberg
    Foto: Thomas Bichler, www.seeundberge.de
  • / Blick auf den Feldberg.
    Foto: By Fritz Geller-Grimm (Own work) [CC-BY-SA-2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8b/Feldberg_fg1.jpg
  • /
  • /
  • /
  • / Führung Dauerausstellung
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / TI Mitarbeiter Feldberg
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
m 1600 1400 1200 1000 800 14 12 10 8 6 4 2 km Oskar-Andris-Eck Fernsehturm Feldberggipfel Parkplatz Kunzenmoos Grüblesattel Wiesentalblick Seesträßle Feldsee Feldseeweg

Der Feldberg mit 1493 Meter Höhe. Die höchste Erhebeung des Schwarzwaldes mit einer schönen Aussicht zu den  Alpen und Vogesen bei guter Fernsicht.

mittel
15 km
4:15 h
653 hm
340 hm

Die Wanderung führt vom Feldberg Bärental Bahnhof durch den Tannenweg zum Wegweiser Adlerweiher. Hier verlässt die Bundesstrasse in Richtung Wanderparkplatz Kunzenmoos von hier aus geht es teils durch Wald teils durch Wiesen, wie die Waldhofwiese, vorbei am Standort Feldseeweg zum Seesträssle nicht mehr weit und man ist am Otto Andris Eck von wo aus ein Abstecher zum Raimartihof lohnt. Nicht mehr weit und der Feldsee  ist erreicht. Von hier aus nach steilem Aufstieg wird die Talstation der Feldbergbahn erreicht.  Auch ein Abstecher zum Haus der Natur lohnt sich, der Weg führt jedoch aufwärts am Abzweig Am Felsenweg vorbei zum Bismarck Denkmal auf dem Seebuck. Durch den Grüblesattel geht es zum höchsten Punkt (1493 m), der Wanderung dem Feldberggipfel hier bietet sich dem Wanderer eine besondere Flora und  herrliche Fernsicht  in die Landschaft. Nun geht der Weg zur Todtnauer Hütte und weiter vorbei am Haus der Natur zur Bushaltestelle

 

Autorentipp

Zu empfehlen ist die Tour mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchzuführen, Fahrplan beachten!

 

outdooractive.com User
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 04.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1493 m
Tiefster Punkt
907 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich 

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Feldberg-Ort ,    Dr. Pilet-Spur 4 79868 Feldberg, Tel.: +49 (0) 7652 / 1206 – 8320, feldberg@hochschwarzwald.de

Schwarzwaldverein Feldberg www.schwarzwaldverein-feldberg.de

 

Start

Feldberg Bärental Bahnhof (962 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.871505, 8.098091
UTM
32T 432554 5302412

Ziel

Feldberg Haus der Natur

Wegbeschreibung

Wegweiserfolge : Bärental Bahnhof - Tannenweg - Parkplatz Kunzenmoos - Feldseeweg - Seesträßle - Oskar Andris Eck - Feldbergbahn Talstation - Am Felsenweg - Bismarck Denkmal - Grüblesattel - Feldberggipfel - Todtnauer Hütte - Wiesentalblick - Herzogenhornblick - Haus der Natur - Haltestelle

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus und Bahn Reiseauskunft :  www.suedbadenbus.de  ; www.bahn.de  ; www.bwegt.de/ 

Anfahrt

B 317 / B500 Feldberg Bärental

Parken

Bahnhof Feldberg Bärental UTM 32T 432478  5302319

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hochschwarzwald 1: 35 000 , ISBN 3-89021-709-5

Karte des Schwarzwaldvereins W258  Titisee- Neustadt (Feldberg, Schluchsee, St. Blasien) M 1: 25 000 ISBN 978-3-86398-484-7

Karte des Schwarzwaldvereins W257 Schönau i. Schw. (Wiesental, Belchen, Feldberg) M 1: 25 000 ISBN 978-3-86398-483-0

erhältlich im Buchhandel, Touristinfo sowie der Hauptgeschäftstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg E-Mail verkauf@schwarzwaldverein.de 

Web: www.schwarzwaldverein.de 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk , wander- und wettergerechte Kleidung, Wanderstöcke empfohlen.


Fragen & Antworten

Frage von Nico Abstorz · 03.04.2020 · Community
Ein wundervoller Tourenvorschlag! Leider wird jedoch die Bushaltestelle am Rinken seit Jahren nicht mehr bedient. Dafür darf dort weiterhin kostenlos geparkt werden (Tipp an den Schwarzwald Tourismus: Es sollte umgekehrt sein!). Wer also am Rinken steht muss hoffen, eine Mitfahrgelegenheit zur finden - ansonsten folgt ein laaaanger Abstieg nach Hinterzarten.
mehr zeigen
Antwort von Gunter Schön · 04.04.2020 · Schwarzwaldverein e.V.
Viele Dak für den Hinweis. Die Tour wurde nun geändert über Todtnauer Hütte zur Bushaltestelle Haus der Natur

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15 km
Dauer
4:15h
Aufstieg
653 hm
Abstieg
340 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.