Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Schöne Runde am Schönberg

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Foto: Gülker Klaus, Schwarzwaldverein e.V.
m 500 450 400 350 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Eine 8-Kilometer-Rundwanderung mit wunderbaren Aussichten unterwegs - rund um den Schönberg
mittel
Strecke 8,2 km
2:25 h
297 hm
296 hm
515 hm
333 hm
Die Wanderung beginnt am Jesuitenschloss oberhalb von Merzhausen und führt nach einem knackigen, aber kurzen Anstieg gemächlich und gemütlich auf die Höhe, unterwegs im Wald sind die Reste eines Bergwerks zu bestaunen. Das letzte Stück bis zur Schneeburg ist ein schmaler Pfad, der offenbar auch gern von MTB-Freaks genutzt wird, also Vorsicht! Von der Schneeburg geht's ein bisschen rustikal durch den Wald bis zum Punkt oberhalb der Berghauser Kapelle. Von dort schlängelt sich der Pfad am Osthang des Schönberg entlang aussichtsreich zurück Richtung Jesuitenschloss.

Autorentipp

Jetzt im Frühling beste Aussichten auf beste Aussichten, weil die Blätter der Bäume noch nicht den Blick verstellen ;-)
Profilbild von Klaus Gülker
Autor
Klaus Gülker 
Aktualisierung: 01.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
515 m
Tiefster Punkt
333 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,73%Schotterweg 28,85%Naturweg 32,78%Pfad 30,27%Unbekannt 6,34%
Asphalt
0,1 km
Schotterweg
2,4 km
Naturweg
2,7 km
Pfad
2,5 km
Unbekannt
0,5 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Auf den schmalen Pfaden (Schneeburg) sind offenbar auch viele Radler unterwegs. Aufpassen!

Weitere Infos und Links

Über den Lernort Jesuitenschloss:

http://jesuitenschloss.de/wp

Zum Bergbau: Die "Grube Schönberg" der einstigen Rohstoffbetriebe der Vereinigten Stahlwerke mit Sitz in Dortmund existierte von 1937 bis 1942. Deutschland bereitete die Angriffskriege vor, die Waffenfabriken benötigten Eisen und Stahl. So kam es, dass auch am Schönberg eine erzführende Schicht abgebaut wurde, obwohl ihr Eisengehalt nur etwa 25 Prozent betrug.

Start

Parkplatz am Jesuitenschloss oberhalb von Merzhausen (343 m)
Koordinaten:
DD
47.966447, 7.815604
GMS
47°57'59.2"N 7°48'56.2"E
UTM
32T 411592 5313249
w3w 
///fährt.auffassen.einlegen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz am Jesuitenschloss oberhalb von Merzhausen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus nehmt ihr den ebenen Weg, der auf den Wald zuführt. Dort am Abzweig links halten, es geht leicht bergauf. Bei der nächsten Wegspinne weiter geradeaus: den steilsten Weg nehmen! Die Steigung ist aber bald geschafft, der Weg mündet auf einen weiteren, den ihr rechts abbiegend nehmt und ihm nun eine Weile folgt.

Nach rund einem halben Kilometer biegt links aufwärts ein Wanderweg ab, der auch mit der gelben Raute markiert ist. Den nehmt ihr, und bald darauf seht ihr rechts im Wald die Reste der Bergwerksbebauung. Unbedingt anschauen, ein spezieller Ort. Zurück auf den Weg mit der gelben Raute, weiter bergauf. Am Waldrand habt ihr die Wahl: Auf diesem Weg bleiben, hoch bis zum Wald- und Wiesen-Sträßchen, dort rechts abbiegen. Oder ihr geht hier am Waldrand scharf rechts auf einem Pfad, der zu einem Bach führt, Bäume liegen im Weg, und der Pfad ist auch nicht genau zu sehen – am besten, direkt am Wasserhäuschen vorbei, den Hang hinauf, weiter oben gelangt ihr auf einen schmalen Weg, der links hoch führt und dort auf das oben erwähnte Sträßle trifft. Hier geht’s rechts, und bei der Verzweigung kurz danach auf den Schneeburgweg. Der ist auch als solcher beschildert. Achtung, nach rund 300 Metern biegt in spitzem Winkel links ein Pfad ab, der euch nun direkt zur Schneeburg führt. Viele Reifenspuren lassen die Annahme zu, dass hier reger Radverkehr ist. Also aufpassen!

Von der Schneeburg steigt ihr südlich ab, die Wiesen rund um den Schönberger Hof im Blick. Rechts halten, ein Pfad führt runter auf den breiten Steinebodenweg (Schild). Dem folgt ihr, links um die Kurve, nur ein kleines Stück, bis nach 200 Metern bei größeren Holzstapeln im Wald links leicht aufwärts ein Naturweg abbiegt. ACHTUNG! Derzeit (Mai 2022) ist der Weg mit Bäumen geradezu verrammelt, ohne erkennbaren Grund. Man kann aber links oder rechts an den querliegenden Bäumen vorbeiklettern. Der folgende Abschnitt ist rustikal, ab und zu liegen Äste quer, dennoch ist er gut zu begehen (aber eben nicht gut zu befahren, Vorteil für Wanderer!). Auf diesem Weg kommt ihr an einem Bauwagen vorbei, an einigen Hochsitzen (Vorsicht! Schusswaffengebrauch!), und jenseits einer Schranke seid ihr dann auf dem Sträßchen, das den Schönberger Hof mit der Berghauser Kapelle verbindet. Dieses Sträßchen, nicht asphaltiert,  heißt Schlauchweg, wegen der Schlucht nahebei. Nach 500 Metern ist der Waldrand erreicht. Weiter unterhalb sehr ihr die Kapelle in der Wiese liegen. Anschauen? Klar!

Weiter geht es dann am Waldrand entlang, jetzt wieder mit gelber Raute beschildert. Der Untere Langenhardtweg führt schön romantisch über Wiesen und durchs Gehölz zurück Richtung Jesuitenschloss, das als Ziel auf den Wegweisern ausgeschildert ist. Am Wegweiser Gaisberg, das Jesuitenschloss schon im Blick (und Freiburg auch) biegt ihr rechts ab, und es geht abwärts durchs Grüne zurück Richtung Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Straßenbahn ins Vauban, von da Aufstieg Richtung Jesuitenschloss

Anfahrt

Zufahrt zum Jesuitenschloss aus Merzhausen

Parken

Parkplatz mit ca. 30 Plätzen

Koordinaten

DD
47.966447, 7.815604
GMS
47°57'59.2"N 7°48'56.2"E
UTM
32T 411592 5313249
w3w 
///fährt.auffassen.einlegen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Zum Wandern keine besondere, aber vielleicht ein Fernglas, um von den Aussichtspunkten aus die Umgebung zu betrachten

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,2 km
Dauer
2:25 h
Aufstieg
297 hm
Abstieg
296 hm
Höchster Punkt
515 hm
Tiefster Punkt
333 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.