Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Rheinfelden CH - Zeichenwald

Wanderungen · Schwarzwald
Profilbild von Christian Schulz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Christian Schulz
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
  • /
    Foto: Christian Schulz, Community
m 600 500 400 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Lehrreiche kurze Wanderung auch für Kinder geeignet. Viele Schattenwege, sowie eine Eremitage sind interessante Begleitung. Über 70 Schlilder geben Hinweise zum Wald sowie auf die einzelnen Baumarten.
leicht
8,3 km
2:15 h
173 hm
173 hm

Die historisch Altstadt von Rheinfelden CH kann am besten am Schluss (falls noch Zeit und Lust dazu besteht) besichtigt werden. In den Gässchen gibt es viele Möglichkeiten zum Abschlusshock. Der eigentliche Lehrpfad beginnt am Sportplatz im "Engerfeld". Wem die ca. 2 km Anmarsch vom Zoll zuviel sind, kann natürlich das Ganze abkürzen und am Sportplatz parken. dann ist die Tour nur halb so lange. und man muss nur den Schildern "Zeichenwald" folgen.

Der Lehrpfad ist von Anfang an markiert und mit über 70 Schautafeln versehen. Erklärungen zum Wald sowie sehr viele der einzelnen Baumarten sind mit tollen Schautafeln markiert. Wer alles liest braucht natürlich etwas länger - 3 std sind dann schnell um. Die Tour kann auch im Sommer gemacht werden, da fast alles im schattigen Wald ist. Wer abkürzt muss sich natürlich an die Wegmarkierung halten. Die beschriebene Tour führt ab dem Serbenweg weiter über Trampelpfade zur Eremitage - einem weiteren kleinem Highlight bevor sie zum Bahnhof, Altstadt und zum Zoll führt.

Wer möchte kann auch einen Schlenker zur Feldschlösschen Brauerei (statt auf den Alleeweg dann geradeaus in Sichtweite zur Brauerei) machen. Die Gartenwirschaft läd im Schatten zu einem frisch gezapften Bier ein. Von der Brauerei zum Bahnhof sind es nur 5 - 8 min.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
394 m
Tiefster Punkt
262 m

Weitere Infos und Links

Zeit mitbringen um die lehrreichen Schilder auch zu lesen.

Start

Alter Zoll Rheinfelden (265 m)
Koordinaten:
DG
47.556066, 7.788628
GMS
47°33'21.8"N 7°47'19.1"E
UTM
32T 408865 5267671
w3w 
///loben.gespräche.eule

Ziel

Alter Zoll Rheinfelden

Wegbeschreibung

Wir starten am alten Zoll in Rheinfelden und überqueren die Brücke. Hier überqueren wir die Marktgasse und gehen das kleine Gässchen (Tempelgasse) hoch bis zur Bahnhofstrasse, biegen rechts ab und nach ca 100m links in die Kapuzinergasse bis an deren Ende. Jetzt durch das Obertor hindurch, leicht bergan gehts zur Züricherstrasse, dieser Hauptstrasse folgen wir ca. 300m bis zur nächsten Kreuzung, überqueren auf dem Zebrastreifen die Zürichstrasse und laufen bergan zur Magdenerstrasse. Der Magdenerstrasse folgen wir ziemlich gerade bis zum Abzweig Engerfeldstrasse. An Sportgebäuden vorbei kommen wir direkt an den Start des Zeichenwaldweges. Hier steht schon die erste große Tafel. Wir folgendem Hinweis Zeichenwald. In loser Reihenfolge stehen über 70 Erklärungen zum Wald selbst und den vielen Baumarten, absolut lehrreich und wissenswert. Wie gesagt - immer den Zeichen entlang über Rosshimmelweg, Steppbergweg bis zur Steppberghütte. Hier kann eine Trinkpause eingelegt werden. Jetzt kommen wir dann an einer mächtigen, ca. 300 Jahre alten Sterneiche vorbei. Nach weiteren 100m halten wir uns links. Kurz darauf sind wir am Waldrand und Einstieg von Magden aus gesehen. Auch hier ist ein schöner Rastplatz.

Nur 50m auf dem Hauptweg biegen wir auf einen Trampelpfad ab. Durch jungen Wald, an Urwald vorbei immer auf dem Pfad bleiben bis dieser auf dem Magdener Haldenweg endet. Hier rechts abbiegen. Kurz darauf links in den Serbenweg abbiegen. Auf diesem auch nur knappe 100m bleiben. Der Serbenweg macht jetzt einen rechtwinklige Kurve. Hier muss man die kleine Runde weitergehen, falls man das Auto am Engerfeld parkt. Ansonsten in der Kurve geradeaus wieder auf den Naturpfad mehrere Serpentinen hinunter zum P+R Parkplatz.

Wir überqueren die Strasse, folgen kurz dem Fricktaler Höhenweg, am Kreisverkehr vorbei über die Autobahn.  Sofort nach überqueren der Autobahn links , an einem Zaun entlang. Dann befinden wir uns quasi schon direkt auf der Eremitage selbst. Auf etwas rutschigen und steilem Pfad wiederum links haltend erreichen wir die Eremitage. Hier lebten anscheinend Menschen vor ca. 10.000 Jahren in der offenen Höhle im Nagelfluh.

Jetzt steigen wir durch eine kleine Pforte - es gibt hier etliche Abstiege - auf einen Naturweg endgültig ab. Wir kommen wieder auf den Fricktaler Höhenweg, biegen links ab bis zum Alleeweg, dann rechtwinklig auf diesem zum Bahnhof und wieder zum Zoll und auf die deutsche Seite.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.556066, 7.788628
GMS
47°33'21.8"N 7°47'19.1"E
UTM
32T 408865 5267671
w3w 
///loben.gespräche.eule
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,3 km
Dauer
2:15h
Aufstieg
173 hm
Abstieg
173 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.