Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Etappe

Querweg Lahr-Rottweil, 3. Etappe: Hornberg-Buchenberg

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Burg Hornberg
    / Burg Hornberg
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
  • Gesundbrunnen oberhalb Hornberg
    / Gesundbrunnen oberhalb Hornberg
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
  • / Blick von der Philipsruhe ins Gutachtal, im Vordergund Hornberg
    Foto: Albert Beck, Albert beck
  • / Oberhalb Hornberg gibt es auch richtige Auerhähne
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
  • / Auf der Obersteighöhe
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
  • / Gasthaus Staude
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
  • / Kirche Buchenberg
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
  • / Wegweiser Buchenberg
    Foto: Albert Beck, Albert Beck
m 1200 1000 800 600 400 200 25 20 15 10 5 km Immelsbacher Höhe Hochwälder Höhe/Bengelhütte Dieterle-Bauern-Höhe Buchenberg
Der Querweg Lahr - Rottweil führt aus dem Schuttertal hinauf auf die Höhen des Mittleren Schwarzwaldes. Durch stille Wäder zunächst, dann auf der Wasserscheide zwischen Kinzig und Elz durch Wälder und Wiesen mit prächtigen Ausblick hinunter ins tief eingeschnittene Gutachtal. Jenseits führt der Weg wieder aussichtsreich über die Ostabdachung des Schwarzwaldes. Feld, Wald und freundliche Dörfer begleiten ins Neckartal nach Rottweil. 

 

schwer
25,7 km
6:45 h
726 hm
335 hm
Die hier beschrieben Etappe Hornberg-Buchenberg führt ausgehend vom Bahnhof Hornberg auf einem schönen Pfad und anschließendem Forstweg auf die Höhen des Schwarzwaldes. Über Höhenwege geht es abwechelnd durch Wald und Flur mit schönen Aussichten bis zum Tagesziel Buchenberg, das zur Gemeinde Königsgefeld gehört.

Autorentipp

Gastwirtschaften/Einkehrmöglichkeiten auf der Etappe sind:

300 m unterhalb vom Wegweiser „Am Lindenbüble“ liegt das gleichnamige Wanderheim des Schwarzwaldvereins St. Georgen. Mehr Infos zum Wanderheim unter:

http://schwarzwaldverein-st-georgen.de/Wanderheim/wanderhm.htm

Unterwegs treffen Sie auch auf das Gasthaus Staude:

Gasthaus Staude, R. Fleig und M. Maier
D-78098 Triberg-Gremmelsbach
Tel.: +49(0)7722/4802, Fax: +49(0)7722/21018
E-Mail: info@gasthaus-staude.de, Internet: www.gasthaus-staude.de

Zum Gasthaus gibt es auch eine Busverbindung mehrmals am Tag nach St. Georgen bzw. Langenschiltach.

Dienstag Ruhetag

Informationen zu den Übernachtungsmöglichkeiten erhalten Sie bei den Tourismusinformationen in Hornberg und Königsfeld, Buchenberg ist ein Ortsteil von Königsfeld.

Profilbild von Albert Beck
Autor
Albert Beck
Aktualisierung: 26.05.2017
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
959 m
Tiefster Punkt
378 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wanderheim "Lindenbüble"

Sicherheitshinweise

Bei dieser Etappe sind alle Wege gut begehbar. Bei schlechter Wetterlage wären Wanderstöcke zur Erhöhung der Trittsicherheit bei den An- und Abstiegen zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

Tourist-Info Hornberg

Bahnhofstr. 3, 78132 Hornberg

Telefon: 07833/793-33 oder 793-44, Fax: 07833/793-29

tourist-info@hornberg.de

www.hornberg.de


Tourist-Info Königsfeld

Rathaustr. 9, 78126 Königsfeld
Telefon: 07725/8009-45, Fax: 07725/8009-44
E-mail: tourist-info@koenigsfeld.de

www.koenigsfelde.de

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Hornberg:

www.schwarzwaldverein-hornberg.de

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Königsfeld:
www.schwarzwaldverein-koenigsfeld.de

Start

Hornberg an der Schwarzwaldbahn, Bahnhof (378 m)
Koordinaten:
DG
48.212459, 8.232494
GMS
48°12'44.9"N 8°13'57.0"E
UTM
32U 442983 5340199
w3w 
///weihnachten.aufführt.besänftigen

Ziel

Buchenberg, Ortsmitte

Wegbeschreibung

Beim Bahnhof in Hornberg steht an der Straße in südlicher Richtung gegenüber dem Bahnübergang der Wegweiser „Hornberg-Bahnübergang“. Der Weg führt über den Bahnübergang und danach rechts die Straße hoch zum Wegweiser „Hornberg-Buchenbronn“. Es geht wiederum recht ab, die Straße hoch aber nur wenige Meter bis nach der Kurve. Hier zweigt ein Pfad nach rechts von der Straße ab. Der Pfad führt oberhalb der Bebauung den Hang hoch. Eine Straße wird überquert und der Pfad führt weiter am Wegweiser „Hintere Wolfshöhle“ vorbei und weiter Richtung Wegweiser „Gesundbrunnen“, der nach kurzer Strecke erreicht wir. Der Wegweiser „Gesundbrunnen" steht am Fahrweg, dem kurz gefolgt wird, an einem Brunnen vorbei zum Wegweiser "Gesundbrunnen Grillplatz" mit Rastplatz und Grillstelle. Der Weg führt links noch 100 m weiter zum Wegweiser „Gesundbrunnen“ mit der Höhenangabe 508m. Von hier geht es auf einem länger Pfad gemächlich ansteigend Richtung Wegweiser „Palmdobel“, mitten im Wald und weiter zum Wegweiser „Immelsbacher Höhe“ mit Hütte, Grillstelle und Rastplatz. Von hier folgt der Weg dem Forstweg zum Wegweiser „Philipsruhe“, der an einer Wegkreuzung mit Schutzhütte und einer schönen Aussicht auf das Gutachtal, im Vordergrund Hornberg, liegt.

Auf dem Forstweg folgt die Wanderstrecke in Richtung Wegweiser „Hornberger Höhe“, die nach längerer Zeit erreicht wird. Die Anhöhe ist fast erreicht. Der Weg führt weiter zum Wegweiser „Dieterle-Bauern-Höhe“ am Waldrand. Ein älterer Hinweis nennt den Standort „Am Storenberg“.

Der Weg führt weiter nach links auf dem Höhenweg. Wald und Wiesen wechseln sich ab. Der nächste Wegweiser ist „Obersteighöhe“, hier geht es weiter zum Wegweiser „Birkenbühl“. Rechts haltend folgt ein längeres Waldstück. Wird der Wald verlassen gibt es schöne Aussichten über die Hochebene mit seinen verstreut liegenden Häusern und Gehöften. Der Wegweiser „Holops“ wird erreicht und es geht auf einer kleinen Straße weiter zum Wegweiser „Am Lindenbüble“. Nach rechts geht es auf der Straße weiter Richtung „Staude“.

Hier am Wegweiser gibt es die Möglichkeit einen Abstecher zum Wanderheim „Lindenbüble“ zu machen, das im Sommer an den Wochenenden geöffnet ist und vom Schwarzwaldverein St. Georgen betrieben wird. Nähere Hinweise zum Wanderheim in „Tipp des Autors“.

Der Wanderweg Richtung „Staude“ führt zunächst auf der Straße weiter, nach kurzer Strecke biegt er nach rechts als Pfad von der Straße ab, am Waldrand entlang und dann wieder auf einem Forstweg kurz im Wald weiter. Wird der Waldrand erreicht, geht der Weg in ein Asphaltsträßchen über und führt zur Landstraße. Hier an der Kreuzung steht der Wegweiser „Staude“. Ein Wanderparkplatz, ein Parkplatz und eine Bushaltestelle. Über die Landstraße wird das Gasthaus Staude in 200 m erreicht, mit dem Wegweiser „Gasthaus Staude“. Erreichbarkeit der Staude in „Tipp des Autors“.

Der weitere Weg führt links ab in den Wald hinein und geht in einen Forstweg über. Nach einem kurzen Waldstück wird in der offenen Wiesenlandschaft ein Hof durchquert und kurz danach wird der Forstweg nach rechts verlassen (Wegmarkierung beachten) und führt in einem Pfad ansteigend auf die Höhe mit dem Wegweiser „Hochwälder Höhe“. Im Wald geht weiter auf breitem Forstweg am Wegweiser "Rentnerhütte", "Hasenspielplatz" zur offenen Landschaft beim Wegweiser „Hiesemicheles-Höhe“. Hier wird die L 175 überquert und es geht geradeaus auf der Straße weiter und kurz danach steht rechts der Straße der Wegweiser „Schanzgraben“. Gegenüber dem Wegweisers geht der Weg am Straßenrand bis zur nächsten Kurve, dort wird die Straße überquert und der Wanderweg führt halbrechts in den Wald hinein. Vorbei am Wegweiser „Hutneck“, „Hinter Lehen“ zum Wegweiser „Litzelbronn“ vor einer kleinen Lichtung.

Nach einem kurzen Waldstück wird die offene Landschaft von Buchenberg erreicht. Es geht auf einem Asphaltsträßchen bis zur Landstraße, dort nach links in den Ort hinein. Nach kurzem Weg wird bei der Kirche in Buchenberg der Wegweiser „Buchenberg“ erreicht. Das Tagesziel ist erreicht.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Hornberg liegt an der Schwarzwaldbahn. Die Etappe beginnt direkt beim Bahnhof in südlicher Richtung.

http://www.bahn.de/p/view/index.shtml

www.efa-bw.de

Anfahrt

BAB A 5, Ausfahrt Offenburg, auf B 33 Richtung Villingen-Schwenningen bis Hornberg fahren.

Parken

In Hornberg kann in der Poststraße kostenlos geparkt werden. UTM 32 U 4428 43 5340376 (vor dem Bahnviadukt, gegenüber dem Supermarkt). Weg zum Bahnhof: Auf „Poststraße“ zurück bis zur nächsten Straße nach links „Am Kirchplatz“. Dieser folgen bis „Reichenbacherstraße“. Links ab (ansteigend) folgen bis die „Bahnhofstraße“ nach rechts abzweigt. Bis zum Bahnhof folgen.

Koordinaten

DG
48.212459, 8.232494
GMS
48°12'44.9"N 8°13'57.0"E
UTM
32U 442983 5340199
w3w 
///weihnachten.aufführt.besänftigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Mittleres Kinzigtal, Haslach, Hausach, Großer Hansjakobweg Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein. ISBN: 978-3-89021-801-4, Auflage: 2012 Schwarzwald-Baar Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein. ISBN: 978-3-89021-787-1, Auflage 2010 Die Karten können im Buchhandel oder beim Schwarzwaldverein.de erworben werden.

Ausrüstung

Knöchelhohe Wanderschuhe sind erforderlich; Wanderstöcke, Wanderkarte, wärmende Flies- und winddichte Regenjacke werden empfohlen, Rucksackverpflegung mit Getränken sollte mitgenommen werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,7 km
Dauer
6:45h
Aufstieg
726 hm
Abstieg
335 hm
Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.