Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Naturlehrpfad Rosenegg

· 1 Bewertung · Wanderungen · Hegau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Blick zum Hohentwiel und Krähen
    / Blick zum Hohentwiel und Krähen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Naturpfad am Rosenegg
    / Naturpfad am Rosenegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Vierblättrige Einbeere (Paris quadrifolia)
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Westabfall des Roseneggs über Schweizer Gebiet auf den deutschen Ort Gottmadingen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Steinbruch Rosenegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick zum Hohenstoffeln
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gasthof Rosenegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / In Erinnerung an Roland Schoch, Zunftmeister der Narrenzunft Burg Rosenegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Burgberg auf dem Rosenegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bärlauch
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / ehem. Brunnen der Burg Rosenegg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf Singen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Hohentwiel
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ehemalige Festung Hohentwiel
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Hohenstoffeln, Plören, Hohentwiel
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Hohenstoffeln
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ausblick vom Kolpingkreuz
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick zum Untersee
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blattform auf dem Bohlinger Galgenberg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
ft 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 mi Burg Rosenegg Waldparkplatz

Der Rundweg über den vulkanisch geprägten Hausberg der Gemeinde Rielasingen informiert über Fauna und Flora des Rosenegg und bietet gleichzeitig herrliche Blicke auf den Bodensee und die Vulkankegel des Hegau.

leicht
5,9 km
2:00 h
175 hm
175 hm

Das Rosenegg ist ein langgestreckter Höhenrücken im Süden des Hohentwiels, Hausberg der Stadt Singen. Der unscheinbare Hügel (553 m ü.NN.) und der markante Berg (696 m ü.NN.) haben Vieles gemeinsam: ihr vulkanisches Phonolithgestein und die harten Deckentuffe widerstanden dem Rheingletscher, der von Osten kommend, die heutige Hegaulandschaft herausmodellierte. Von der einstigen Burg Rosenegg sind nur spärliche Reste erhalten. Um so mächtiger wirkt auch jetzt noch die gegenüberliegende ehemals größte deutsche Festung.

Ein überwiegend naturbelassener Rundweg führt meist durch Wald, bietet aber immer wieder großartige Ausblicke: im Westen über Schweizer Gebiet nach Gottmadingen, nach Norden hin zum "Hegauer Kegelspiel" mit Hohenstoffeln, Hohenhewen, Hohentwiel und Hohenkrähen, nach Osten über Bohlingen und Radolfzell auf den Untersee.

Wo noch vor 100 Jahren der Deckentuff in einem Steinbruch abgetragen wurde befindet sich ein großzügiger Grillplatz mit Tischen und Bänken. Als zweite Möglichkeit zur Rast bietet sich der Berggasthof am Standort der ehem. Burg Rosenegg an.

Autorentipp

Beste Besuchszeit für den Naturlehrpfad sind die Monate April und Mai zur Hauptblütezeit der am Rosenegg vorkommenden Pflanzenarten.

outdooractive.com User
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 02.05.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kolpingkreuz, 542 m
Tiefster Punkt
Rielasingen, 423 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthof Burg Rosenegg

Sicherheitshinweise

Für die naturbelassenen Wege am Rosenegg ist ein Mindestmaß an Trittsicherheit erforderlich. Insbesondere der sehr steile Abstieg auf dem teils rutschigen Zick-Zack-Weg verlangt Konzentration. Der Rundweg selbst ist hervorragend markiert.

Weitere Infos und Links

www.rielasingen-worblingen.de/de/Tourismus-Freizeit/Wandern-und-Radfahren/Naturlehrpfad-Rosenegg

https://lgrbwissen.lgrb-bw.de/rohstoffgeologie/rohstoffe-des-landes/vulkanite/deckentuffe-des-hegaus

 

Berggasthof Burg Rosenegg: www.burg-rosenegg.de

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/4854863

Start

Rielasingen-Worblingen, Am Rebberg (423 m)
Koordinaten:
DG
47.734110, 8.835139
GMS
47°44'02.8"N 8°50'06.5"E
UTM
32T 487639 5286761
w3w 
///mehrere.landesbank.datei

Ziel

Startpunkt

Wegbeschreibung

Wer mit dem Linienbus anreist, startet von der Bushaltestelle "Rielasingen Kirche" und folgt der Hauptstraße nach Norden, links am Kreisverkehr vorbei bis zum Wegweiserstandort "Rielasingen/Rosenegghalle" des Schwarzwaldvereins. In der Straße "Am Rebberg" startet der Rundwanderweg 1, der gleich rechts hoch und wieder links zum "Hochbehälter" führt. Immerer aufwärts und geradeaus über die "Waldkreuzung" gehen wir auf dem Naturpfad am Hang entlang zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf Gottmadingen. Von der Gabelung "Kesselbrunnen" lohnt sich nach links ein Abstecher über einen steilen Weg hinab zum Steinbruch mit Grillplatz. Zurück auf der Höhe setzen wir den Rundweg fort zum Standort"Wolkental". 

Der Waldparkplatz ist Ausgangspunkt für Pkw-Fahrer. Von hier gehen wir auf dem asphaltierten Weg 300 Meter weiter zum  Berggasthof Burg Rosenegg. Dahinter sehen wir die Reste der ehemaligen Burg Rosenegg. Imposanter ist der Anblick der gegenüber liegenden ehemaligen Festung auf dem Hohentwiel. Über den landwirtschaftlich genutzten Bergrücken geht es eben weiter zur Kreuzung "Zick-Zack-Weg". Vor dem steilen Abstieg (mit Hinweis "auf eigene Gefahr"!) lohnt sich noch ein Ausblick auf den Untersee vom Kolpingkreuz in 542 m Höhe ü. NN.. Auf kurzer Distanz sind dann 120 Höhenmeter abwärts auf teils rutschigem Weg zu bewältigen. Ab der "Waldkreuzung" nehmen wir den schon bekannten Hinweg zurück nach Rielasingen zum Ausgangspunkt. Autofahrer setzen den Rundweg nach rechts fort.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Bus 7349 / 7362 vom Bahnhof Singen zur Haltestelle "Rielasingen Kirche, Rielasingen-Worblingen"

Anfahrt

Ziel für Navi: Berggasthof Burg Rosenegg, Hofgut Rosenegg, 78239 Rielasingen-Worblingen

 

Parken

  1. Berggasthof Burg Rosenegg
  2. Waldparkplatz an der Zufahrt zum Berggasthof 

Koordinaten

DG
47.734110, 8.835139
GMS
47°44'02.8"N 8°50'06.5"E
UTM
32T 487639 5286761
w3w 
///mehrere.landesbank.datei
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Wolfgang Schwer
07.04.2020 · Community
Zur Zeit blüht auf der Südseite die Frühlingsblatterbse. Die ist dort sehr verbreitet.
mehr zeigen
Gemacht am 04.04.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,9 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
175 hm
Abstieg
175 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.