Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Moore im Oberen Hotzenwald

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Moorwanderung
    / Moorwanderung
    Foto: Gunter Schön, Touristinfo Herrischried
  • /
    Foto: ch.
  • Ein schönes Teilstück neben der Straße
    / Ein schönes Teilstück neben der Straße
    Foto: System
  • /
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH
  • /
  • /
    Foto: ch.
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Lochhäuser/Heitere Grube Schwarzwasen Schwarze Säge Marksteinbrücke Sonnenmattmoos Sonnematt Kindskreuzle

Ein einmaliges Naturerlebnis im Naturschutzgebiet „Oberer Hotzenwald“. Der 7-Moore-Pfad führt den Wanderer durch Hoch- und Niedermoorlandschaften entlang uralter Waldstrukturen. Eine Führung mit dem Naturführer Johannes Krause (Herrischried-Wehrhalden) wird empfohlen.

leicht
8,4 km
2:05 h
147 hm
147 hm

Ein Muss für jeden Natur- und Wanderfreund. Die faszinierende Landschaft der wilden Hochmoore gewährt dem Betrachter wunderbare Einblicke in eine unberührte und unter Schutz stehende Natur. Die so genannten Moorstationen laden dazu ein, die kostbaren Moorpflanzen in den extra dafür angelegten Moorbeeten genauer unter die Lupe zu nehmen. Die ganze Palette der Hoch- und Flachmoorkräuter ist hier versammelt.

outdooractive.com User
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 23.07.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1016 m
Tiefster Punkt
869 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

keine besonderen Maßnahmen erforderlich

Ausrüstung

Festes Schuhwerk , wander- und wettergerechte Kleidung

Weitere Infos und Links

Tourist Info Herrischried Hauptstraße 28  79737 Herrischried Tel. 07764/9200-41  07764/9200-49

info@herrischried.de     www.ruheforscher.de

Schwarzwaldverein Herrischried  www.schwarzwaldverein-herrischried.de  

Start

Wehrhalden "Steinernes Kreuz" (996 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.699820, 8.017281
UTM
32T 426269 5283405

Ziel

Wehrhalden "Steinernes Kreuz"

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz beim „Steinernen Kreuz“. Dort führt uns zunächst auf der Kreisstraße Richtung „Engelschwand“ der Weg rd. 150 Metern bis der Weg uns nach links auf den „7-Moore-Pfad“ führt. Der Weg ist auf der gesamten Länge sehr gut beschildert. Der 7-Moore-Pfad führt zunächst vom „Steinernen Kreuz“ zum Wegweiser „Heitere Grube“ in das Fohrenmoos, das Tubenmoos über das   Geißhaltermoos zum Schwarze Sägemoos. Es handelt sich bei diesen Mooren um typische Niedermoore mit Hochmoorstrukturen (Moorkiefernwald). An der „Schwarze Säge“   (ein noch betriebenes sehr altes Holzsägewerk) wandert man entlang des Schwarzebächle vorbei an der „Marksteinbrücke“   in Richtung Norden. Nach rd. 900 Metern kann das Birkenmoos auf einem Holzsteg auf einer Länge von 200 Metern besichtigt werden. Nach weiteren 500 Metern (Hinweisschild beachten!) führt der Weg nach links auf einen befestigten Wanderweg zum „Sonnenmättlemoos“. Das siebte und letzte Moorgebiet erreicht man nach dem Schild „Sonnmatt“ mit dem Brunnenmättlemoos. Nach der Überquerung der L 151 marschieren wir über den Grenzweg und „Kindskreuzle“zurück zum Ausgangspunkt.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnstation Bad Säckingen – Buslinie 7328 – Haltestelle Steinernes Kreuz –   www.suedbadenbus.de  ; www.bahn.de 

Anfahrt

Bad Säckingen – L 151 Richtung Todtmoos, ca. 24 km bis Abzweig nach Wehrhalden. 

Freiburg – Todtnau – Todtmoos – L 151 Richtung Bad Säckingen bis Abzweig Wehrhalden.

Parken

Parkplatz Steinernes Kreuz  UTM 32T 426262  5283411

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wälder, Weiden, Moore. Naturschutz und Landnutzung im Oberen Hotzenwald. Verlag Regionalkultur, Heidelberg 2004, ISBN 978-3-89735-268-1. Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg (Hrsg.) Band 7.1 - Naturschutz am südlichen Oberrhein Die Moore im Oberen Hotzenwald ISSN: 0949-5355 Fachzeitschrift für Ornithologie Südlicher Oberrhein im Naturschutzbund Deutschland e.V. Naturschutzbund NABU - Landesverband Baden-Württemberg e.V. Schwarzwaldverein e.V. (Herausgeber) Beides erhältlich im Buchhandel oder im Shop des Schwarzwaldvereins http://www.swvstore.de/ 

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hotzenwald 1:35 000 ISBN 978-3-89021-593-8 Im Buchhandel oder im Shop des Schwarzwaldvereins http://www.swvstore.de/ 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Gabriele Hopp
22.07.2019 · Community
Die Tour geht leider zu einem nicht geringen Teil auf einem Schottere und dann noch direkt an einer Straße entlang. Diese ist zwar nicht allzu sehr befahren, aber Spaß machte uns das dennoch nur bedingt. Zudem ist entgegen der App die Kennzeichnung eine gelbe und nicht eine rote Raute. Aber nachdem wir den nicht so schönen Teil hinter uns gebracht haben wurde der Weg recht schön. Die Steigung ist gut zu bewältigen. Wir sind die Tour gegen den Uhrzeigersinn gelaufen und so war der schöne Teil bis zum Schluß.
mehr zeigen
Gemacht am 22.07.2019
Schotterweg
Foto: System
Ein schönes Teilstück neben der Straße
Foto: System
Otto Imgrund 
25.03.2016 · Community
Es gibt hierzu noch eine sehr lesenswerte Veröffentlichung zum Restitutionsprogramm von NABU und Schwarzwaldverein. Titel: Die Moore im Oberen Hotzenwald - Weitläufiges, bedrohtes Netz von nationaler Bedeutung Zu beziehen beim Schwarzwaldverein oder im Buchhandel ISSN: 0949-5355
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,4 km
Dauer
2:05 h
Aufstieg
147 hm
Abstieg
147 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour geologische Highlights aussichtsreich familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.