Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Mittelweg westliche Variante Etappe 9: Häusern - Waldshut

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Häusern
    / Häusern
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • Höchenschwand
    / Höchenschwand
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • Drahtseilsicherung am Felsenweg
    / Drahtseilsicherung am Felsenweg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Sicherungen am Felsenweg
    / Sicherungen am Felsenweg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Weschbrunnen
    / Weschbrunnen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Wolfzentrum
    / Wolfzentrum
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
  • /
  • / Nöggenschwiel
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Nöggenschwiel
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
    Foto: hh
  • / Aussicht auf Nöggenschwil
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Haselbach-Wasserfall
    Foto: Jörg Braun, SÜDKURIER GmbH
  • / Waldshut
    Foto: Peter Grotz, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
  • /
  • /
    Foto: cs, Tourist-Info Roseneck
  • /
    Foto: cs
  • /
  • / Die Seltenbackbrücke und das Obere Tor
    Foto: Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tourist-Information Waldshut-Tiengen
  • /
  • /
400 600 800 1000 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Häusern Rathaus Tourist-Information Häusern Kurgarten Häusern/St.Fridolin-Straße Scheibenfelsen Häusern/Forsthaus Sportplatz/Parkplatz Häusern/Unterführung Häusern/Sportplatz Skilift Höchenschwand/Unterführung Höchenschwand Höchenschwand/Hotel Alpenblick Höchenschwand/Panoramastraße Beim Kreuzstein Höchenschwand Kreuzstein Wanderparkplatz Kreuzstein Hinterm Kreuzstein Grillplatz an der Lerchenberghütte bei Höchenschwand Herrgottsholzweg Schwarzhalde Weschbrunnen Harzerhäusle Glockenblumenweg Hornweg Wolfshütte Wolfshütte/Dumrighütte Stampferstraße Fohrenbachmühle Wolfbachweg Weiher im Rosendorf Nöggenschwiel/Roseneck Nöggenschwiel/Infostand Heubach Kapelle Apollonia-Kapelle Heubach/Bildäcker Heubach Heubach Heubachtal Haselbach-Wasserfall Haselbach Haselbachtal Indlekofen Sonne Indlekofen Rauhfeld Zelgle Letzgraben Schanze

Die letzte Etappe des Mittelwegs führt aussichtsreich von Häusern über Höchenschwand, das Rosendorf Nöggenschwiel hinunter nach Waldshut im Rheintal.

mittel
24,5 km
7:20 h
494 hm
1049 hm

Von Häusern geht es zunächst in den Kurort Höchenschwand, einer Aussichtsinsel im Naturpark Südschwarzwald, der für sein ausgedehntes Alpenpanorma vor allem bei Föhnwetter bekannt ist. Wie überall in der Gegend ist die Geschichte des Ortes eng mit der des Klosters St.Blasien  verbunden.

Im weiteren Verlauf der Etappe führt der Weg am Rande des Schwarzatals entlang, auf einem etwa 2km langen Abschnitt entlang eines anspruchsvollen Felsenwegs. Die Schwarza ist neben Mettma und Schlücht, denen wir auf der letzten Etappe der Ostvariante des Mittelwegs begegnen, ein weiterer Fluss, der vom Schluchseewerk zur Nutzung der Wasserkraft genutzt wird.

Auf dem Weg hinunter ins Rheintal erwartet die Wandernden in Nöggenschwiel  eine weitere Sehenswürdigkeit. Das Dorf wurde 1965 Bundessieger im Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden” und gilt seitdem als Publikumsmagnet vor allem wegen seiner Rosenanlagen, die das gesamte Dorfbild prägen.

Waldshut , das Ziel der Etappe und des Mittelwegs, ist aus einer im 13. Jahrhundert von Rudolf von Habsburg hier erbauten Festung hervorgegangen. Mit der Gemeindereform zu Beginn der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts bildet Waldshut zusammen mit dem benachbarten Tiengen die Doppelstadt Waldshut-Tiengen.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten in Häusern, Höchenschwand, Nöggenschwiel, Waldshut.

outdooractive.com User
Autor
Peter Grotz
Aktualisierung: 13.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1004 m
Tiefster Punkt
334 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Felsenweg entlang der Schwarzahalde sollte nur bei sicheren Verhältnissen begangen werden und setzt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe; Wanderstöcke sind hilfreich.

Weitere Infos und Links

Häusern Tourist-Information, St.-Fridolin-Str. 5, 79837 Häusern

Tel.: 07652-12068560    E-Mail: haeusern@hochschwarzwald.de 

Internet:  https://www.hochschwarzwald.de/Haeusern  

Schwarzwaldverein Häusern weitere Info

 

Höchenschwand Tourist-Information Höchenschwand, Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 3, 

79862 Höchenschwand; Tel: 07672 / 48 18 -0, Email: info@ferien-suedschwarzwald.de 

 

Nöggenschwiel Tourist-Info Roseneck, Josef-Raff-Platz, 79809 Weilheim-Nöggenschwiel

Telefon: 077 55 / 15 53,    E-Mailinfo@rosendorf.de 

 

Waldshut, Tourist-Info , Wallstraße 26, 79761 Waldshut

Telefon: 07751 833 200  E-Mail: tourist-info@waldshut-tiengen.de  

Schwarzwaldverein Waldshut  weitere Info

Start

Häusern Rathaus 32 T 437679 5289260 (877 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.753438, 8.168481
UTM
32T 437677 5289231

Ziel

Waldshut Oberes Tor 32 T 440982 5274658

Wegbeschreibung

Start ist in Häusern am Rathaus in der St.Fridolin-Straße, der wir zunächst ein Stück folgen, vorbei am Wegpunkt Kurgarten. Beim Wegpunkt Häusern/St.Fridolin-Straße links in den Bildackerweg und kurz darauf wieder links in den Felsenweg einbiegen und bis zu den Wegpunkten Häusern/Forsthaus, Sportplatz/Parkplatz und Häusern/Unterführung  weitergehen. Dort die B500 unterqueren und über Häusern/Sportplatz hinauf zum Skilift. Auf Waldweg geht es weiter zu den Wegpunkten Höchenschand/Unterführung, Höchenschwand, Höchenschwand/Hotel Alpenblick, Höchenschwand/Panoramastraße (bei guter Sicht hat man von hier einen wundervollen Blick hinüber zu den Alpen), Beim Kreuzstein und Wanderparkplatz Kreuzstein mit schönem Blick auf Höchenschwand und die Umgebung.

Der Weg führt nun wieder im Wald weiter über die Wegpunkte Hinterm Kreuzstein, Herrgottsholzweg bis zum Aussichtspunkt Schwarzahalde. Kurz danach beginnt ein Felsenweg, der Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert und über den Wegpunkt  Glockenblumenweg zum  Hornweg hoch über dem Schwarzatal führt. Der Felsenweg kann auf ausgeschilderter Route umgangen werden, indem man auf breitem Weg am Weschenbrunnen vorbei zum Wegpunkt Hornweg weitergeht und dort wieder auf den Mittelweg einbiegt. Wenig später ist ein kurzer Abstecher zum Wolfspfad und zur Wolfshütte ausgeschildert, eine durchaus empfehlenswerte weitere Variante. Über den Wegpunkt Stampferstraße geht es schließlich hinunter zur Fohrenbachmühle und auf der anderen Talseite hinauf in die Ortsmitte des “Rosendorfs” Nöggenschwiel bei den Wegpunkten Wolfbachweg, Nöggenschwiel/Infostand und Nöggenschwiel/Roseneck.

Dort rechts halten und aussichtsreich hinauf zum Wegpunkt Appolonia-Kapelle  wandern und weiter entlang der Wegpunkte Heubach/Bildäcker, Heubach, Heubachtal, Haselbach (Abzweig zum Wasserfall möglich und lohnend ), Haselbachtal hinunter nach Indlekofen. Der Weg führt nun wieder aussichtsreich über die Wegpunkte Rauhfeld, Zelgle, Letzgraben, Schanze zum Wegpunkt Wildgehege/Kiosk. Dort beginnt der Abstieg nach Waldshut, dessen Stadtrand wir am Wegpunkt Waldshut/Zahnkapelle erreichen. Der Markierung folgend werden die Wegpunkte Waldshut/Bahnhof und Waldshut/Beim Oberen Tor erreicht, das Ziel der Etappe und des Mittelwegs.

Die Etappe hat ein angenehmes Profil mit zwei kürzeren Anstiegen von Häusern hinauf zum Kreuzstein und von der Fohrenbachmühle hinauf nach Nöggenschwiel.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Häusern ist mit dem Bus von den Bahnhöfen Seebrugg und Waldshut erreichbar

Fahrplanauskunft

Anfahrt

Häusern liegt an der B500, die den Schluchsee mit Waldshut verbindet

Anfahrtsplaner

Parken

In Häusern stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Schwarzwald Ferwanderwege: Westweg - Mittelweg - Ostweg. Mit GPS-Tracks. (Rother Wanderführer) ISBN-10: 3763343989 ; ISBN-13: 978-3763343980 im Buchhandel und im Onlineshop des Schwarzwaldvereins  www.swvstore.de erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Karten des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Klettgau Wutachtal ISBN 978-3-89021-751-2 und Hotzenwald ISBN 978-3-89021-593-8

Erhältlich im Online-Shop des Schwarzwaldvereins: www.swvstore.de  sowie im Buchhandel und den Touristinfos.

 

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,5 km
Dauer
7:20 h
Aufstieg
494 hm
Abstieg
1049 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.