Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen Etappe

GTA - Rifugio Vulpot bis Il Trucco

· 1 Bewertung · Wanderungen · Torino
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Rifugio Vulpot
    / Rifugio Vulpot
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Lage di Malciaussia
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Holzschnitzerin am Lago di Maclaussia
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Lago di Maclaussia mit altem Zollhaus
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Colle Croce di Ferro
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Capanna Sociale Aurelio Ravetto
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Hangweg
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abzweig zum Riffugio Ca d'Asti
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Steingarten
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Gänsegeier
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Susa-Tal
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Blühender Steingarten
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rocciamelone
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Partisanendenkmal
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Waldbrand 2017
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Waldbrand 2017
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Blick nach Il Trucco
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abzweig nach Il Trucco
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Il Trucco mit Rocciamelone
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Susa-Tal von Il Trucco
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 14 12 10 8 6 4 2 km Rifugio Il Trucco

Von Vulpot steigt man auf gutem Weg auf zum Colle Croce di Ferro. Von da an geht es mit schöner Aussicht den Hang über dem Susa-Tal entlang.
mittel
14,7 km
5:30 h
918 hm
1012 hm

Dieser angenehme Weg bietet viel Aussicht auf der Berge am Susa-Tal sowie wunderschöne Blumenwiesen und Steingärten. Am Ende kommt man in eine Zone mit verbrannten, toten Bäumen. 2017 sind hier Brände vom Susa-Tal bis fast hinauf zum Rifugio Ca d'Asti gezogen.

Wer zum Rocciamellone aufsteigen will, biegt nach ca. 2/3 des Weges ab und steigt zum Rifugio Ca d'Asti auf. Bei guten Bedingungen ist für Sportliche der Rocciamellone auch direkt von Vulpot über das Rifugio Tazzetti zu erreichen.

Autorentipp

Wer die Zeit hat, sollte sich den ausgewöhnlichen Aussichts- und Wallfahrsberg Rocciamellone (3537m) nicht entgehen lassen.
Profilbild von Joachim Altenhein
Autor
Joachim Altenhein 
Aktualisierung: 09.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Colle Croce di Ferro, 2535 m
Tiefster Punkt
1706 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Il Trucco

Weitere Infos und Links

Zentrale Anlaufstelle zu allen GTA-Fragen und aktuelle Informationen zum Zustand der Wege: http://www.klingenfuss.org/gta.htm

Start

Rifugio Vulpot (1804 m)
Koordinaten:
DG
45.207719, 7.145646
GMS
45°12'27.8"N 7°08'44.3"E
UTM
32T 354377 5007698
w3w 
///danach.eckbauten.erneuern

Ziel

Rifugio Il Trucco

Wegbeschreibung

Man folgt der Straße am Seeufer bis die GTA am Ende nach links abzweigt und den Bach überquert. Man hält sich danach links und steigt, vorbei am alten Zollgebäude, oberhalb des Sees auf. Man lässt den Weg zum Lago Nero links liegen und steigt weiter zum aussichtsreichen Colle Croce di Ferro auf.

Kurz hinter dem Pass kann man im Rifugio  Aurelio Ravetto übernachten (https://www.caicvl.eu/index.php/i-rifugi/valle-di-viu/rifugio-aurelio-ravetto).

Der Weg führt jetzt erstmal eine Weile höhenparallel den Hang entlang. Nach einem kurzen Abstieg kommt die Abzweigung nach rechts zum Rifugio Ca d’Asti. Nach Il Trucco geht es hier erst abwärts, dann wieder den Hang entlang, bis man nach einem weiteren kurzen Abstieg zu den Häusern der Alpe Arcella gelangt. Hier nimmt man die Straße und folgt wieder höhenparallel dem Hang. An der Alpe Costa Rossa passiert man ein Partisanendenkmal.

Man bleibt noch ein Stück auf der Straße bis am Anfang eines verbrannten Waldes der Weg die Straße verlässt und ein Stück unterhalb der Straße durch das Waldbrandgebiet nach Il Trucco führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
45.207719, 7.145646
GMS
45°12'27.8"N 7°08'44.3"E
UTM
32T 354377 5007698
w3w 
///danach.eckbauten.erneuern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grande Traversata delle Alpi Norden, Werner Bätzing, ISBN 978-3-85869-811-7, 8. Auflage

GTA – Grande Traversata delle Alpi: Durch das Piemont bis ans Mittelmeer. 65 Etappen. Mit GPS-Tracks. (Rother Wanderführer), Iris Kürschner, ISBN: 978-3763344024, Bergverlag Rother; Auflage: 3., aktualisierte Ausgabe 2015 (2. Juli 2015) 

Kartenempfehlungen des Autors

Die beste Karte für diese und die vorhergehenden Etappen: Gran Paradiso, Val Soana, Valle Orco, Valli di Lanzo, Wanderkarte, Fraternali 50-5, 1:50000 (Die Karte endet kurz vor dem Rifugio Il Trucco. Der Rocciamelone ist noch auf der Karte)

National Geographic Kartenheft Grande Traversata delle Alpi (GTA), Teil 2 – Del Santuario di Oropa al Refugio Sella al Monviso, 1:25.000, Piemont, Libreria Geografica (24. Juli 2018), IBAN: 978-8869852565

Wegen mangelnder Qualität nicht zu empfehlen sind die IGC-Karten.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Konrad W
10.08.2020 · Community
Super schöne Tour und perfekte Beschreibung, vielen Dank
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,7 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
918 hm
Abstieg
1012 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.