Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Etappe

GTA - Refugio Rivetti - San Giovanni d'Andorno

· 1 Bewertung · Wanderungen · Walliser Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Rifugio Rivetti
    / Rifugio Rivetti
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abstieg vom Rifugio Rivetti (erst am Hang entlang)
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abstieg vom Rifugio Rivetti nach Piedicavallo
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Alpe Buron
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Oberer Ortseingang Piedicavallo
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Dorfstraße
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / "Kühlschrank" am Parkplatz in Piedicavallo
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Brücke in Piedicavallo
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Aufstieg zum Rif. M. della Neve
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rifugio della Neve
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Sella di Rosazza mit Rifugio della Neve
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abstieg vom Rif. M. della Neve
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Blumen in Desate
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Desate
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Desate
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abstieg von Desate nach Rosazza
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Haus von Frederic Rosazza
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rathaus von Rosazza
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / In Rosazza
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Hinter Rosazza rechts abbiegen Richtung San Giovanni
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / San Giovanni
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / San Giovanni
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / San Giovanni
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Posto Tappa San Giovanni
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
m 2500 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km Rifugio Alfredo Rivetti Santorio San Giovanni d’Andorno Rifugio Madonna della Neve Albergo La Rosa Bianca

Die Etappe ist eine lange Tour mit anstrengendem Abstieg, aber schönen Landschaften, dem originellen Ort Rosazza und dem Koster San Giovanni zu Abschluss.

mittel
14,6 km
7:00 h
624 hm
1.783 hm

Der Abstieg vom Rifugio (2150m) nach Piedicavallo (1037m) ist anstrengend, aber nicht schwierig und landschaftlich reizvoll. Piedicavallo ist das historische  Zentrum des oberen Cervo-Tals und lohnt einen Rundgang (Unterkunft, Laden).

Es folgt der Aufstieg durch Wald zum Rifugio Madonna della Neve (Essen, Unterkunft) auf einem Grasrücken, der wie eine Aussichtsplattform ins Tal ragt.

Der Abstieg über den alten, pitoresquen Ortsteil Desate nach Rosazza ist ein Genuss. Rosazza ist mit seinen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert, insbesondere dem Haus Frederic Rosazzas im Stil einer Burg und dem Rathaus, ein überraschender Ort, durch den man mit offenen Augen gehen sollte. Seit damals hat sich die Anzahl Bewohner von 1000 auf 100 verringert.

Der weitere Weg ist eher uninteressant. Eindrucksvoll ist das Ziel, der Wallfahrtsort San Giovanni mit seinen beeindruckenden Gebäuden, der Wallfahrtskirche und der Aussichtterrasse.

Autorentipp

Auf keinen Fall die Punta Tre Vescovi verpassen (siehe "Punta Tre Vescovi vom Rifugio Rivetti").

Dafür eine Übernachtung auf dieser Etappe einplanen.

Profilbild von Joachim Altenhein
Autor
Joachim Altenhein 
Aktualisierung: 26.11.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rifugio Rivetti, 2.150 m
Tiefster Punkt
874 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Alfredo Rivetti
Rifugio Madonna della Neve
Santorio San Giovanni d’Andorno

Weitere Infos und Links

Informationen über Rosazza (englisch): https://www.borghimagazine.it/en/village/370/BI/rosazza

Informationen über San Giovanni: https://de.wikipedia.org/wiki/Sacro_Monte_di_Andorno

Die italienische Web-Seite über San Giovanni findet sich hier: http://santuariosangiovanni.it/la-storia/

Zentrale Anlaufstelle zu allen GTA-Fragen: http://www.klingenfuss.org/gta.htm

Start

Koordinaten:
DG
45.719212, 7.935642
GMS
45°43'09.2"N 7°56'08.3"E
UTM
32T 417168 5063401
w3w 
///bewunderte.heutiges.sperrte

Wegbeschreibung

Vom Rifugio folgt man dem gut ausgebauten Weg erstmal in südwestlicher Richtung (nicht direkt am Bach absteigen), bevor man dann zügig ins Tal absteigt. Nach 1100m Abstieg erreicht man Piedicavallo (1037m, Unterkunft und Laden). Es lohnt sich, die Kirche anzusteuern, um einen Eindruck von diesem schönen Ort zu bekommen.

Von der Kirche folgt man der Dorfstraße Tal aufwärts, quert den Bach, der vom Rifugio Rivetti kommt und steigt über den Parkplatz zu einer schönen alten Steinbrücke ab, über die man auf das südliche Flussufer wechselt. Hinter der Brücke geht es links, folgt noch ein paar hundert Meter dem Fluss und steigt dann auf zum Rifugio und zur Kapelle Madonna della Neve (Selle di Rosazza).

Man quert den Pass. Direkt hinter dem Pass biegt ein direkter Abstieg nach Rosazza nach links ab. Die GTA  hält sich rechts und führt den schöneren Weg am Hang entlang und dann durch den Wald hinunter zum hübschen Ortsteil Desate (1100m). Hinter Desate geht es auf einer alten Mulattiera nach Rosazza (880m).

Im Ort biegen wir nach rechts auf die Talstraße ein, queren ein Brücke und folgen der Talstraße ca. 500m abwärts bis zur Straßenabzweigung vor einer Brücke nach San Giovanni (Brunnen) . Man biegt rechts ab und folgt der kleinen Straße aufwärts bis die GTA nach ca. 600m bei den ersten Häusern nach links abzweigt und dann bis kurz vor San Giovanni etwas unterhalb der Straße weiter folgt.

Dies ist  Etappe 9 im  Wanderführer von Werner Bätzing.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bus 340 BIELLA - TOLLEGNO - ANDORNO - TAVIGLIANO - CAMPIGLIA CERVO - PIEDICAVALLO

von atap S.p.a. http://atapspa.it/linee/linee-extraurbane/ fährt Piedicavallo mehrmals täglich an.

Koordinaten

DG
45.719212, 7.935642
GMS
45°43'09.2"N 7°56'08.3"E
UTM
32T 417168 5063401
w3w 
///bewunderte.heutiges.sperrte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grande Traversata delle Alpi Norden, Werner Bätzing, ISBN 978-3-85869-811-7, 8. Auflage  

GTA – Grande Traversata delle Alpi: Durch das Piemont bis ans Mittelmeer. 65 Etappen. Mit GPS-Tracks. (Rother Wanderführer), Iris Kürschner, ISBN: 978-3763344024, Bergverlag Rother; Auflage: 3., aktualisierte Ausgabe 2015 (2. Juli 2015)

Kartenempfehlungen des Autors

IGC 9, Ivrea-Biella-Bassa Valle d'Aosta 1:50.000

National Geographic Kartenheft Grande Traversata delle Alpi (GTA), Teil 1 – Nord, 1:25.000, Piemont, EAN: 9788869851742


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ewald Gratzl 
15.08.2019 · Community
Man sollte die Tour nur bis Zum Refugio Madonna della Neve machen. Dann wird sie nicht so lange und die nächste Tour bis Oropa ist dann locker zu machen. Die Knie danken es. Und der Platz ist sowas von schön. Das Refugio fein und das Lager samt Betten gut. Sehr nette Leute die es betreiben. Gehört schon seit Ewigkeiten zum Familienbesitz und sie sind nach 40 Jahren Arbeit in Afrika zurückgekehrt und hat das Refugio wieder aufgebaut.
mehr zeigen
Foto: Ewald Gratzl, Community
Foto: Ewald Gratzl, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
624 hm
Abstieg
1.783 hm
Streckentour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.