Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top Etappe 5

GTA - Oropa - Rifugio Coda - Trovinasse

Wanderungen · Walliser Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Mit der Seilbahn von Oropa
    / Mit der Seilbahn von Oropa
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Lago di Mucrone
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Bocchetta del Lago (Rifugio Coda auf dem Grat)
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rifigio Coda
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Vor dem M. Bechit rum oder über ihn rüber
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Weg zum Rifugio Coda
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Weg zum Rifugio Coda
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Einige Sicherungsseile
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rifugio Coda (heute ohne Aussicht)
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Colle di Carisey
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Links GTA, rechts Gipfelpfad
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Walserviper
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Ziegen
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Am Hang unterhalb des M. Bechit
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Colle della Lace
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Fahrweg
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Abzweig Richtung Trovinasse
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Weg nach Trovinasse
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Das Ziel: Agriturismo Belvedere
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Blick über Maletto das Aostatal hoch
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Locanda e Ristoro MALETTO Santuario di Oropa Rifugio Delfo e Agostino Coda Agriturismo Belvedere Rifugio Rosazza
Die Etappe ist eine lange Tour durch schroffes Gelände und einem aussichtsreichen Bergkamm ins Aosta-Tal.
schwer
16,7 km
7:00 h
1.465 hm
1.189 hm

Da das Rifugio Coda Mitte September schon nicht mehr durchgängig geöffnet war, mussten wir die 11. & 12. Etappe zusammenlegen und die Seilbahn von Oropa benutzten.

Der Weg geht von der Seilbahn zuerst durch grüne Almwiesen, um dann nach der Bocchetta del Lago durch einen felsdurchsetzten Hang zum Rifugio Coda zu führen. Hier sind einige Stellen mit Seilen versichert, was bei schlechten Bedingungen für die nötige Sicherheit sorgt.

Vom Rifugio Coda geht es einen grünen Graskamm lang bis man sich unter dem Monte Bechit entscheiden muss, ob man auf dem Grat bleibt oder am Hang zum Colle della Lace quert. Wir haben wegen des nebligen Wetters den Hangweg gewählt und sind mit der Sichtung einer Walserviper belohnt worden.

Andere Wanderer fanden den Gratweg schneller mit schönerer Aussicht, allerdings müssen einige Eisenstufen überwunden werden.

Hinter dem Colle della Lace geht es einige Zeit auf Fahrwegen, bis man nach Trovinasse abbiegt. Der Posto Tappa in Maletto wurde 2019 wiedereröffnet.

Profilbild von Joachim Altenhein
Autor
Joachim Altenhein
Aktualisierung: 01.10.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.250 m
Tiefster Punkt
1.145 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Rosazza
Rifugio Delfo e Agostino Coda
Agriturismo Belvedere
Santuario di Oropa
Locanda e Ristoro MALETTO

Sicherheitshinweise

Einige steile Grashänge, die nicht umgangen werden können, werden bei Nässe gefährlich rutschig und erfordern umsichtiges gehen.

Weitere Infos und Links

Zentrale Anlaufstelle zu allen GTA-Fragen: http://www.klingenfuss.org/gta.htm

Seilbahn Oropa - Oropa-Sport: http://www.funivieoropa.it/en/

Start

Koordinaten:
DG
45.626280, 7.982362
GMS
45°37'34.6"N 7°58'56.5"E
UTM
32T 420673 5053029
w3w 
///vollmond.abgesprochen.gefilde

Wegbeschreibung

Von der Seilbahnstation geht man in südlicher Richtung zum Lago di Mucrone. Vor dem See biegt man an einem Denkmal rechts ab und steigt rechts am See vorbei auf zur Bocchetta del Lago (2026m). Auf dem jetzt sichtbaren Kamm kann man rechts das Rifugio Coda (2280m) erkennen.

Von der Bocchetta geht es in westlicher Richtung am Hang entlang. Diese Etappe erfordert Trittsicherheit und bei Feuchtigkeit besondere Vorsicht. Am Ende geht es noch einige Kehren nach oben zum Rifugio.

Vom Rifugio geht es auf dem Bergkamm auf gut erkennbaren Weg (gelbe Markierung) bis zum Colle di Carsisey (2124m, Wegweiser). Hinter dem Colle quert man noch eine Felsstufe. Dahinter teilt sich der Weg, geradeaus geht es über die Gipfel (nur für Erfahrene), wir sind aber links abgebogen und in den Hang eingestiegen.

Der Weg geht erst etwas abwärts und führt dann im ständigen auf und ab durch teils steile Grashänge (Vorsicht) unter dem Monte Bechit und Mont Roux zum Colle della Lace (2121m).

Vom Colle sind wir weiter dem gut markierten Weg zum Colle di Giassit und dann abwärts vorbei an der Alpe Bechera zu einem Fahrweg gewandert, der an einer Alpe beginnt  (GPX-Track aus dem Rother-Führer). Der Bätzing meint dazu: "Am Colle della Lace führt der Weg direkt Richtung Westen abwärts (der richtige Weg ist nicht markiert und wird erst weiter unten sichtbar)". Vermutlich ist das der bessere Weg, denn die Passage an der Alpe Bechera ist recht undurchsichtig und schwer zu finden (direkt absteigen Richtung Fluss, bis man auf einen gut markierten Weg trifft).

Man folgt dem Fahrweg immer in am Hang talwärts. Bei ein paar Gebäuden macht der Weg einen links/rechts-Schlenker. Hier kann man oberhalb der Häuser den Pfad nehmen und ein paar Meter abkürzen.

Bei einem Haus unterhalb des Weges biegt man an einem Wegweiser (Agritourismo Belvedere) nach links ab und steigt steil zum Fluss mit einer schon von oben sichtbaren Brücke ab. Man quert den Fluss und folgt dem gut sichtbaren Weg weiter dem Hang entlang, bis man bei einem Haus auf eine kleine asphaltierte Straße trifft.

Hier biegt man scharf rechts auf die Straße ab und an der nächsten Abzweigung wieder scharf links (Wegweiser Belvedere). Nach 400m erreicht man das Agritourismo Belvedere.

Dies sind die Etappen 11 und 12 im  Wanderführer von Werner Bätzing.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 Der Bus Biella San Paolo - Cossila - Favaro - Oropa von atap S.p.a. http://atapspa.it/wp-content/themes/atapspa/orari/orario_360.pdf fährt Oropa mehrmals täglich an.

Koordinaten

DG
45.626280, 7.982362
GMS
45°37'34.6"N 7°58'56.5"E
UTM
32T 420673 5053029
w3w 
///vollmond.abgesprochen.gefilde
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grande Traversata delle Alpi Norden, Werner Bätzing, ISBN 978-3-85869-811-7, 8. Auflage  

GTA – Grande Traversata delle Alpi: Durch das Piemont bis ans Mittelmeer. 65 Etappen. Mit GPS-Tracks. (Rother Wanderführer), Iris Kürschner, ISBN: 978-3763344024, Bergverlag Rother; Auflage: 3., aktualisierte Ausgabe 2015 (2. Juli 2015)

Kartenempfehlungen des Autors

IGC 9, Ivrea-Biella-Bassa Valle d'Aosta 1:50.000

National Geographic Kartenheft Grande Traversata delle Alpi (GTA), Teil 2 – Del Santuario di Oropa al Refugio Sella al Monviso, 1:25.000, Piemont, Libreria Geografica (24. Juli 2018), IBAN: 978-8869852565


Fragen & Antworten

Frage von Markus Brieler · 29.09.2019 · Community
Hallo Joachim, Maletto hat wieder geöffnet; ist wahrscheinlich für dich zu spät. Site: https://www.ristoromaletto.it/ Gruß Markus (Sektion Koblenz)
mehr zeigen
Antwort von Joachim Altenhein · 01.10.2019 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Markus, vielen Dank für die Information. Ich habe die Unterkunft nachgetragen.

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,7 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.465 hm
Abstieg
1.189 hm
Von A nach B aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.