Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Felsenweg Höchenschwand

· 3 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • /
  • /
  • / Blick in die Schwarzaschlucht
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wasserfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Drahtseilsicherung am Felsenweg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Weschbrunnen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Harzerhäusle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Sicherungen am Felsenweg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Die Ortschaft Brenden östlich der Schlucht
    Foto: Benni F., Community
  • / Waldweg
    Foto: Benni F., Community
  • /
  • /
  • /
  • / Pfad in der Schwarzhalde
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wasserfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Felsenweg in der Schwarzhalde
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Glockenblumenweg Dumrigparkplatz Herrgottsholzweg Wolfspfad Harzerhäusle Schwarzhalde Strittberg Dumrighütte Hornweg
Auf romantischem Felsenweg über den Schwarzwald
geöffnet
leicht
Strecke 10,3 km
3:00 h
309 hm
309 hm
968 hm
744 hm
Profilbild von Arno Lehmann, Gunter Schön
Autor
Arno Lehmann, Gunter Schön
Aktualisierung: 07.09.2019
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
968 m
Tiefster Punkt
744 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Kurverwaltung Höchenschwand, Dr.- Rudolf- Eberle-Str. 3, 79862 Höchenschwand, Tel: +49 (0) 7672 / 48 18- 0, Fax: +49 (0) 7672 / 48 18- 10,

Start

Höchenschwand Wanderparkplatz Kreuzstein (965 m)
Koordinaten:
DD
47.728102, 8.175951
GMS
47°43'41.2"N 8°10'33.4"E
UTM
32T 438207 5286409
w3w 
///alben.gegenwärtig.bereit

Ziel

Höchenschwand Wanderparkplatz Kreuzstein

Wegbeschreibung

Am Wanderparkplatz Kreuzstein (966 m) geht es gleich in den Wald hinein. Die rote Raute mit weißem Strich, das Markierungszeichen des Mittelwegs, weist den Weg in Richtung Fohrenbachmühle. Nach 1,5 km gelangt man zur Wegkreuzung Herrgottsholzweg, wo man halblinks den schmalen Pfad durch den Nadelwald wählen muss. Dieser führt nach ca. 500 Metern wieder auf einen breiten Weg. Diesem folgt man nach links. Nach knapp einem km biegt der Weg jedoch wieder schräg links in einen Bannwald ein. Hier beginnt das Stein- und Felsengebiet Wasserfelsen mit mehrfachem Blick auf die Schwarzaschlucht. Am Ende des Bannwaldes überquert man den Schwarzahangweg und gelangt an einen Brunnen, bevor man im Schatten mächtiger Bäume die Schutzhütte Harzerhäusle erreicht. Auf dem Mittelweg geht es   weiter bis zu einem Aussichtsfelsen mit Blick hinunter auf die Schwarza und zu dem gegenüberliegenden Ort Brenden. Vom Wegweiser Glockenblumenweg aus steigt man ca. 50 m an, um auf den breiten Hornweg zu gelangen, der überquert werden muss. Hier wird der Mittelweg verlassen. Man folgt nun dem schmalen Pfad Richtung Dumrighütte. Diese Forsthütte auf einer sonnigen Lichtung mit Blick auf den nahen Weiler Nöggenschwiel erreicht man nach ca. 1,5 km. Der idyllische Ort mit den Sitz- und Grillgelegenheiten sowie dem Brunnen mit klarem Quellwasser bietet sich für eine längere Mittagspause an. Nach der Pause entscheidet man sich besser   nicht für den kürzeren Weg auf dem nach Norden führenden Fahrweg, sondern für den nach links abbiegenden schmäleren Wanderweg, der sich oberhalb des Mühlenbachtals entlang schlängelt. Nach 2 km mündet der Weg auf die erwähnte Fahrstraße, der man noch ein paar Meter nach links folgt, ehe man aus dem lichten Wald ins offene Gelände am Dumrigparkplatz gelangt. Seit dem Orkan Lothar, der an Weihnachten 1999 über den Schwarzwald fegte und unzählige Festmeter Bäume entwurzelt hat, wächst in diesem Teil der Wanderung allmählich wieder ein Wald heran, der sich durch eine große Artenvielfalt auszeichnet. Am Wanderparkplatz Dumrig gelangt man auf offenes Gelände, wo man bei schönem Wetter einen einzigartigen Rundblick hinüber zum Schweizer Jura und die gesamte Schweizer Alpenkette genießen kann. Zunächst führt der Weg nach rechts und biegt nach 250 m scharf links ab, um nach weiteren wenigen Metern über die Wiese links am Waldrand entlang 300 m den Berg hinauf zu führen. An der oberen Ecke des Waldrandes geht es noch wenige Meter nach rechts, und   man gelangt schließlich zu einer freistehenden Viehhütte. Von hier folgt man dem landwirtschaftlichen Weg durch eine Mulde bis zum gegenüberliegenden Waldrand 600 m nach Norden. Nun biegt der Weg rechtwinklig nach   nach links ab, bevor es nach weiteren 500 m wieder nach rechts abzubiegen gilt. Erneut führt der Weg durch eine Mulde, um nach 400 m links abzubiegen. Nun gelangt man in den Ortsteil Strittberg und folgt dem rechts neben der Kreisstraße verlaufenden Weg, der   nach 600 m wieder in den Wald führt und nach weiteren 800 m den Wanderer wieder zum Ausgangspunkt dieser Rundwanderung, zum Wanderparkplatz Kreuzstein, gelangen lässt.

Wanderung des Deutschen Wandertags 2010 Schwarzwaldverein St. Blasien, Arno Lehmann

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Reiseauskunft Bus 7322   Südbadenbus www.suedbadenbus.de  ;  www.bwegt.de 

Anfahrt

B 500 Häusern - Höchenschwand - Waldshut

Parken

Höchenschwand Wanderparkplatz Kreuzstein   UTM 32 T 438234 5286407

Koordinaten

DD
47.728102, 8.175951
GMS
47°43'41.2"N 8°10'33.4"E
UTM
32T 438207 5286409
w3w 
///alben.gegenwärtig.bereit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" St. Blasierland 1: 35 000 ISBN 978-3-89021-707-9 

Karte des Schwarzwaldvereins W258 Titisee-Neustadt (Feldberg, Schluchsee, St. Blasien)  M 1: 25 000 ISBN 978-3-86398-484-7 

erhältlich im Buchhandel, der Touristinfo sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg www.schwarzwaldverein.de E-Mail:  

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Norbert NN
04.07.2021 · Community
Sehr schöner Weg, vor allem der mit Seilen gesicherte Teil am Felsen entlang. Dieser Teil ist auch nicht ganz leicht. Ausschilderung meist vorhanden, es gibt aber Lücken. Der Rückweg ist dann leider recht lang(weilig), überwiegend durch Felder.
mehr zeigen
Gemacht am 23.06.2021
Udo Erb
04.02.2019 · Community
Leider war zum Zeitpunkt unserer Begehung die Ausschilderung recht Lueckenhaft, sodass wir uns kurzzeitig von der eigentlichen Route entfernt hatten und nur mir Hilfe des Tracks und Navi wieder auf die eigentliche Strecke zurueckfanden und diesen dann auch nur anhand dessen weitergegangen sind. Durch die zwangsweise geaenderte Wegfuehrung handelt es sich - zumindest auf der Stecke, die wir gegangen sind - nicht mehr wirklich um einen Felsenweg, was wir sehr schade fanden. Auch hat uns die lange Passage entlang der Strasse auf dem Rueckweg ueberhaupt nicht gefallen. Von daher von unserer Seite leider nur sehr bedingt zu empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 31.12.2018
Benni F.
13.08.2017 · Community
Der Weg direkt an der Schlucht ist wegen Felssturz gesperrt (12.08.2017 beobachtet), mit dem Wolfspfad ist aber eine nahe und interessante Alternative geboten.
mehr zeigen
Gemacht am 12.08.2017
Ausblick
Foto: Benni F., Community
Die Ortschaft Brenden östlich der Schlucht
Foto: Benni F., Community
Waldweg
Foto: Benni F., Community
Foto: Benni F., Community

Fotos von anderen

Ausblick
Die Ortschaft Brenden östlich der Schlucht
Waldweg
+ 1

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,3 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
309 hm
Abstieg
309 hm
Höchster Punkt
968 hm
Tiefster Punkt
744 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.