Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Ein Abstecher in die Vergangenheit

Wanderungen · Herrischried
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Freilichtmuseum Klausenhof
    / Freilichtmuseum Klausenhof
    Foto: Gunter Schön, Touristinfo Herrischried
  • / Klausenhof
    Foto: Gunter Schön, Touristinfo Herrischried
  • / Gugelturm
    Foto: Gunter Schön, Touristinfo Herrischried
  • /
    Foto: Gemeinde Herrischried, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Gemeinde Herrischried, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Gemeinde Herrischried, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Gemeinde Herrischried, Ferienwelt Südschwarzwald
  • / Hotzenwald Tourist-Info Herrischried
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Gugeln im Hotzenwald
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Aussichtsturm Gugelturm - Herrischried
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Kapelle beim Aussichtsturm Gugeltum
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Freilichtmuseum Klausenhof
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Freilichtmuseum Klausenhof - Lindauer Säge
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Freilichtmuseum Klausenhof - Winter
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
m 1050 1000 950 900 850 800 10 8 6 4 2 km Wanderheim Tannenboden Gugeln Kapelle Kreuzbuche Murgquelle Kapelle Altmoos Giersbach Schellenberg
Heimat, Kultur und Lanschaft gekrönt von herlichen Aussichten begegnen sich im oberen Hotzenwald
mittel
Strecke 11,9 km
4:00 h
344 hm
344 hm
1.012 hm
854 hm

Autorentipp

Freilichtmuseum Klausenhof  Am Gerhard-Jung-Platz 1 79737 Herrischried, Tel. 07764 6162 . Der Klausenhof  aus dem Jahre 1424 ist eines der ältesten Häuser des Schwarzwaldes. Wohn- und Wirtschaftsteil sind unter einem Dach, das mit Stroh bedeckt ist.  Ihm angegliedert ist die Lindauer Säge, aus dem Jahr 1595 . Geöffnet: Januar - April Sonn- und Feiertags 14.30 - 17.30 Uhr; Mai - Oktober Mittwoch ,Samstag , Sonn- und Feiertage 14.30 - 17.30 Uhr; Gruppen auf Anfrage gabzjährig. Eintritt Erwachsene 3€, Kinder 1€ 

Profilbild von Gunter Schön
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 05.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.012 m
Tiefster Punkt
854 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gugelturm

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Maßnahmen erforderlich

Weitere Infos und Links

Hotzenwald Tourist-Info / Hauptstr. 28 / 79737 Herrischried ; Telefon +49 (0) 77 64 / 92 00 40; Telefon +49 (0) 77 64 / 92 00 41; Fax +49 (0) 77 64 / 61 91;  Touristische Angebote: www.ruheforscher.de

Schwarzwaldverein Ortsgruppe Herrischried   www.schwarzwaldverein-herrischried.de  

Start

Herrischried Ortsmitte (871 m)
Koordinaten:
DD
47.666294, 8.001190
GMS
47°39'58.7"N 8°00'04.3"E
UTM
32T 425014 5279694
w3w 
///kamm.postkarte.herstellern

Ziel

Herrischried Ortsmitte

Wegbeschreibung

Vom Treffpunkt Rathaus (Bushaltestelle) „Ortsmitte“geht es vorbei am „Ochsen“ Richtung Großherrischwand. Am Ortsausgang „Herrischried/ Nord“ führt der Weg über den Bühl zum „Tannenboden“ hier sieht man rechter Hand den Ortsteil Großherrischwand. Dort dort besteht die Möglichkeit, das Freilichtmuseum Klausenhof am Gerhad Jung Platz 1 (Öffnungszeiten beachten,) zu besichtigen; es lohnt sich! Von „Großherrischried“ ein kurzes Stück des Weges weiter kommt man durch „Schellenberg“ und folgt dem Weg zur „Kreuzbuche“. Bei der Wegegabelung nehmen wir den ausgeschilderten rechten Weg bis zum „Wehrhalder Kreuz“ am Rand des Ortsteils Wehrhalden. Von dort aus führt die Wanderung vorbei am Wegweiser „Murgquelle“ in Lochhäuser zum „Steinernen Kreuz“. Von dort aus sehen wir bereits unser nächstes Ziel, den Gugelturm, ein Aussichtsturm der besonderen Güte. Hier haben wir dann auch wieder die Möglichkeit zur Rast und Einkehr. Der Weg dorthin führt über „Heitere Grube“ zum „Parkplatz Lochhäuser“. Der Ausschilderung folgend „Altmoos“ und „Kleinherrischried“ erreichen wir mit 996 Metern den höchsten Punkt der Wanderung den „Gugelturm“. Die Mitglieder des Schwarzwaldvereins Herrischried bewirten das „Gugelstüble“ täglich ab 10:00 Uhr. Nach der Besteigung des Gugelturms, vielleicht einer guten Aussicht und einer deftigen Brotzeit verläßt man den Gugel über einen schmalen Wanderweg, der Richtung Giersbach führt vorbei am. In „Giersbach“ überquert man die Landstraße und folgt der Beschilderung   Richtung Herrischried. Wir überqueren dabei die großen Biotopflächen beidseits des Bächleins Murg, die in Lochhäuser ihre Quelle hat. Nun führt der Weg duch das „Giersbacher Moos“ und den „Riesenbühl“ zum Ausgangspunkt in Herrischried.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus 7328  Bad Säckingen - Todtmoos Fahrplanauskunft:   www.suedbadenbus.de  +  www.efa-bw.de

Anfahrt

L151 Murg - Herrischried - Todtmoos

Parken

Herrischried Rathaus Ortsmitte UTM 32T 425116  5279527

Koordinaten

DD
47.666294, 8.001190
GMS
47°39'58.7"N 8°00'04.3"E
UTM
32T 425014 5279694
w3w 
///kamm.postkarte.herstellern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Schwarzwald Süd: Die schönsten Wanderungen zwischen Freiburg und Basel. 59 Touren. Mit GPS-Daten (Rother Wanderführer)   ISBN-10 ‏ : ‎ 3763342176

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3763342174

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hotzenwald 1:35 000 ISBN 978-3-89021-593-8

Karte des Schwarzwaldvereins W258 "Titisee-Neustadt" Feldberg, Schluchsee, St. Blasien M 1:25 000 ISBN 978-3-86398-484-7  +  W265  "Lörrach " Hochrhein (West), Bad Säckingen M 1:25 000 ISBN 978-3-86398-491-5   

erhältlich im Buchhandel sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg E-Mail verkauf@schwarzwaldverein.de  Web: www.schwarzwaldverein.de 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wander- und wettergerechte Kleidung, evtl. Wanderstock

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
344 hm
Abstieg
344 hm
Höchster Punkt
1.012 hm
Tiefster Punkt
854 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.