Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Durch den Erholungswald Kirchzarten zur Giersbergkapelle und zum Hofgut Bickenreute

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Kienzlerschmiede
    / Kienzlerschmiede
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
  • Blick vom Giersberg ins Dreisamtal
    / Blick vom Giersberg ins Dreisamtal
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
    Foto: Heinrich Esders, Schwarzwaldverein e.V.
Karte / Durch den Erholungswald Kirchzarten zur Giersbergkapelle und zum Hofgut Bickenreute
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 Giersberg Kapelle Am Johannisberg

Die Wanderung mit schönen Aussichten und historischen Plätzen führt  durch das Erholungsgebiet Giersberg zur Giersbergkapelle, an den Osterbach und zur Kienzlerschmiede.
leicht
7,2 km
2:12 h
173 hm
173 hm
Die Wanderung führt uns zunächst in den Erholungswald Kirchzartens, den Giersberg. Wir erwandern ihn vorbei an einem kleinen Denkmal, dem müden Wanderer an einer Begegnungsstelle mit dem Himmelreich - Jakobusweg „Der müde Wanderer“ eine ehemalige Grabplatte, die dem SchwarzwaldvereinDreisamtal- Kirchzarten im Rahmen einer Grabauflösung geschenkt wurde. Dargestellt ist ein Jakobspilger, zu erkennen an der Jakobsmuschel an seinem Gehrock.

Den interessanten Zuweg zum Etappenziel, der Giersbergkapelle bildet der Stationenweg. Seit dem 17.Jahrhundert werden hier Marienprozessionen durchgeführt. Seit 1897 entlang der 2 ½ m Hohen Bundsandstein-Stehlen als Kreuzweg. Auf der Rückseite der V. Station kann man lesen wer die damals 4000 Goldmark teuren Kreuzwegstationen gestiftet hat.

Unser Etappenziel ist die sehr sehenswerte Giersbergkapelle mit der Pilgergaststätte. Der Bau der Kapelle geht zurück auf eine Marienerscheinung eines Hirtenbuben um 1700. Zunächst wurde etwa 100m westlich von der jetzigen Kapelle 1709 eine Holzkapellle errichtet. 1737 erfolgte der Bau der Kapelle am jetzigen Standort. Der Innenraum der Kapelle ist im wesentlichen vom bekannten Künstler Mattias Faller aus St. Märgen gestaltet worden.

Im einstigen Meßnerhaus ist heute eine Pilgergaststätte untergebracht. Im Sommer lädt ein schöner Biergarten zum verweilen ein. Von hier hat man einen herrlichen Blick nach Westen über Freiburg bis zu den Vogesen, und auf die dem Glottertal vorgelagerten Höhen; Rosskopf mit den Windrädern, Streckereck und Flaunser. Im Nordosten sieht man die Pilgerkapelle Maria Lindenberg“ bei St Peter

.Unser Weg durchquert den gesamten Erholungswald bis an den Osterbach. Bis weit ins 19. Jahrhundert wurde er für die Flößerei und Versorgung Freiburgs mit Holz genutzt. Viele Sägen und Mühlen hat er außerdem im Flussverlauf angetrieben

Wir erreichne das ehemalige Wasserschloss und Rittergut „Bickenreute“ . Erbaut von den „Herren von Bickenreute“ im 14.Jahrhundert, dem Neubau Anfang des 18.Jahrhundert war es in der Zeit von 1749 bis 1993 im Besitz der Stadt Freiburg. Jetzt ist es in privater Hand.

Kurz vor Ende der Wandertour erreichen wir am Osterbach die „Kienzlerschmiede“. Sie wurde von der Schmiededynastie der Kienzlers bis 1961 mit der Wasserkraft des Osterbachs betrieben und dann von der Gemeinde Kirchzarten gekauft. Sie wird heute vom Schwarzwalverein Dreisamtal-Kirchzarten betreut. In den Sommermonaten wird sie geöffnet. Im Rahmen von Führungen wird dabei auch der Betrieb der Schmiede mit seinem enormen Hammerwerk demonstriert.,
Von hier sind wir nach etwa 300m an unserm Ausgangspunkt der Wanderung angelangt.

Autorentipp

Besichtigung der Giersbergkapelle, sie ist ganztägig geöffnet. Im Sommer kurze Rast im Biergarten der Pilgergasstätte.

In den Sommermonaten Besichtigung der Kienzlerschmiede. Öffnungszeiten bei der Tourist-Info erfragen. Führungen für Gruppen sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

outdooractive.com User
Autor
Heinrich Esders
Aktualisierung: 16.05.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
536 m
Tiefster Punkt
380 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es sind keine Gefahrenpunkte aus der Route vorhanden

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Regenjacke ebenso Wanderstöcke für den Anstieg zum Giersberg bsind empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Tourist -Info e.V. Hauptstrasse 24, 7991 Kirchzarten; Tel 49+ 07661 90 79 80; FAX 49+ 07661 90 79 89;

e-mail: sabine.paschold@dreisamtal.de

Öffnungszeiten Okt. - Mai : Mo - Fr. 09:30 - 13:00; Jun. - SEpt. : 09:30 - 17:00; Sa. : 10:00 - 12:00

Schwarzwaldverein Dreisamtal - Kirchzarten e.V. info@swv-dreisamtal.de ; www.swv-dreisamtal.de

Start

Tourist-Info Kernort Kirchzaretn (387 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.964005, 7.953248
UTM
32T 421863 5312829

Ziel

Tourist-Info Kernort Kirchzarten

Wegbeschreibung

Vom Standort "Tourist-Info" geht es mit der gelben Raute zum Standort "Pfaffeneck" noch im Kernort. Dort weiter nach rechts über die Höfener Strasse zum Standort "Schauinsland Strasse". Weiter geht es hier mit der blauen Raute zum Standort "Spielplatz am Giersberg".

Hier beginnt der Stationenweg, der weiter mit der blauen Raute bergauf zum Standort "Giersberg Kapelle" führt. Von diesem Standort aus rechts den breiten Weg gehen, jetzt mit der gelben Raute Raute, entlang dem "Lebensweg" mit seinen Stehlen. Nach 300m verschwenkt der Weg nach links Richtung Standort "Am Johannisberg". Auf einem breiten Forstweg geht es weiter bergwärts. Vorbei am "Silberbrunnen" verläßt der Wanderweg nach etwa 300m den Forstweg und schwenkt nach rechts auf einen schönen Wanderpfad.. An einer Wegekreuzung weiter rechts mit der gelben Raute über den Standort "Am Johannisberg" gerade weiter zum Standort "Ob den Rainmatten". Hier rechts halten und mit dem Weg hinter dem Hofgut Bickenreute zum Standort "Spielplatz am Giersberg". Der Weg führt hier nach links an den Osterbach, dort rechts am Sportzentrum vorbei und quert an einem Fußgängerüberweg die Oberrieder Strasse. Weiter am Osterbach entlang bis zum Standort "Kurgebiet". Hier weiter rechts, an der alten Kienzlerschmiede mit Wasserrädern im Osterbach vorbei, die Freiburger Strasse queren und nach wenigen Metern zurück zum Ausgangsort "Tourist-Info".

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Höllentalbahn / Dreiseenbahn von Freiburg bis Bhf Kirchzarten.

Von Neustadt und Schluchsee mit Höllentalbahn / Dreiseenbahn bis Bhf Kirchzarten

Aus Richtung St.Peter / St. Märgen mit SVG Bus 7216 bis Bhf Kirchzarten

Aus Richtung Todtnau / Notschrei mit SVG Bus 7215 bis Bhf Kirchzarten

Vom Bhf Kirchzarten 10min Fußweg bis Tourist-Info

Reiseauskunft Bahn: www.bahn.de

Auskunft VAG – Bus: www.vag-freiburg.de

Anfahrt

Von der A5 Abfahrt Freiburg Mitte, von dort B 31 Richtung Donaueschingen bis Ausfahrt Kirchzareten. Weiter bis Kirchzarten Ortsmitte /Bhf.

Aus Richtung Tittisee B 31 bis Ausfahrt Kirchzarten. Weiter bis Kirchzarten Ortsmitte / Bhf

Aus Richtung Todtnau / Notschrei L 126 bis Kirchzarten Ortsmitte / Bhf

Parken

P+R Parplatz am Bhf Kirchzarten. Parken kostenlos: UTM 32 T 422314 5313233
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandern Südschwarzwald DUMONTaktive

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Hochschwarzwald M 1: 35 000 ISBN 978-3-89021-811-3 auch im Shop des Schwarzwaldvereins erhältlich http://www.swvstore.de/


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,2 km
Dauer
2:12 h
Aufstieg
173 hm
Abstieg
173 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.