Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Durch das Groppertal

Wanderungen · Mittelschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Uhustein
    / Uhustein
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Uhustein (Panoramafoto)
    / Uhustein (Panoramafoto)
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Mundloch eines ehem. Bergwerkstollens im Uhufels
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Steinerne Wildsau
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Armbad-Brunnen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Tafel: Mittelalterliche Wehranlage auf dem Kapf
    Foto: Walter Biselli , Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Römerweg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Römerweg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kapelle des Gropperhofs
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Obergropperhof
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1000 900 800 700 12 10 8 6 4 2 km Gropperhof Ganter-Denkmal Gropperhof Waserreservoir Am Kapf Mönchweiler/Post Steinerne Sau Römerweg Groppertal Beim Armbad Meleck Hütte (H) Ellenwinkel Krummer Baum Uhustein

Von Mönchweiler, am Ostrand des Schwarz-walds, mit dem offenen Blick zur Schwäbischen Alb führt die Wanderung in das Groppertal, das Tal der oberen Brigach. Auf dem Ostweg führt der Weg oberhalb der Brigach zum Uhustein, weiter zum ehem. Bahnhof Kirnach. Am Kapf beim Zusammenfluss von Brigach und Kirnach befand sich eine keltische Siedlung von hier führt der „Römerweg“ zum Forsthaus Salvest mit Wildgehege.
leicht
12,9 km
3:30 h
197 hm
177 hm

Wir beginnen unsere Wanderung an der Kreuzung Waldstraße – Obere Mühlenstraße, beim Wegweiser „Wasserreservoir“ folgen kurz der Waldstraße und gehen nach rechts in den Wald folgen dem Ostweg auf einem breiten Waldweg bis dieser nach rechts abbiegt. Wir gehen geradeaus weiter und folgen der Markierung Ostweg auf einem schmalen Pfad, nach kurzer Strecke erreichen wir wieder einen breiten Waldweg, gehen nach links und folgen dem Weg bis zum Wegweiser „Ellenwinkel“ hier verlassen wir den breiten Weg nach rechts und folgen weiter der Markierung Ostweg zum Wegweiser Meleck gehen nach links den Waldweg abwärts. Nach ca. 500 m folgen wir links einem schmalen Pfad der mit leichter Steigung am Hang entlang führt.. Am Wegweiser „Groppertal“ folgen wir weiter der schwarz –roten Raute auf diesem Pfad  der nun oberhalb der Brigach an dieser entlang führt. Vorbei am Uhustein, der Wildsau, und einem schönen Bunnengelangen wir zum Wegweiser „Kirnacher Bahnhöfle“. Hier verlassen wir den Ostweg gehen nach rechts den Hang hinunter auf die Straße, entlang dieser überqueren wir die Bahnlinie, folgen ihr weitere 200 m vorbei am ehemaligen Bahnhof Kirnach, verlassen die Straße geradeaus in Richtung Kapf, überqueren die Brigach beim Zusammenfluss von Brigach und Kirnach und gehen bis zum Wegweiser „Am Kapf“. (Auf dem Kapf, einem Felssporn, sind die Spuren einer früheren Keltensiedlung zu finden) Hier verlassen wir den breiten Weg nach links und folgen ein kurzes Stück dem Lauf der Kirnach bis zum „Ganter Denkmal“. Wir gehen nach rechts folgen in einer leichten Steigeung am Hang entlang dem „Römerweg“ bis zum Forsthaus Salvest dieses steht inmitten einer großen Lichtung. Am Waldrand ist ein schöner Spielplatz, Tische und Bänke laden zum Verweilen ein. Ein großer Teil der Lichtung ist Wildgehege. Unterhalb vom Forsthaus befindet sich die Burgruine Kirneck welche auf einem Rundweg um das Wild-gehege (ca. 800 m) erreicht werden kann. Vom Forsthaus Salvest folgen der gelben Raute auf einem breiten Waldweg in Richtung

„Gropperhof“ am Waldrand wird der Weg zum Sträßle, auf diesem gehen wir hinunter zur Brigach, überqueren die Bahnlinie und eine paralell verlaufende Straße, gehen ein kurzes Stück am Wald entlang, biegen nach rechts auf einen schmalen Pfad ab der steil den Hang hinauf führt. Beim Wegweiser „Groppertal“ überqueren wir den Ostweg gehen weiter bergauf biszum Wegweiser „Krummer Baum“. Von hier gehen wir links in Richtung „Ellenwinkel“ hier erreichen wir wieder den Ostweg ud folgen der schwarz-roten Raute zum Ausgangspunkt.

Profilbild von Gunter Schön
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 04.08.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
828 m
Tiefster Punkt
724 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Maßnahmen erforderlich

Weitere Infos und Links

Gemeinde Mönchweiler, Hindenburgstr. 42, 78087 Mönchweiler, Tel. 07721 9480-0, Web: https://moenchweiler.de/freizeit-kultur/tourismus/  

Schwarzwaldverein Mönchweiler e.V.  www.schwarzwaldverein-moenchweiler.homepage.t-online.de 

Start

Post Mönchweiler (772 m)
Koordinaten:
DG
48.103304, 8.423050
GMS
48°06'11.9"N 8°25'23.0"E
UTM
32U 457048 5327943
w3w 
///gebaute.neutrale.sicht

Ziel

Post Mönchweiler

Wegbeschreibung

Wegweiserfolge: Mönchweiler Post - Wasserreservoir - Ellenwinkel - Melek - Groppental - Oberhal Kirnacher Bahnhöfle - Kirnacher Bahnhöfle - Am Kapf - Ganter Denkmal - Salvest Wildgehege - Groppenhof - Groppental - Krummer Baum - Kohlplatzweg - Post

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mitt Bus und Bahn: Von Triberg, St. Georgen, Peterzell und Königsfeld mit SBG – Bus, Linie 7265 Von Villingen mit SBG – Bus, Linie 7265 bis Haltestelle Mönchweiler Post

 

Anfahrt

B33 Aus Richtung St. Georgen kommend erste Abfahrt Mönchweiler  Post

B33 Aus Richtung Villingen kommend  zweite Abfahrt Mönchweiler  Post

Parken

Umgebung des Starpunkts

Koordinaten

DG
48.103304, 8.423050
GMS
48°06'11.9"N 8°25'23.0"E
UTM
32U 457048 5327943
w3w 
///gebaute.neutrale.sicht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Schwarzwald Baar Villingen-Schwenningen M 1:35 000 ISBN 978-3-86398-417-5 erhältlich im Buchhandel sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg www.schwarzwaldverein.de E-Mail verkauf@schwarzwaldverein.de 

Ausrüstung

festes Schuhwerk, wander- und wettergerechte Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,9 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
197 hm
Abstieg
177 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.