Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Der Große Hansjakobweg

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Werner Müller, Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • /
    Foto: Werner Müller, Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • /
    Foto: Werner Müller, Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
m 1200 1000 800 600 400 200 80 60 40 20 km Häldele Kreuzbühl Pfarrberg Schafloch Hohberg Lachen Durben Bildstock Limrain Über Ried Biereck Barberast Buchwald Hofeckle Billersberg Brühl Oelwald Einet

6 Etappen - Details zu den einzelnen Etappen entnehmen Sie den Routenbeschreiben in diesem Portal

1. Etappe von Haslach nach Wolfach, Länge 17,1 km, Höhenmeter 720 aufwärts und 677 abwärts, Dauer 6.30 h

2. Etappe von Wolfach nach Oberharmersbach, Länge 18,9 km, Höhenmeter 902 aufwärts und 861 abwärts, Dauer 7.30 h

3. Etappe von Oberharmersbach nach Zell a.H., Länge 12,7 km, Höhenmeter 479 aufwärts und 559 abwärts, Dauer 4.30 h

4. Etappe von Zell a.H. nach Steinach, Länge 14,1 km, Höhenmeter 572 aufwärts, 588 abwärts, Dauer 5 h

5. Etappe von Steinach zum Biereck, Länge  15,9 km, Höhenmeter 742 aufwärts, 359 abwärts, Dauer 6 h

6. Etappe vom Biereck nach Haslach, Länge 11,9 km, Höhenmeter 167 aufwärts, 537 abwärts, Dauer 4 h

mittel
Strecke 93,6 km
29:00 h
2.923 hm
2.920 hm

Der Weg misst 90 km und 3.582 Höhenmeter. Der Schwierigkeitsgrad ist im mittleren Bereich angesiedelt. Er führt durch schattenreiche Wälder und über aussichtsreiche Höhen mit malerischen Ausblicken. Auf den Erzählspuren Heinrich Hansjakobs führt der "Große Hansjakobweg" durch eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Erleben Sie, wie einst Heinrich Hansjakob selbst,  Land und Leute auf dem Rundwanderweg. Wer den weißen Rauten mit dem schwarzen Hut in der Mitte folgt, orientiert sich an den richtigen Wegezeichen und wandelt auf den Spuren des badischen Pfarrers, Schriftstellers und Politikers Heinrich Hansjakob, der von 1837 - 1916 lebte. Der große Hansjakobweg besucht einige Schauplätze seiner Geschichte und ist die gesamte Strecke entlang mit Erklärungstafeln versehen. Sehenswürdigkeiten: Brandenkopf, Hansjakobmuseum Haslach, Dorfkirche Hausach, Flößermuseum Wolfach.

 

Seit 2017:  Achtung bitte:  Streckenänderung gegenüber vorliegender Flyer bzw. Wanderkarten. Nach Überquerung der Bundesstraße ( Ampelanlage) in Gutach Turm führt der Weg nun direkt auf's Schänzle, einen wunderschönen Aussichtspunkt und von dort wieder auf die alte Wegeführung.

Die ursprüngliche Wegeführung durch das Anwesen an der Bundesstraße ist deshalb gesperrt.

Werner Hillmann, Schwarzwaldverein, Bezirkswegewart. 07831-1242

Autorentipp

Historische Fachwerkstadt Haslach, Kapuzinerkloster Haslach, Hansjakobmuseum Haslach, Ausflugsziel Heiliger Brunnen, Dorfkirche Hausach, Museum im Schloss Wolfach, Flößermuseum Wolfach, Historische Altstadt Wolfach, Dorotheenhütte, Aussichtsturm Brandenkopf, Storchenturm Zell a.H., Heimatmuseum Fürstenberger Hof Zell a.H., Wallfahrtskirche "Maria zu den Ketten", barocke Pfarrkirche in Steinach, Felsen "Heidenschlössle", Hansjakobkapelle und Grabstätte Heinrich Hansjakobs in Hofstetten
Profilbild von Melanie Axmann
Autor
Melanie Axmann
Aktualisierung: 06.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
938 m
Tiefster Punkt
201 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Storchen Hellas

Start

Tourist Info Haslach (217 m)
Koordinaten:
DD
48.275818, 8.085102
GMS
48°16'32.9"N 8°05'06.4"E
UTM
32U 432117 5347361
w3w 
///verheiraten.bildschirm.ermutigt

Ziel

Tourist Info Haslach

Wegbeschreibung

Tourist Info Haslach, Haslach Klosterbach, Sandhaasdenkmal, Rotkreuz, Bannstein, Steinmatt, Über Ried, Pfarrberg/Stulzle, Hausach Dorf, Aufgang Schlossberg, Kirche St. Mauritius Hausach, Parkplatz Tannenwald, Hirschgasse, Gasthaus Hirsch Gutach, Am Schänzle, Baumensteinweg, Einet, Vor Kirnbach, Schmittehof, Siechewald, Wolfach Post, Wolfach Stadtmitte, Wolfbrücke, Hofeckle, Dollenbacherhütte, Weisses Kreuz, Bildstock, Osterbachsattel, Hohenlochenhütte, Bergbauernhöhe, Ebenacker, Ebenackersattel, Schmieders Höhe, Hirzwasen, Bettelfrau, Am Steigleskopf, Oberer Brandenkopfweg, Farnlehnkopf, Spitzbrunnen, Schwarzenbachsattel, Durben, Häldele, ehem. Ziegelhütte, Rathaus Oberharmersbach, Kirche Oberharmersbach, Lokschuppen, Limrain, Schafloch, Hermersberg, Hermersberghütte, Holzbrunnen, Täschenwasen, Hermes, Fautzenwald, Haldeneck, Mühlstein, Uf de Weid, Wolfsdobel, Heugraben, Heugrabeneck, Landersberg, Steinenbach, Rebberg, Röllengarten, Schule, Kirchstraße, Storchenturm Zell a.H.,Bahnhof Zell a.H., Wiesenwald, Buchenwald, Kohlplatz, Niller Eck, Hohberg, Überm Eckerhof, Fischerbacher Höhe,  Aus der Höh, Vogelsberg, Barberast, Dierlisberg, Ölwald, Weberskreuz, Fenschenberg, Unterer Fenschenberg, Kinzigsteg, Adlerplatz Steinach, Felsenkeller, Langmatt,  Artenberg, Sommeracker, Fehrenbacher Kreuz, Ob dem Tschäghof, Buchwald, Am Hessenberg, Hessenberg, Bei den Höhenhäusern, Ob dem Lebersteinhof, Ob dem Pflughof, Lachen, Am Schießacker, Ob dem Biereck, Biereck, Flachenberg, Pfuhlsbühl, Fleischdielte, Gährenberg, Unterm Kapf, Kirche Hofstetten, Rathaus Hofstetten, Bächlewald, Brühl, Am Schänzle, Klosterbach, Tourist-Info Haslach

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linien 720 und 721 DB/OSB

Buslinien  7134, 7160, 7151 Südwestbus, 7236 SBG

Anfahrt

B 294 und B 33

Parken

Spießacker, DRK-Polizei, Sportstätten, Stadthalle, Fürstenberger Hof, Klosterplatz, Schulzentrum, Mühlenbacher Str., Waldseeweg

Koordinaten

DD
48.275818, 8.085102
GMS
48°16'32.9"N 8°05'06.4"E
UTM
32U 432117 5347361
w3w 
///verheiraten.bildschirm.ermutigt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Temperaturschwankungen sind im Schwarzwald immer und jederzeit möglich. Aus diesem Grund sollte möglichst eine funktionelle Kleidung getragen werden. Als Hosen eignen sich Trekkinghosen oder Wanderhosen. Die Oberbekleidung sollte aus mehreren Schichten bestehen. Idealerweise Funktionsbekleidung, Fleece-Pullover für die Morgen- und Abendstunden sowie je nach Wetterlage eine Regen- bzw. Windjacke (= Kälte- und Regenschutz). Wählen Sie Wanderschuhe, in denen Sie sich wohlfühlen. Die Strecken sind auch mit niedrigen oder halbhohen Wanderschuhen zu bewältigen. Wir empfehlen jedoch für einen sicheren Halt (gerade gegen Ende der Tour, wenn die Energie nachlässt) stabile Wanderschuhe. Wanderstöcke sind nicht unbedingt erforderlich. Wenn Sie es gewohnt sind, mit Stöcken zu laufen, machen Sie das ruhig. Auch zur Entlastung der Knie und Gelenke ist das Gehen mit Stöcken (vor allem bergab) empfehlenswert. Nehmen Sie einen Rucksack  mit,  in dem auch Wäsche zum Wechseln, Wasser, Notfallriegel/Banane, bei Bedarf Blasenpflaster, Sonnenschutz/Sonnencreme sowie Mützen und Handschuhe sein sollten. Tipp: Denken Sie auch an Toilettenpapier für unterwegs.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
93,6 km
Dauer
29:00 h
Aufstieg
2.923 hm
Abstieg
2.920 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.