Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen

Bodanrück-Runde

Wanderungen · BodenSeeWest
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Naturschutzgebiet Ober Öschle
    / Naturschutzgebiet Ober Öschle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Blick vom Ober Öschle auf Radolfzell
    / Blick vom Ober Öschle auf Radolfzell
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Großblütige Braunelle (Prunella grandiflora)
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schachbrettfalter (Melanargia galathea)
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bisongehege
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bisongehege
    Foto: Tourist-Information Bodman-Ludwigshafen, AG SeeGang
  • / Blick auf Ludwigshafen mit altem Zollhaus
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf die Ruine Alt Bodman
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ruine Alt-Bodman: Südfront
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kloster Frauenberg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf den Untersee vom ehem. Lusthäusle
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Pavillon beim Grillplatz Stöckenloch
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schneckenberg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Schneckenberg auf Schloss Freudental
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 800 700 600 500 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Die aussichtsreiche Wanderung führt zum höchsten Punkt des Bodanrücks zwischen dem Überlinger See und dem Untersee des Bodensees 
leicht
8,9 km
2:30 h
200 hm
200 hm

Im Nordosten des Radolfzeller Ortsteils Liggeringen liegt ein südexponierter Molassehang mit ökologisch wertvollen Halbtrockenrasen. Der Wanderweg quert das sonnenreiche Naturschutzgebiet Ober Öschle, in dem zahlreiche Orchideen- und Enzianarten vorkommen. Diese lassen sich vom Weg aus beobachten. Auf dem höchsten Punkt des Bodanrücks weiden Bisons in einem großen Freigehege auf dem Bodenwald. Die nahe gelegene Gaststätte „Bodenwald“ ist ein beliebtes Ausflugsziel. In kurzer Entfernung stehen die Ruine Alt-Bodman und das Kloster Frauenberg. Beide sind geschichtlich eng mit den Grafen von Bodman verbunden, den Namensgebern des Bodensees. Direkt am Weg liegen großartige Aussichtspunkte zum Überlinger See und zum Untersee mit Zeller See und Gnadensee, mittendrin die Insel Reichenau. Bei Föhnwetterlage sind die Schweizer und die Österreichischen Alpen zum Greifen nahe.

Autorentipp

Aussichtsreiche und kulturelle Abstecher lohnen sich zur Ruine Alt-Bodman und zum Kloster Frauenberg.
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 03.08.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
683 m
Tiefster Punkt
534 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wirtschaft zum Kranz

Sicherheitshinweise

Der Rundwanderweg verläuft auf unkritischen Wegen, teilweise unmittelbar an steilen Abhängen

Weitere Infos und Links

Dies ist keine offizielle Tourenbeschreibung des Wegebetreibers, vielmehr der rein private Wandervorschlag des Autors. Für die Aktualität der Informationen kann daher keine Gewähr übernommen werden.

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/6075617

Start

Liggeringen Dorfmitte (534 m)
Koordinaten:
DG
47.775043, 9.027506
GMS
47°46'30.2"N 9°01'39.0"E
UTM
32T 502060 5291298
w3w 
///ethischer.gärtnerin.kies

Ziel

Liggeringen Dorfmitte

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle Liggeringen Dorfmitte führt der Weg "Am Gässelbach" zur Wirtschaft "zum Kranz" hinauf, davor rechts durch die Bergstraße aus dem Ort hinaus durch das Naturschutzgebiet Ober Öschle. Bei den folgenden Weggabelungen gehen wir immer geradeaus bis ein Schild zum Bodenwald hinauf weist. Über den Schlauchenweg erreichen wir die aussichtsreiche Hochfläche mit schönem Rückblick auf das Radolfzeller Münster. Geradeaus kommen wir zum Bisongehege, wo die bis zu 20 Bisons aus direkter Nähe beobachtet werden können. Die einzige Einkehrmöglichkeit auf dem Rundweg bietet die Gaststätte Bodenwald. Von der Weggabelung "Bisongehege" lohnen sich Abstecher zur Ruine Alt-Bodman oder zum Kloster Frauenberg (jeweils ca. 15 min einfache Wegstrecke). Beide bieten einen großartigen Panoramablick auf den Überlinger See sowie den Hegau und Linzgau. Weiter führt die Runde auf dem Premiumweg SeeGang zum "Bodenseeblick" an der Abbruchkante zum Überlinger See. Der Pfad neben dem geschotterten Weg beschert immer wieder schöne Aussichten auf Ludwigshafen, die Ruine Alt-Bodman und das Kloster Frauenberg. Ein Wiesenweg leitet zurück zur Gabelung "Vogelherd", wo der SeeGang entlang des Steilabfalls den Aussichtspunkt „Lusthäusle“ ansteuert. Der idyllische Ort führte einst die Liggeringer und Bodmaner Liebenden zusammen. Atemberaubend ist auch der Panoramablick auf den Untersee von der Insel Reichenau über die Halbinsel Mettnau bis auf die Stadt Radolfzell. Dahinter liegt die Höri mit dem Schienerberg. Über die Neuwiesen und den Lerchenacker erreicht der SeeGang die "Mittlere Wiese", ein großer Rast- und Grillplatz (Stöckenloch). Nach dem Pfrundacker blicken wir bei der Gabelung "Hölzle" nach links zum weithin sichtbaren Schneckenberg. Der Drumlin ist ein Relikt der letzten Eiszeit. Bei guter Sicht lohnt sich ein Abstecher auf die Kuppe. Sie beschert uns einen letzten großartigen Panoramablick über den Untersee, mit Glück bis zu den Alpen. Schließlich kehren wir mit der gelben Raute als Wegmarkierung durch das „Finsterloch“ zurück nach Liggeringen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Stadtbus der Linie 6 vom ZOB Radolfzell bis zur Haltestelle Liggeringen Dorfmitte

Anfahrt

Über B34 Ausfahrt Güttingen/Liggeringen bis Liggeringen Dorfmitte

Parken

keine ausgewiesenen Parkplätze in der Dorfmitte, aber Parkmöglichkeiten beim Friedhof: Zum Mühlsberg, 78315 Radolfzell am Bodensee

Koordinaten

DG
47.775043, 9.027506
GMS
47°46'30.2"N 9°01'39.0"E
UTM
32T 502060 5291298
w3w 
///ethischer.gärtnerin.kies
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:35 000 (grüne Serie): WWB Westlicher Bodensee (2017), ISBN 978-3-86398-420-5. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

Ausrüstung

normale Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Frage von Nadja Müntener · 11.10.2020 · Community
Im
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,9 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
200 hm
Abstieg
200 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.