Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen

Baiersbronner Himmelsweg: Eiszeit-Tour

· 21 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Baiersbronn Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Huzenbacher See
    / Huzenbacher See
    Foto: Baiersbronn Touristik, Baiersbronn Touristik
  • / Wasserfall im Dobelbachtal
    Foto: Baiersbronn Touristik, Baiersbronn Touristik
  • / Pavillon am Huzenbacher Seeblick
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Unterwegs auf Waldpfaden
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Teichrosen im Huzenbacher See
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Eiszeit-Tour
    Foto: Baiersbronn Touristik
m 1100 1000 900 800 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km Pavillon Huzenbacher Seeblick

Kontrastreiche Zwei-Täler-Tour zum sagenumwobenen Huzenbacher See im Nationalpark. Der eindrucksvolle Huzenbacher Seeblick und der Rückweg über den pfadreichen Abstieg durch das Dobelbachtal machen die Wanderung zu einem echten Highlight.

 

Aktueller Hinweis 

Wir möchten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten, die aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienevorschriften auch beim Wandern zu beachten. Auf den Wanderwegen im Baiersbronner Wanderhimmel gibt es viele schmale Wegeabschnitte, auf denen die Abstandsregelung von 1,5 m und das Kontaktverbot oft nur schwer einzuhalten sind. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend die empfohlene Laufrichtung einzuhalten. Diese finden Sie auf der Karte mit Pfeilen dargestellt.

Bitte beachten Sie die Verordnungen auch an beliebten Rastmöglichkeiten und vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.

schwer
11,9 km
4:00 h
558 hm
558 hm
Ausgehend vom Dorfplatz verläuft die Eiszeit-Tour entlang des Seebachs, stetig ansteigend, bis nach ca. 4 km der Huzenbacher See erreicht wird. Ein breiter Weg umrundet den See, auf der gegenüberliegenden Uferseite beginnt der anspruchsvolle Aufstieg auf naturbelassenem Pfad. Unterwegs trifft man auf einen kleinen Wasserfall, der ja nach Wetterlage viel oder wenig Wasser die steile Karwand hinabschickt. Oben angekommen, ist man bald darauf am "Huzenbacher Seeblick" - eindrucksvoll ist die Aussicht auf die typische Landschaft des Nordschwarzwaldesauf und auf den dunklen See mit seiner moosgrünen Moorinsel . Ein Pavillon, Bänke zum Ausruhen und eine Himmelsliege laden hier ein zu einer Rast. Durch das Hochmoor führt der Weg zur Kleemissehütte (Schutzhütte),  und anschließend auf schmalem Pfad Richtung Kammerloch, einem weiteren Karkessel. Nach knapp 2 km kommt man an den Dobelbach, und folgt dem Wasserlauf talwärts bis zur Mündung in die Murg. Zurück zum Ausgangspunkt geht es erst auf der "Tour de Murg", dann entlang der Straße durch den Ort.

Autorentipp

Karseen - Relikte der Eiszeit

Einst soll es rund 60 Karseen in der Baiersbronner Region gegeben haben, so viele wie sonst nirgends in Mitteleuropa. Ihren Ursprung haben die Karseen in der Würmeiszeit, als sich kleine Hängegletscher tief in den Buntsandstein einhobelten und dabei die heute steilen Karwände schufen. Die Seen werden wegen des schwarzen Moorwassers heute oft als „dunkle Augen des Schwarzwalds“ bezeichnet.

Im Huzenbacher See beginnen ab Ende Juni die gelben Mummeln (Teichrosen) zu blühen.

Profilbild von Baiersbronn Touristik
Autor
Baiersbronn Touristik
Aktualisierung: 13.10.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
911 m
Tiefster Punkt
474 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Im Nationalparkgebiet bestehen in den Wildschutzgebieten von Winterbeginn bis Winterende saisonale Wegesperrungen. In besonders sensiblen Gebieten können diese bis in den Mai hinein andauern. Bitte informieren Sie sich vorab im  Wander-Informationszentrum Baiersbronn, ob die Strecke frei ist.
Tel.: 07442/8414-66 / wandern@baiersbronn.de / aktuelle Wegesperrungen

Start

Parkplatz am Dorfplatz in Huzenbach (Seebachstraße) (474 m)
Koordinaten:
DG
48.588565, 8.386817
GMS
48°35'18.8"N 8°23'12.5"E
UTM
32U 454782 5381901
w3w 
///bindestrich.porträt.bahnhöfen

Ziel

Parkplatz am Dorfplatz in Huzenbach (Seebachstraße)

Wegbeschreibung

Der Weg ist ausgeschildert als einer der Baiersbronner Himmelswege mit einem Eiskristall als Zeichen.

Standortfolge: Seebachstraße - Silberwald - Gitschenbrunnen - Große Tanne - Huzenbacher See - Dachsbau - Seeblick - Kleemisse - Kleemissewegle - Wasserfallwegle -Kammerloch - Sauloch - Bärloch - Rosshütte - Rastplatz Dobelbach - Fuhrmannsbrunnen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

S- Bahn Linie S 8  Haltestelle Huzenbach 

hier gelangen Sie zur Fahrplanauskunft

Anfahrt

B462 in Baiersbronn Richtung Rastatt

Der Fuhrmannsbrunnen ist etwa 50 Meter von der S-Bahn Haltestelle in Huzenbach entfernt. Überqueren Sie die Bahnlinie und die Murgbrücke.

Parken

Parkplatz Fuhrmannsbrunnen bzw. S-Bahn Haltestelle Huzenbach

Koordinaten

DG
48.588565, 8.386817
GMS
48°35'18.8"N 8°23'12.5"E
UTM
32U 454782 5381901
w3w 
///bindestrich.porträt.bahnhöfen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Baiersbronner Wanderkarte 1:25 000

Ausrüstung

Festes Schuhwerk sowie  Getränk und Vesper - es besteht auf der Strecke keine Einkehrmöglichkeit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(21)
Torsten Meyer
16.06.2020 · Community
Eine grandiose Wanderung mit spektakulärer Natur im im Schwarzwald unter anderem mit dem bezaubernden Hutzenbachsee sowie wunderschöne Traumpfade: Top!
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2019
Video: Torsten Meyer, Community
Video: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Foto: Torsten Meyer, Community
Bernd Kappler 
30.05.2020 · Community
Gemacht am 24.05.2020
Th. Lohr
06.05.2020 · Community
Eine tolle Runde die man wirklich empfehlen kann. Am Rossbrunnen der bei etwa Kilometer 4 kommt haben wir uns erfrischt und das kühle Trinkwasser genossen. Auf Brunnen-Trinkwasser.de findet man weitere Trinkwasser Brunnen. Brunnen mit Trinkwasser auf Eiszeit Tour
mehr zeigen
Gemacht am 10.04.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 71

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,9 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
558 hm
Abstieg
558 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.