Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Auf den Spuren von Hermann Hesse – zwischen Calw und Hirsau

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Alina Rieger, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • Hermann  Hesse-Museum Calw
    / Hermann Hesse-Museum Calw
    Foto: Manuela Röskamm, Stadt Calw
  • /
    Foto: Matthias Kaufmann, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • Hermann Hesse auf der Nikolausbrücke
    / Hermann Hesse auf der Nikolausbrücke
    Foto: W. Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • /
    Foto: Alina Rieger, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • Rudersberg
    / Rudersberg
    Foto: Manuela Röskamm, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Rötelbachtal
    Foto: Manuela Röskamm, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Genießerpfad Calw - Wasser hautnah im Rötelbachtal
    Foto: Manuela Röskamm, Teinachtal Touristik - Franziska Krause
  • / Im Rötelbachtal
    Foto: Manuela Röskamm, Teinachtal Touristik - Franziska Krause
  • / Historische Staffeln (Butterstaffeln)
    Foto: Manuela Röskamm, Bernhard Stopper
  • / Hirsau und die Klosterruine
    Foto: W. Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ehemalige Klosteranlage St. Peter und Paul
    Foto: W. Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Calw Rudersberg Rudersberg Altburg Schweinbachtal Kloster Hirsau

Diese Wanderung führt durch urwüchsige Täler des Nordschwarzwaldes, mit herrlichen Aussichtspunkten um die Hermann-Hesse-Stadt Calw nach Hirsau mit der Klosterruine.
mittel
18,7 km
5:00 h
400 hm
400 hm
outdooractive.com User
Autor
Schwarzwaldverein Calw, Walter Biselli
Aktualisierung: 04.06.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kirchweg bei Altburg, 630 m
Tiefster Punkt
Calw, 328 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Stadtinformation Calw
Sparkassenplatz 2, 75365 Calw
Tel. 07051 167-399, Fax 07051 167-398
stadtinfo@calw.de, http://www.calw.de

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de, www.wanderservice-schwarzwald.de

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Calw
http://www.schwarzwaldverein-calw.de/

 

www.kelten-nagold.de

Start

Marktplatz Calw (337 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.714030, 8.739340
UTM
32U 480825 5395699

Ziel

Marktplatz Calw

Wegbeschreibung

Unsere Tour beginnt am Marktplatz von Calw (347 m). Nach einer kurzen stadtgeschichtlichen Information auf dem Marktplatz verlassen wir die historische Calwer Innenstadt. Vorbei an Hermann Hesses Geburtshaus (Marktplatz 6) und dem Hermann-Hesse-Museum (am Marktplatz 30), gehen wir nach rechts in die Biergasse und an deren Ende in die Ledergasse nach rechts. Am Haus Nr. 24 erinnert eine Gedenktafel, dass hier 1889-1893 die Wohnung der Familie Hesse war. Weiter geht es, über die Straße „Marktbrücke“ hinweg, zum Hermann-Hesse-Platz. Linkerhand steht auf der Nikolausbrücke eine Skulptur des Dichters. Die Badgasse führt entlang der Nagold zum Gerbereimuseum und weiter zur Nagoldbrücke. Anschließend gehen wir auf dem Teuchelweg weiter und bei den letzten Häusern rechts über den Verlobungsweg zum Wegweiser „Rudersberg (390 m)“.

Der Umlaufberg über dem Nagoldtal hat eine reiche geschichtliche Vergangenheit. Oben angekommen machen wir einen Abstecher von ca. 300 m nach links, zur archäologischen Grabungsstelle von keltischen Fundstücken.

Zurück zum Wegweiser, gehen wir in das „Rötelbachtal“   hinab und durch unberührte Natur wieder aufwärts bis zum Zavelsteiner Brückle auf 528 m Höhe. Um dieses ranken sich viele Sagen und Geschichten. Dann geht es beim Wegweiserstandort „Tannenbusch“ links hinauf nach „Speßhardt“. Im Ort biegen wir rechts ab zum „Anplätz (587 m)“ am Waldrand und folgen diesem zur Kreuzung „Altburg Sportplatz“. Rechts geht es weiter nach „Altburg (599 m)“. In der Ortsmitte gehen wir auf der Schwarzwaldstraße (K 4325, Vorsicht beim Überqueren) nach links und erreichen am Ortsrand den mit 630 m ü.NN. höchsten Punkt der Wanderung. Wir verlassen die Kreisstraße durch die Buchgasse nach rechts und genießen den herrlichen Blick auf die Wälder des Nordschwarzwaldes, das Heckengäu und den Nordrand der Schwäbischen Alb mit seinen markanten Bergen (Roßberg, Hohenzollern, Dreifaltigkeitsberg).

Am Waldrand halten wir uns links auf dem alten Kirchweg in Richtung Oberkollbach. Am Wegweiser „Kirchweg (625 m)“ vorbei geht es durch den Wald nun geradeaus abwärts zur Gabelung „Steinernes Brückle/Schweinbachtal (550 m)“. Hier biegen wir nach rechts ins wildromantische Schweinbachtal (382 m) ab. Der Weg führt uns mal links und mal rechts entlang des Baches und über so manche Holzbrücke hinunter ins Bärental und schließlich in die „Brudersteige (345 m)“ nach Hirsau.

Nach einer Führung durch die Ruinen des ehemaligen Benediktinerklosters St. Peter und Paul besteht die Möglichkeit, die Rundwanderung ab der Haltestelle „Hirsau, Kloster“ zu beenden und mit dem Linienbus zurück in die Hermann-Hesse-Stadt zu fahren.

Alternativ können wir den 2 km langen Weg entlang der Nagold nach Calw gehen. Zwischenstationen sind: „Hirsau“, „Altburger Weg“, „Schinderbach“, „Calwer Markt“.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Marktplatz von Calw ist vom Zentralen Omnibusbahnhof beim Bahnhof Calw in 5 Minuten zu erreichen.

Rückfahrtmöglichkeit mit Linienbus ab Haltestelle „Hirsau, Kloster“.

(VGC Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw, www.vgc-online.de)

Anfahrt

Über die B463 nach Calw

Parken

Parkhaus beim Zentralen Omnibusbahnhof Calw (UTM 32U 480989 5395719)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarten des Schwarzwaldvereins 1:35 000 (grüne Reihe):

  1. Unteres Nagoldtal, ISBN 978-3-89021-790-1
  2. Enz Nagold Teinach, ISBN 3-89021-723-0

Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg; auch erhältlich im Shop des Schwarzwaldvereins: www.schwarzwaldverein.de/Shop/


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.