Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Auf den Spuren der Flößer und Köhler

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Poppelsee
    / Poppelsee
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • Kirche Urnagold
    / Kirche Urnagold
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • Wasserschloss am Kaltenbachsee
    / Wasserschloss am Kaltenbachsee
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • Ruinenreste Oberes Neuhaus
    / Ruinenreste Oberes Neuhaus
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • Winter am Mittelweg
    / Winter am Mittelweg
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • Enzquelle in Gompelscheuer
    / Enzquelle in Gompelscheuer
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • Wehr am Poppelsee
    / Wehr am Poppelsee
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Aufstieg nach Urnagold
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Dorfladen Besenfeld B294
    Foto: Marianne Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Naturpark-Wirt Nagoldquelle
    Foto: Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, Naturpark-Wirt Nagoldquelle
  • / Enzquelle in Gompelscheuer
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Neuhaus / Forstrat Ebert Hütte
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Blick ins Schönmünztal
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Robert Schneider Hütte Besenfeld
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 14 Gasthof-Cafè Nagoldquelle Nagoldursprung Poppeltal/Gänsweide Rießbrunnen Kaltenbach Hütte Kaltenbachsee Forstrat/Ebert-Hütte

Wandernd auf den Spuren der Flößer und Köhler im "Hinteren Wald"

mittel
14,9 km
4:01 h
274 hm
274 hm

Die Wanderung führt auf historischen Wegen und Pfaden von Seewald - Besenfeld  mit seinem historischen Rathaus über Urnagold und der aus dem 13. Jh. stammenden Johanneskirche vorbei am Nagold Ursprung hinab ins Poppeltal zum Poppelsee einem Relikt aus der Flößerzeit. Heute ist im Poppeltal einene große Freizeitanlage mit Riesenrutschbahn und die Poppelmühle als erlebbares Museum entstanden. In Gompelscheuer vorbei an der Enzquelle geht es ins Kaltenbachtal zum Kaltenbachsee mit seinem impsanten Wasserschloss (Stauregulierung). auf schmalem Pfad bergauf erreicht man das "Obere Neue Haus" die Ruine eines Forst- und Waldgasthauses das Wilhelm Hauff als Vorlage zu "Wirtshaus im Spessart" diente. Auf  der gegenüberliegenden Wegseite die Reste von zwei riesegen Kohlplatten. An der Neuhaushütte kommt man an den Mittelweg des Schwarzwaldvereins der "Alten Weinstrasse" von herrlichen Aussichten über das Murgtal hinweg geht es zum Ausgangspunkt zurück. 

Autorentipp

Diese Wanderung führt zu Schauplatzen der Geschichten von Wilhelm Hauf, es empfiehlt das "Das Kalte Herz" oder "Das Wirtshaus im Spessart" zu lesen.

outdooractive.com User
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 02.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
887 m
Tiefster Punkt
671 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nässe können die Pfade matschig und rutschig sein

Weitere Infos und Links

Seewald Touristik  , Wildbader Straße 1, 72297 Seewald Tel.: 0049 7447 9460-11, Fax: 0049 7447 9460-15 E-Mail:  Touristik@seewald.eu ;  www.seewald.eu

Schwarzwaldverein Seewald e.V.  www.schwarzwaldverein-seewald.de 

Start

Seewald- Besenfeld Rathaus (796 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.597112, 8.421959
UTM
32U 457380 5382831

Ziel

Seewald- Besenfeld Rathaus

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt Besenfeld "Rathaus" geht es der B294 Wildbader Strasse mit blauer Markierung entlang zum Standort "Beim Schillinger"  und weiter zu den kurz hintereinander folgenden Wegweisern "Wildbader Strasse" und "Mühlhaldenwälde"  links der Strasse siht man nun das Gewerbegebiet  und geradeaus weiter wird der Wegepunkt "Urnagold" und der gleichnamige Ortsteil erreicht. Hier verläßt man die B294 und durchquert den Ort zum Wegepunkt "Johanneskirche" . Weiter geht es zum Standort "Kirchweg" hier biegt man links ab  an der Nagoldquelle vorbei zum zum "Nagoldursprung" hier geht es nach links wieder zur B294 und überquert diese. Am Waldparkplatz und Wegweiser "Schäuflerweg" geht es es auf pfadigen Wegen zum Wegpunkt "Rotwässerle" überquert den breiten Farweg und steigt hinab zum Poppelsee und folgt dem Weg zur "Klötzhalde".  Bald danach  erreicht man die Freizeitanlage danach folgt man dem Weg bis zur Poppelmühle hier verläßt man am Wegweiser "Poppeltal/ Mühlhalde" den blau markierten Weg und geht weiter mit gelber Raute zum Wegpunkt "Poppeltal / Gänsweide" und biegt rechts ab der gelben Raute folgend zur "Enzquelle" am Wegweiser  links abbiegen und mit blauer Markierung  in das Kaltenbachtal zum Standort "Flößerhaus"  und weiter am Riesbrunnen vorbei  über den Damm des Kaltenbachsee zum Wegpunkt "Kaltenbachsee"  ab der "Lägerhalde"  geht es auf schmalem Pfad  wieder bergauf zum nächsten Wegepunkt "Kohlplatte". Man geht nun recht  an der Ruine Oberes Neues Haus vorbei zur "Forstrat Ebert Hütte" (Neuhaushütte) und erreicht hier des Mittelweg des Schwarzwaldverein. Diesem folgt man in Richtung Besenfeld  am Abzweig "Alte Winstrasse" und "Lärchweg" vorbei zum Standort  "Robert Schneider Hütte" Auf dem asphaltierten Strässchen geht es nun nach Besenfeld und am Wegweiser "Freudenstädter Strasse" biegt man links ab geht der Strasse entlang zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 7780 Freudenstadt - Wildbad  www.efa-bw.de ; www.vgf-info.de

Anfahrt

294 Freudenstadt - Seewald -  Pforzheim

Parken

Parkplätze Rathaus UTM 32U  457382  5382859 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Oberes Murgtal M 1:35 000 ISBN 978-3-89021-807-6 Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Oberes Enztal M 1:35 000 ISBN 978-89021-737-6 auch im Shop des Schwarzwaldvereins erhältlich www.swvstore.de 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
4:01 h
Aufstieg
274 hm
Abstieg
274 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.