Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Auf den Höhen des oberen Elztals

· 3 Bewertungen · Wanderungen · Südschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Elztalweg
    / Elztalweg
    Foto: Anne Habermeier, Outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: Vroni Ziegler, Community
  • /
    Foto: Vroni Ziegler, Community
  • / Landgasthof Rössle im Elztal
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • /
    Foto: Vroni Ziegler, Community
  • /
    Foto: Vroni Ziegler, Community
  • /
    Foto: Vroni Ziegler, Community
  • / Wolfsgrubenhütte
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick von der Fentzlingerbank am Gschasifelsen auf den Hörnleberg und ins Elztal
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kapfhütte
    Foto: Christa Weber, Schwarzwaldverein OG Oberprechtal
  • / Blick von der Kapfhütte über das Elz- und Kinzigtal
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick ins Elztal
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
m 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km Wolfsgrubenhütte Kapfhütte Kostgrundhütte

Der Rundwanderweg vom idyllischen Dorf Oberprechtal aus führt anfangs an der Elz entlang und steigt dann zum Gschasifelsen hinauf mit Blick ins Elztal.

mittel
16,1 km
5:00 h
550 hm
550 hm

Unsere Wanderung beginnt in Oberprechtal Dorf (459 m) bei der Kirche. Von hier führt uns der Elztalweg anfangs immer an der Elz entlang. Am Ende des Elztals folgen wir der gelben Raute bis zur Wolfsgrube. Auf dieser Strecke kommen wir an der großen Kostgrundtanne vorbei, einem Naturdenkmal. Der über 250 Jahre alte Baumriese ist ca. 45 Meter hoch, hat einen Umfang von vier Metern und eine Holzmasse von 25 Festmetern. Nach der „Wolfsgrube“ erreichen wir bei der Wolfsgrubenhütte (965 m) einen schönen Grillplatz. Auf dem höchsten Punkt der Tour bietet der Gschasifelsen (1029 m) einen herrlichen Ausblick ins Elztal. Über die „Schwiegrube“ wandern wir auf dem Höhenrücken bis zum „Kapf“, dem Hausberg von Oberprechtal. Von der Kapfhütte genießen wir die Aussicht ins Kinzig- und Rheintal bis zu den Vogesen und steigen dann wieder nach Oberprechtal Dorf ab.

Autorentipp

Die Kapfhütte ist von Mai bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen bewirtet.
Profilbild von W. Biselli
Autor
W. Biselli
Aktualisierung: 03.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gschasifelsen, 1.029 m
Tiefster Punkt
Oberprechtal, 459 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landgasthof-Hotel-Rössle
Kapfhütte
Gasthof Zum Schützen
Landgasthof Schäcks-Adler

Sicherheitshinweise

Die Rundwanderung verläuft auf unkritischen Wegen

Weitere Infos und Links

Touristinfo Oberprechtal

Christa Weber
Schulstr. 8
79215 Elzach-Oberprechtal
Tel. 0 76 82 / 1 94 33
Fax: 0 76 82 / 62 96
oberprechtal@elzach.de
www.elzach.de

 

Schwarzwaldverein e.V.

www.schwarzwaldverein.de

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: 
www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/3403114

 

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Oberprechtal
www.schwarzwaldverein-oberprechtal.de

Start

Oberprechtal Dorf, an der Kirche (456 m)
Koordinaten:
DG
48.213764, 8.142384
GMS
48°12'49.6"N 8°08'32.6"E
UTM
32U 436290 5340415
w3w 
///richteramt.angebauten.leben

Ziel

Oberprechtal Dorf

Wegbeschreibung

Der Wegweiserstandort „Oberprechtal Dorf“ am Ausgangspunkt befindet sich in unmittelbarer Nähe der gleichnamigen Bushaltestelle. Von der Touristinformation bzw. der Haltesstelle „Post“ aus sind es jeweils ca. 250 m.

Mit der blauen Raute des Elztalwegs wandern wir über die Standorte Hirschwirts Wald – Minigolf - Vor dem Wittenbach – Hänslehof – Läufersäge - Im Grund – Holzgrundbach - Beim Forellenhof – Unterer Schönbühl.

Ab der „Kostgrundbrücke“ folgen wir der gelben Raute bis zur Wolfsgrube. Bei der Kostgrundhütte lohnt sich rechts im Stadtwald von Elzach ein ca. 50 m kurzer Abstecher zum Naturdenkmal Kostgrundtanne.

An der „Wolfsgrube“ wechseln wir wieder auf die blaue Raute zur „Wolfsgrubenhütte“ (Grillplatz) und zum Aussichtspunkt Gschasifelsen. Die nächste großartige Aussicht präsentiert nach der „Schwiegrube“ der „Kapf“. Hier befindet sich die vom Schwarzwaldverein Oberprechtal bewirtete Kapfhütte. Nachdem wir die Aussicht genossen haben steigen wir mit der blauen Raute wieder nach Oberprechtal Dorf ab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Über Bahnhof Triberg mit Buslinie Nr. 7274 nach Oberprechtal Post

Über Bahnhof Elzach mit Buslinie Nr. 7274 nach Oberprechtal Kirche

(Regio-Verkehrsverbund Freiburg: www.rvf.de)

Anfahrt

B294 bis Elzach - Ausfahrt Prechtal – Dorf Oberprechtal -Touristinformation Oberprechtal

Parken

Parkplatz bei der Touristinformation Oberprechtal (UTM 32U 436144 5340491)

Koordinaten

DG
48.213764, 8.142384
GMS
48°12'49.6"N 8°08'32.6"E
UTM
32U 436290 5340415
w3w 
///richteramt.angebauten.leben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:35 000 (grüne Serie): WTF ZweiTälerLand Triberg Furtwangen, ISBN 978-3-86398-413-7
Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, evtl. Teleskopstöcke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Hans Schmidt 
12.06.2020 · Community
Eine wirklich wunderschöne Rundwanderung. Idyllisch an der Elz entlang, über die Kostgrundhütte , Wolfsgrubenhütte, zum Gschasifelsen mit herrlichem Ausblick. Zum Abschluss zur Kapfhütte mit tollem Panoramablick. Danach steil bergab nach Oberprechtal Dorf.
mehr zeigen
Gemacht am 12.06.2020
Oberprechtal Dorf
Foto: Schmidt Hans, Community
Entlang der Elz
Foto: Schmidt Hans, Community
Elzpflädle
Foto: Schmidt Hans, Community
Kostgrundhütte
Foto: Schmidt Hans, Community
Kapfhütte
Foto: Schmidt Hans, Community
Vroni Ziegler 
29.03.2020 · Community
Die Wanderung ist sehr gut ausgeschildert! Der Weg entlang der Elz ist traumhaft. Fast auf der ganzen Strecke ist ein plätschern zu hören, was auch den Hunden zu gute kommt, da sie immer etwas zu trinken haben. Der sehr lange Forstweg durch den Wald bis zur Wolfsgrubenhütte fanden wir sehr unspektakulär und langweilig, ohne jegliche Aussicht. Diese konnten wir auf dem Gaschifelsen genießen. Ab da war auch wieder der Weg um ein vielfaches schöner, zwar auch durch den Wald, aber viel abwechslungsreicher.
mehr zeigen
Gemacht am 28.03.2020
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
dieser Abschnitt der Wanderung kam uns "never ending" vor, ca 5 - 6 km
Foto: Vroni Ziegler, Community
Steffen Reh
03.10.2016 · Community
Die Passagen am Elzbachweg entlang sind wirklich sehr schön. Der kommende Aufstieg ist eher unspektakulär. Die Mühe wird dann aber am Gschasifelsen belohnt. An der Kapfhütte kann man sich vor dem Abstieg mit Speis und Trank stärken. Insgesamt ein prima Rundweg.
mehr zeigen
Gemacht am 02.10.2016

Fotos von anderen

Oberprechtal Dorf
Entlang der Elz
Elzpflädle
+ 8

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
550 hm
Abstieg
550 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.