Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Auf dem Lauterbacher Wandersteig zum Gedächtnishaus Fohrenbühl

Wanderungen · Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Blick zum Kreuzfelsen
    / Blick zum Kreuzfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Stemmerkapelle
    / Stemmerkapelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Wasserfall des Trombachs
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bergkapelle
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Südafrikanischer Blauhalsstrauß
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / "Zollernblick" über Schramberg zur 60 km entfernten Burg Hohenzollern
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Lauterbach
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gedächtnishaus Fohrenbühl des Schwarzwaldvereins
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick ins Sulzbachtal
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Getränke-Keller
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kapfhäusle
    Foto: Rudolf Halbe, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Grusenloch-Steg
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Kreuzfelsen auf Lauterbach
    Foto: Rudolf Halbe, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1000 900 800 700 600 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Gedächtnishaus Fohrenbühl Zollernblick Kapfhäusle Hölzlehof
Die anspruchsvolle und abwechslungsreiche Rundtour folgt weitgehend dem Qualitätsweg "Lauterbacher Wandersteig", kann aber an einem Tag durchgeführt werden.
mittel
21,1 km
6:00 h
550 hm
550 hm

Auf meist wanderfreundlichen Pfaden führt der prämierte Weg nach einem steilen Aufstieg auf Hochflächen in einer Höhenlage zwischen 700 und 880 m ü.NN. durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Aussichtspunkten auf das Sulzbach- und Lauterbachtal. Historische Grenzsteine von 1842 weisen darauf hin, dass wir uns entlang der alten Grenze zwischen dem ehem. Großherzogtum Baden und dem Königreich Württemberg (Hirschstangen als Wappen) bewegen. Das württembergische Lauterbach war eine badische Enklave. Kulturelle Kleinode unterwegs sind die vom Lauterbacher Arzt und Pfarrer Dr. Stemmer erbauten Kapellen sowie das Kapfhäusle. Auf halber Strecke erreichen wir auf dem Mooswaldkopf, dem höchsten Punkt der Tour, das Gedächtnishaus Fohrenbühl des Schwarzwaldvereins. Von der Plattform des 24 m hohen Aussichtsturms bietet sich ein Rundumblick über den Mittleren Schwarzwald, bei guter Fernsicht zur Schwäbischen Alb, in die Rheinebene, bis zu den Vogesen und den Schweizer Alpen.

 

Autorentipp

Die Rundwanderung kann sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie mit dem PKW von mehreren alternativen Ausgangspunkten unternommen werden
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 29.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gedächtnishaus Fohrenbühl, 880 m
Tiefster Punkt
Rathaus Lauterbach, 565 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gedächtnishaus Fohrenbühl

Sicherheitshinweise

Es gibt keine sicherheitsrelevanten Wegabschnitte.

Weitere Infos und Links

Touristinfo Lauterbach im Schwarzwald
Schramberger Straße 5, 78730 Lauterbach
Tel.: 07422 9497-0

info@lauterbach-schwarzwald.de

www.lauterbach-schwarzwald.de

 

Wanderheim „Gedächtnishaus Fohrenbühl“
Fohrenbühl 12, 78730 Lauterbach, Tel.: 07422 4461

info@der-turm-fohrenbuehl.de

www.der-turm-fohrenbühl.de

 

Schwarzwaldverein e.V.

www.schwarzwaldverein.de

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/55017037

 

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Lauterbach

www.schwarzwaldverein-lauterbach.de

Start

Friedhof Lauterbach (568 m)
Koordinaten:
DG
48.227417, 8.346030
GMS
48°13'38.7"N 8°20'45.7"E
UTM
32U 451431 5341783
w3w 
///erhöhter.stuhl.ortschaft

Ziel

Friedhof Lauterbach

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz / Bushaltestelle Lauterbach Friedhof  (569 m ü.NN.) folgen wir dem Schild „Lauterbacher Wandersteig“ und der gelben Raute als Wegmarkierung hoch zur Aussegnungshalle. Auf dem Panoramaweg wandern wir auf Waldpfaden über der Wittumsiedlung zur Abzweigung der Stemmerkapelle. Auch die Bergkapelle, zu der wir in Serpentinen auf den Silberberg hinauf steigen, geht auf Dr. Stemmer zurück.

Durch den Storzenhof hindurch erreichen wir die Gabelung „Trombach“ mit einem Gehege Südafrikanischer Blauhalsstrauße. Hier kürzen wir den Lauterbacher Wandersteig nach „Hintere Ecke“ ab. Mit dem Blick zur Schwäbischen Alb wandern wir auf der Hochebene weiter zum „Zollernblick“. Bei klarer Sicht ist von hier die ca. 60 km entfernte Burg Hohenzollern zu sehen. Nach dem „Sulzbachblick“ sind "Überm Vogtandres (827 m)“ Häuser von Lauterbach zu erkennen bevor wir ins Bremenloch absteigen. Mit dem Blick ins Lauterbachtal steigen wir zum Güntersberg hinauf, wieder hinab zum Wiesbauernhof (688 m) und gehen am Lauterbach entlang bis zum Gasthof "Adler" auf der Passhöhe Fohrenbühl.

Hier steigen wir auf dem Mittelweg Pforzheim - Waldshut rechts hoch. Seine rote Raute mit weißem Balken leitet uns zum "Gedächtnishaus Fohrenbühl" des Schwarzwaldvereins mit Einkehrmöglichkeit.

Über den Kohlplatz erreichen wir durch eine Hohlgasse den Mooswald und blicken auf das weite Hochtal des Sulzbachs und bis zur Schwäbischen Alb. Ein „Getränke-Keller“ mit der Kasse des Vertrauens lädt zum Verweilen ein. Wenig später erklärt eine Informationstafel bei dem im Jahr 1820 erbauten Kapfhäusle was ein Leibgeding ist. Durch ein Biotop wandern wir über den Grusenloch-Steg zum gleichnamigen Standort, wo wir den Mittelweg verlassen und auch den Lauterbacher Wandersteig unterbrechen.

Mit der blauen Raute des Kinzig-Neckar-Weges gehen wir geradeaus weiter über Rotwasser und Rotwasserwald, wo der Lauterbacher Wandersteig hinzustößt. Gemeinsam führen die Wege (auf reichlich Asphalt für einen Qualitätswanderweg!) über das Hochplateau Kienbronn zum Wursthof. Am Hölzlehof  (744 m) unterbrechen wir wiederum den Lauterbacher Wandersteig, halten uns rechts mit der blauen Raute zum Kammermartinsdobel bis zur Hochfläche Imbrand, dann mit gelber Raute weiter zum Rabenfelsen mit Aussichtspavillon. Einen letzten Höhepunkt bildet der aussichtsreiche Kreuzfelsen bevor wir zum Rathaus Lauterbach absteigen und zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

vom Bahnhof Hornberg Schwarzwaldbahn mit Buslinie Hornberg - Schramberg über Fohrenbühl, Lauterbach Poststrasse, danach Haltestelle Friedhof

(Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de)

Anfahrt

A5, Ausfahrt 55 Offenburg, über B33 bis Hornberg, auf der L108 Richtung Schramberg zum Ausgangspunkt in Lauterbach. Oder A81, Ausfahrt 34 Rottweil, B462 bis Schramberg und L108 zum Ausgangspunkt

Parken

Parkplatz am Friedhof in Lauterbach

Koordinaten

DG
48.227417, 8.346030
GMS
48°13'38.7"N 8°20'45.7"E
UTM
32U 451431 5341783
w3w 
///erhöhter.stuhl.ortschaft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, evtl. Teleskopstöcke; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,1 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
550 hm
Abstieg
550 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.