Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen Top

Auf dem Kandelhöhenweg

· 7 Bewertungen · Wanderungen · Zweitälerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Kandelgipfel
    / Kandelgipfel
    Foto: SWV, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
    Foto: Dieter Pohl, Community
  • /
    Foto: Dieter Pohl, Community
  • /
  • /
  • / Kandelpyramide
    Foto: Raimund Schreiber, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Blick vom Kandel
    Foto: Raimund Schreiber, Schwarzwaldverein e.V.
  • /
  • / Sägendobel
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Weg Kande-Gelb
    Foto: Gunter Schön, Schwarzwaldverein e.V.
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 12 10 8 6 4 2 km Über den Felsen Am Kandelberg Sägendobel Neubauern Ebel Kandel Rohrallmend Felsenhof Neubauern Ebel Beim Disselhäusle Brandeck
Aussichtsreiche Wanderung zum markanntesten Berg des nördlichen Breisgaus undzur Kandelpyramiede 
schwer
13,5 km
3:30 h
618 hm
618 hm
Die Wanderung beginnt auf dem Kandelhöhenweg im Ortsteil St. Peter / Sägedobel beim Gasthaus Engel. Zunächst führt ein kurzer Grasweg bergauf zum Waldrand. Entlang des romantischen Albersbachs geht es auf einem naturnahen Waldweg ca. 1 km aufwärts. Beim Gehöft Sägweiher Dreier bietet sich ein schöner Postkartenblick nach Süden bis zum Feldberg. Von hier aus wandert man durch urigen Mischwald ca. 0,6 km steil aufwärts und erreicht ein weites Bergwiesengebiet mit wiederum herrlicher Aussicht. Beim Überqueren der Wiesen sieht man links in schönster freier Lage (auf ca. 1000 m Höhe) drei typische Berghäusle (ehem. Viehhütten mit Wohnteil).  Vor einem liegen die weitläufigen, geschützten Borstgras-Kandelwiesen, auf denen man auf einem fast ebenen Weg die Passhöhe beim ehemaligen Hotel erreicht. Hier trifft man auf die touristische Seite der eindrucksvollen und vielbesuchten Kandelhochflächen. Der Weg zur Aussichtspyramide (1242 m) führt als Höhepunkt eines schönen und abwechslungsreichen Aufstiegs zum markantesten Berg des nördlichen Breisgaus. Hier hat man eine grandiose Rundumsicht: Hochfirst, Feldberg, Schauinsland, Kaiserstuhl, Rheinebene, Nordschwarzwald und bei klarem Wetter bis zu den Vogesen und zu den Alpen.  Über einen Wiesenweg kommt man zur weitläufigen Gummenviehweide, auf der viele vom Wind gegerbte Wetterbuchen zu bewundern sind.  Auf einem schmalen Grasweg, entlang des Hanges, erreicht man am Waldrand einen Holzabfuhrweg, auf dem es nochmals 60 Höhenmeter aufwärts zu spazieren gilt. Beim Wegweiser Brandeck geht es auf einem steil abwärts führenden Feldweg rechts ab zum Sägendobel.  Der Weg vom Felsenhof herunter endet im Sägendobel, dem Ausgangspunkt dieser Tageswanderung.
Profilbild von Gunter Schön
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 10.09.2019
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.240 m
Tiefster Punkt
733 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourist-Informationwww.st-peter-schwarzwald.de , Klosterhof 11 , 79271 St. Peter , 07652/1206-8370

Schwarzwaldverein St. Peter www.schwarzwaldverein-st-peter.de 

 

Start

St. Peter / Sägedobel beim Gasthaus Engel (749 m)
Koordinaten:
DG
48.037388, 8.035724
GMS
48°02'14.6"N 8°02'08.6"E
UTM
32U 428121 5320905
w3w 
///denk.reste.nüsse

Ziel

St. Peter / Sägedobel beim Gasthaus Engel

Wegbeschreibung

Wegweiserfolge: Sägedobel Engel-Sägweiher - Dreier-Beim Disselhäusle - Am Kandelberg - Rohrallmend - Parkplatz Kaibeloch - Kreuzacker - Kandelhotel-Kandelpyramide - Über den Felsen - Kreuzacker - Kaibenloch - Gummenhütte - Oberhalb Dilgerhäusle - Neubauern Ebel - Brandeck - Felsenhof - Sägedobel Säge

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Liniebus 7273 und 7205 ab St. Peter Ortsmitte bis Ortsteil St. Peter/Sägennobel ( fährt z.Z. nur drei Mal täglich ) www.suedbadenbus.de

 

Anfahrt

L186 bis Sägedobel  48°02,298’N   8°02,204‘O

St. Peter Ortsmitte – Straße in Richtung Glottertal bis Abzweig zum Kandel ( rechts hoch ) – Kandelstraße nur bis Sägendobel ( ca. 3 km )

Parken

St. Peter / Sägedobel beim Gasthaus Engel

Koordinaten

DG
48.037388, 8.035724
GMS
48°02'14.6"N 8°02'08.6"E
UTM
32U 428121 5320905
w3w 
///denk.reste.nüsse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:35 000 (grüne Serie): WTF ZweiTälerLand Triberg Furtwangen, ISBN 978-3-86398-413-7
Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg.

Erhältlich im Buchhandel, Touristinfo St. Peter und der Hauptgeschäftsstelle Schwarzwaldverein e.V.(auch Verkaufsstelle für Wanderkarten, Wanderzubehör, Literatur, Vereinsartikel)Schlossbergring 1579098 FreiburgFon 0761-38053-0 , E-Mail: info@schwarzwaldverein.de  ; ÖffnungszeitenMontag-Donnerstag: 9 – 12 und 14 – 16 UhrFreitag: 9 – 12 Uhr

Ausrüstung

Festes Schuhwerk , wander- und wettergerechte Kleidung, ausreichend Getränk für unterwegs.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(7)
Vroni Ziegler 
11.10.2020 · Community
Eine wunderschöne Wanderung, die uns sehr gut gefallen hat. Auch die Zeitangabe stimmt. Nur, was daran SCHWER sein soll, konnten wir nicht nachvollziehen. Die gut 600 HM sind gut zu bewältigen. Die Strecke war nicht überlaufen und auch für Hunde super geeignet, für sie gibt es genügend Trinkmöglichkeiten. Lediglich mit dem Parken muss man bisschen schauen ;-) Beim Gasthaus Engel dürfen natürlich nur die Gäste parken :-) Wir werden die Strecke sicher wieder laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 09.10.2020
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Rei Göppert-Santos 
04.07.2020 · Community
Tolle Wanderung mit viel Fernsicht! Unbedingt beim Fensterli-Wirt einkehren!
mehr zeigen
Maria Balke
23.09.2019 · Community
Foto: Maria Balke, Community
Foto: Maria Balke, Community
Foto: Maria Balke, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
618 hm
Abstieg
618 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.