Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Auf dem Großen Hornberger Mühlenweg

· 1 Bewertung · Wanderungen · Mittelschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Straßerhofmühle
    / Straßerhofmühle
    Foto: Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • / Blick auf Reichenbach
    Foto: Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • / Schembachmühle
    Foto: Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • / Schembachmühle
    Foto: Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • / Mühlenweg im Reichenbachtal
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Alter Baderhof
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Achtung vor Weidekühen mit Kälbern!
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Krährbauernhof
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Eva's Hoflädele
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Igellochfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Durch die Igellochfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Aussicht von den Igellochfelsen
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Igellochfelsen mit Aussicht
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Durch die Igellochfelsen
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein e.V.
  • / Mühle vom Untersteighof
    Foto: Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
  • / Wegweisend und bewegend: der Schwarzwaldverein
    Foto: www.schwarzwaldverein.de/wegweisend
m 1100 1000 900 800 700 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km Untersteighofmühle Unterschembachhofmühle Heizemehofmühle Zuckerbauernhofmühle Heilerhofmühle Hasenhofmühle
Auf dem wanderfreundlichen Rundweg durch das Reichenbach- und Schwanenbachtal kommen wir an zahlreichen traditionellen Schwarzwälder Höfmühlen vorbei. Unterwegs erwarten uns schöne Aussichtspunkte und ein romantisches Felsenlabyrinth.
mittel
Strecke 14,6 km
4:30 h
525 hm
525 hm

Die abgelegenen Schwarzwälder Bauernhöfe betrieben früher oft eine eigene Hofmühle, um autark existieren zu können. Die meisten Mühlen wurden jedoch erst nach der Aufhebung des Mühlenbanns erbaut. Bis dahin durfte Getreide nur in der vom Grundherrn bestimmten Kameralmühle gemahlen werden oder der Müller musste den Mühlenzins entrichten. Mit der verbesserten Verkehrsanbindung und fortschreitender Technik verschwanden viele dieser Mühlen wieder bzw. verfielen. Um das kulturelle Erbe zu erhalten, wurden zahlreiche Schwarzwälder Mühlen restauriert. Einige davon werden am Deutschen Mühlentag, immer am Pfingstmontag, für interessierte Besucher geöffnet und ihre Einrichtungen vorgeführt.

Der Hornberger Mühlenwanderweg verbindet zahlreiche Mühlen im Reichenbach- und Schwanenbachtal. Er beginnt an der im Jahr 1837 erbauten Straßerhofmühle am Ortsrand von Hornberg. Im Ortsteil Unterreichenbach folgt die Heilerbauernhofmühle aus dem 19. Jahrhundert. Die Unterschembachhofmühle beim Kenzengut wurde vermutlich schon 1770 erbaut. In ihrer Nähe befindet sich die Heizemehofmühle aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Von der verfallenen Vogtsbauernhofmühle in Oberreichenbach sind nur noch spärliche Reste sichtbar. Voll funktionsfähig ist dagegen die nach 1840 erbaute Untersteighofmühle in Schwanenbach. Eine der größten Schwarzwälder-Hofmühlen der Region ist die 1806 erbaute Zuckerbauernhofmühle. Die aus dem 19. Jahrhundert stammende Hasenbauernhofmühle wurde erst 1995 -1997 wieder aufgebaut.

Autorentipp

Auf halber Wegstrecke liegt der historische Krährbauernhof. Eva's Hoflädele bietet frische und größtenteils selbsterzeugte Lebensmittel, Kaffee und Kuchen
Profilbild von Schwarzwaldverein Hornberg / Walter Biselli
Autor
Schwarzwaldverein Hornberg / Walter Biselli
Aktualisierung: 19.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Krährhof, 850 m
Tiefster Punkt
Straßerhof, 395 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schwanenbach/Lamm
Unterreichenbach/Krone

Sicherheitshinweise

Für die Durchquerung der Igellochfelsen ist Trittsicherheit erforderlich

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hornberg
Bahnhofstr. 1-3, 78132 Hornberg
Tel. 0 78 33 / 793 44, Fax. 0 78 33 / 793 29
tourist-info@hornberg.de, www.hornberg.de

 

Einkehrmöglichkeiten

Gasthaus Krone (Tel. 07833/319): www.krone-hornberg.de

Eva's Hoflädele (Tel. 07833/955 89 70; Öffnungszeiten beachten!): www.kraehrbauernhof.de

Landgasthaus Lamm (Tel. 07833/272): www.lamm-hornberg.de

 

Schwarzwaldverein

Ortsgruppe Hornberg: www.schwarzwaldverein-hornberg.de

Wanderservice des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/r/4229700

Start

Straßerhof, Reichenbacherstraße 37, 78132 Hornberg (397 m)
Koordinaten:
DD
48.217210, 8.241230
GMS
48°13'02.0"N 8°14'28.4"E
UTM
32U 443637 5340721
w3w 
///binnen.umleitung.ross

Ziel

Straßerhof

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung beginnt an der Straßerhofmühle. Durch ein Fenster ist jederzeit eine Innensicht möglich. Vom Wegweiser „Straßerhof (395 m)“ folgen wir dem Mühlenweg (Wegmarkierung: rotes Mühlrad) entlang der L 108 aufwärts zum Standort „Postwiese“. Dort geht es links ab und zwischen dem Reichenbach und der Straße, am Spielplatz vorbei zum „Schondelgrund“. Beim Kriegerehrenmal sind wir zurück an der Landstraße und wechseln dann auf der Hofbauernbrücke die Bachseite.

In Unterreichenbach passieren wir das ehemalige Schul- und Rathaus; rechts sehen wir den Heilerhof mit der Hofmühle. Bei der nächsten Abzweigung biegen wir nach rechts in die Schwickersbachstraße ein und folgen dann dem Talweg zum Standort „Unterreichenbach Krone“. Weiter aufsteigend durch das Reichenbachtal queren wir eine Fahrstraße, die über die Talstraße zum Kenzengut mit der Unterschembachhofmühle und zur benachbarten Heizemehofmühle führt. Den Heizmannshof erkennen wir auf der gegenüberliegenden Seite der Talstraße, die uns noch bis zur verfallenen Vogtsbauernhofmühle nach Oberreichenbach begleitet.

Am Wegweiser „Alter Baderhof“ verlassen wir den Talweg nach rechts und gehen vor dem Hof wieder rechts aufwärts. Noch einmal blicken wir auf das Reichenbachtal zurück; dann sind wir am höchsten Punkt der Tour angelangt, dem Krährhof (845 m) mit Hofladen. Diesen umrundend, folgen wir dem ebenen Forstweg um den Kräherkapf herum. „Am Kräher/Igelacker“ beginnt der steile Abstieg zu den imposanten Igellochfelsen und ins Schwanenbachtal zum Gasthaus „Schwanenbach Lamm“.

Entlang der Straße wandern wir zum „Tiefenbacher Loch“ hinab und erreichen kurz danach den „Untersteighof“ mit der voll funktionsfähigen Untersteighofmühle . Am „Alten Schulhäusle“ vorbei kommen wir nach 1 km zur Zuckerbauernhofmühle.

Dann biegen wir rechts ab zum Hasenhof (472 m) mit der Hasenbauernhofmühle. Nach einem kurzen Aufstieg sind wir „Über dem Hasenhof (526 m)“ angekommen. Hoch über   dem Schwanenbachtal gehen wir links zum „Posthof“ hinab und dort nach links auf dem Gustav-Mangold-Weg zur „Postwiese“. Auf dem schon bekannten Weg erreichen wir unseren Ausgangspunkt, den „Straßerhof“.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Bahnhof Hornberg liegt an der Strecke der Schwarzwaldbahn (Karlsruhe - Offenburg – Konstanz) mit Halt im Stundentakt (Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de). Der Fußweg über die Reichenbacherstraße Richtung Schramberg ist 1,1 km lang (ca. 15 min.).

Die SBG Buslinie 7484 verbindet Schramberg mit Hornberg: Haltestelle Straßerhof (SBG SüdbadenBus Gesellschaft mbH: www.suedbadenbus.de)

Anfahrt

Hornberg liegt an der B 33 zwischen Offenburg und Villingen-Schwenningen; vor der Tunneleinfahrt auf der alten B 33 in Richtung Stadtmitte, Schramberg fahren. Infotafel beim Straßerhof.

Von Schramberg auf der L 108 über den Fohrenbühl und Unterreichenbach zum Stadteingang von Hornberg.

Parken

Straßerhof (UTM 32U E 443622 N 5340751)

Koordinaten

DD
48.217210, 8.241230
GMS
48°13'02.0"N 8°14'28.4"E
UTM
32U 443637 5340721
w3w 
///binnen.umleitung.ross
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:25 000 (grüne Serie):

Furtwangen (W248) – Gutachtal, Triberg i. Schw., Hornberg (2020)
Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Petra R. 
01.09.2021 · Community
Sehr schöne Schwarzwald-Landschaft mit typischen Scharzwaldhöfen. Leider verläuft der Weg anfangs erst recht lange durch das Wohngebiet. In weiteren Verlauf sind die Wege meist sehr angenehm und abwechslungsreich. Dazwischen leider geteerte Straße. Die Mühlen beschränken sich meist auf Infotafeln zu früheren Mühlen. Wir haben nicht mal ein Mühlrad gesehen. Die Tour wird dem Namen nicht gerecht.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
525 hm
Abstieg
525 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.