Tour hierher planen Tour kopieren
Themenwege empfohlene Tour

Grenzstein-Wanderung – Weil am Rhein/Basel # Etappe 1

Themenwege · Basel und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • Grenzstein Nr. 38 (11/2018) - Wappen von Baden
    Grenzstein Nr. 38 (11/2018) - Wappen von Baden
    Foto: Otto Imgrund, Schwarzwaldverein e.V.
m 350 300 250 12 10 8 6 4 2 km Grenzstein Nr. … Riehen Grenzstein Nr. … Riehen Grenzstein Nr. … Kleinbasel Weil(Rhein) Ost Zoll Grenzstein Nr. … Riehen Grenzstein Nr. … Riehen Grenzstein Nr. … Riehen Grenzstein Nr. … Riehen Grenzstein Nr. … Riehen

Kaum eine Grenze entlang der deutschen Bundesrepublik zeigt so merkwürdige Formen und ist so reich an wechselvollen geschichtlichen Ereignissen im Zuge ihrer Entstehung wie gerade das rechtsrheinische Stück um Basel.
Über 22 Kilometer erstreckt sie sich in zahlreichen Windungen und Kurven vom Basler Rheinhafen bis zum Rhein unterhalb des Grenzacher Horns

Hier geht's zur > Etappe 2 > Etappe 3Etappe 4

mittel
Strecke 12,6 km
4:00 h
93 hm
69 hm
340 hm
247 hm

Grenzsteine zu setzen mit dem Ziel staatsrechtlicher Funktionen, begann man etwa um die Zeit von 1300. Als „Kreuzsteine“ bekannt, dienten sie zunächst der Abgrenzung jenes Bereiches um Basel, in dem Reisende und Marktbesucher mit dem sicheren Schutz des Bischofs rechnen durften. Sie bezeichneten aber umgekehrt auch die Stelle, bis zu der sich die aus der Stadt Verbannten eben diesem Bannkreis nähern durften.
Im Laufe der Jahrhunderte wurde die hoheitsrechtliche Festlegung mehr und mehr von der besitz- und steuerrechtlichen dominiert.
Für unseren Grenzbereich trifft dies für das 15. und 16. Jahrhundert zu. Seitdem hat sich der Grenzverlauf zu Basel. bzw. zur Schweiz auch kaum mehr verändert. Dieser ältesten Steinsetzung verdanken wir auch gleichzeitig die Anfänge der Kartographie um Basel, denn die ersten Karten waren hauptsächlich urkundliche Belege für Grenzsteinsetzungen. So berichtete die älteste erhaltene Karte von Hans Bock 1620 von 82 Grenzsteinen zwischen Kleinhüningen und Grenzach, deren Zahl bis 1870 auf 170 anstieg und heute 218 erreicht hat. Daraus resultiert auch die Nummerierung von 1-150, die man bei zusätzlichen Steinsetzungen lediglich durch eine Unterteilung mit „a“ und „b“ erweitert hat.

Quelle:
Die rechtsrheinische Grenze um Basel - Von Gerhard Moehring
in: Das Markgräfler Land, Jahrgang 4/35 . Heft 1/2 - 1973

Autorentipp

Einige Steine stehen in Schrebergärten oder sind nicht direkt zugänglich.
Bitte nicht auf fremdes Gelände ohne Erlaubnis eindringen !

Auch wenn die Steine verschmutzt aussehen, bitte nicht putzen, sie könnten dabei beschädigt werden !

Profilbild von Otto Imgrund
Autor
Otto Imgrund
Aktualisierung: 07.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
340 m
Tiefster Punkt
247 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 13,92%Naturweg 7,88%Unbekannt 78,18%
Asphalt
1,8 km
Naturweg
1 km
Unbekannt
9,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Wir kommen auf beide Seiten der Grenze, also Deutschland und die Schweiz.

Ausweispapiere nicht vergessen !!

Weitere Infos und Links

Ich möchte mich bei unseren Schweizer Freunden entschuldigen, falls diese Tour etwas Deutschland-lastig erscheint. Dies ist nicht als eine Diskriminierung an zu sehen. Vor Allem die Riehener haben noch ein wirkliches Verständnis für Kulturerbe.

Nützliche Informationen sind im Internet hier zu finden:
wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Grenzstein
- Riehener Jahrbücher: 2004 und 2005 

Start

Dreiländerbrücke in Weil am Rhein / Friedlingen (247 m)
Koordinaten:
DD
47.589551, 7.590731
GMS
47°35'22.4"N 7°35'26.6"E
UTM
32T 394044 5271644
w3w 
///bewachen.schaufel.viereck
Auf Karte anzeigen

Ziel

Grenzübergang Schlipf bei Riehen

Wegbeschreibung

Wir starten an der Grenzpunkt 0 Platte und versuchen möglichst nahe an der Grenze, überwiegend auf deutscher Seite, den Grenzsteinen zu folgen. Einige sind nur noch als historisches Dokument erhalten.
Die Tour endet an der Wiese an der Grenze von Stetten und Riehen.


Die weiteren Grenzsteine sind durch die Etappen 2, 3 und 4 abgedeckt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Bahnhof Weil am Rhein kann man sowohl zu Fuss als auch mit dem 8er Tram bis zur Grenze kommen.

Von Basler Seite aus ebenfalls mit dem 8er Tram.

Für die Rückfahrt kann man den Bus der  ab der Grenze Riehen bis zur Dreiländerbrücke benutzen

Anfahrt

Von Weil Zentrum oder der Autobahnabfahrt fährt man in Richtung Zoll Friedlingen.

Parken

Im Parkhaus vom Rheincenter findet man genügend Parkplätze.

Koordinaten

DD
47.589551, 7.590731
GMS
47°35'22.4"N 7°35'26.6"E
UTM
32T 394044 5271644
w3w 
///bewachen.schaufel.viereck
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

- Die rechtsrheinische Grenze um Basel - Von Gerhard Moehring
   in: Das Markgräfler Land, Jahrgang 4/35 . Heft 1/2 - 1973
- Die Badisch-Schweizerische Grenze und ihre Entstehung - Von Dr. A. Baumhauer Lörrach
   in: Das Markgräfler Land, Jahrgang 14 . Heft 1 - 1952

Ausrüstung

Da wir zum Teil durch Wiesen laufen, ist es vorteilhaft, bei feuchtem Wetter, angepasstes Schuhwerk zu benutzen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
93 hm
Abstieg
69 hm
Höchster Punkt
340 hm
Tiefster Punkt
247 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 62 Wegpunkte
  • 62 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.