Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenwege

Der kleine Hansjakob Weg, Etappe 1; Schapbach - Schenkenzell

Themenwege · Nördlicher Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • /
  • /
  • /
    Foto: Heiko Kalmbach, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Blick auf das Klostermuseum
    / Blick auf das Klostermuseum
  • Klostermuseum
    / Klostermuseum
  • /
  • /
  • /
    Foto: Jens Teufel, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • /
    Foto: Jens Teufel, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Schapbach/Rathaus Schapbach Höll Schmidsberger Kehre Schmidsberger Platz Zieflesbrunnen Hinterkaltbrunn/Gütsch Kapelle Kaltbrunn/Martinshof Bernetshof Klosterblick Vortal Gallenbächle Kapellenberg

Hansjakob-Weg I führt auf die Höhen im Bereich der Kinzig und ihrer Zuflüsse. Informationstafeln an markanten Orten entlang der Wege machen bekannt mit Leben und Wirken des Volksschriftstellers Heinrich Hansjakob 

mittel
16,5 km
6:30 h
529 hm
578 hm

Wanderung  führt auf den Spuren des großen Heimatdichters, Pfarrers und Politikers Heinrich Hansjakob  von Bad Rippolsau-Schapbach Ortsteil  Schapbach  nach Schenkenzell. Es lohnt sich vor Beginn der Tour die kath. Pfarrkirche St. Cyriak , ein barockes Kleinod, zu besuchen. Die Geschichte der Kirche reicht bis ins Jahr 1667 zurück.  Vom Rathaus aus  führt die aussichtsreiche Tour hinauf zum höchsten Punkt der Wanderung dem Schmidsberger Platz (778 m ü.NN).  Vom Zieflesbrunnen geht es bergab dem Laienbächle am  Schenkenzeller Ortsteil Kaltbrunn vorbei.  Unterwegs finden sich immer wieder Reste von Schwallungen aus der längst vergangenen Flößerzeit. Vom Klosterblick aus schaut man zum ehem. Kloster Wittichen.  Bald ist das Ziel Schenkenzell erreicht. 

Autorentipp

Ein Besuch in Kirche und Klostermuseum Wittichen lohnt sich

outdooractive.com User
Autor
Gunter Schön
Aktualisierung: 13.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
791 m
Tiefster Punkt
350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Maßnahmen erforderlich

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wandergemäße Ausrüstung wird empfohlen

Weitere Infos und Links

Touristinfo Rathaus Schapbach , Rathausplatz 1 , 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach 

Tel. 07839 91990 E-Mail: rathaus@bad-rippoldsau-schapbach.de

Schwarzwaldverein- Schapach e.V.   www.schwarzwaldverein-schapbach.de/

Start

Schapbach Rathaus (399 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.377867, 8.291391
UTM
32U 447528 5358542

Ziel

Schenkenzell Drei Königsbrücke

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Rathaus Bad Rippoldsau – Schapbach am gleichnamigen Wegweiser über die Polderbergstraße am Wegweiser „Schapbach“ vorbei bergan  an der Straßenkreuzung  geht es in den Fichtenrain Richtung Friedhof . Weiter führt der Weg mit Aussichten ins Sulzbachtal zum Wegweiser „Höll“.  Hier  biegt der Weg nach rechts ab zum Standort „Schmidsberger Kehre“. Nun geht es zum  Scheitelpunkt der Wanderung „Schmidsberger Platz“ und überquert den Mittelweg des Schwarzwaldvereins  zum „Zieflesbrunnen“ Man biegt hier der Wegmarkierung folgend rechts ab und nimmt den ersten Weg links dem Laienbächle entlang und erreicht den Wegweiser  „Hinterkaltbrunn / Gütsch“ Beim Försterhaus trift das Laienbächle auf den Kaltbrunner Bach und folgt dem Weg zum Wegweiser „Kaltbrunn / Martinshof“  es geht 300m  geradeaus weiter und der Weg biegt scharf rechts ab zum Wegweiser „Bernetshof“ . Die Wanderung führt nun scharf links abbiegend oberhalb von Kaltbrunn weiter zum Wegpunkt „Klosterblick“ mit Aussicht auf das ehem. Kloster Wittichen. Der Hansjakob Weg trift hier auf den Querweg Gengenbach – Alpirsbach des Schwarzwaldvereins und dem Jakobusweg und folgt dem Web zum Wegweiser „Vortal“.  Rechts geht es nun zum nächsten Wegpunkt „Gallenbächle“  und dem Weg folgend zum „Eselbach“ . Es geht ein kurzes Stück bis zur Reinerzauer Straße und überquert nach ca. 100m über einen Steg die Kleine Kinzig. Am Wegweiser „Kapellenberg“  erreicht man wieder nach Überquerung der Kl. Kinzig die Reinerzauer Straße und folgt dieser zum Wegpunkt  „Schenkenzell / Ortsmitte“ und das Tagesziel  "Drei Königs Brücke“

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn: Bahnhof Freudenstadt oder Hausach, anschließend Busverbindung  www.bahn.de; oder  www.efa-bw.de, www.bwegt.de 

Anfahrt

Autobahn A5 Karlsruhe-Basel über die Ausfahrt Achern weiter über die Schwarzwaldhochstraße  - Kniebis Abzweig Bad Rippoldsau - Schapbach   Autobahn A5 Karlsruhe-Basel über die Ausfahrt Offenburg  Richtung Wolfach Abzweig in Wolfach nach  Bad Rippoldsau - Schapbach      Autobahn A81, Stuttgart-Singen über die Ausfahrt Horb, Richtung Freudenstadt -  Kniebis Abzweig Bad Rippoldsau - Schapbach

Parken

Am Rathaus Schapbach UTM  32 U 447507 5358552

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Kinzig bis Neckar 1: 35 000 ISBN 978-3-89021-812-0 auch im Shop des Schwarzwaldvereins erhältlich im Buchhandel , derTouristinfo sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg www.schwarzwaldverein.de  E-Mail verkauf@schwarzwaldverein.de 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
529 hm
Abstieg
578 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.