Tour hierher planen Tour kopieren
Qualitätswege

Baiersbronner Seensteig - Etappe 3: Einsamkeit und Touristenrummel Variante "Kaisersteigle"

· 2 Bewertungen · Qualitätswege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Baiersbronn Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
  • / Blick vom Schliffkopfgipfel
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Nationalparkzentrum am Ruhestein
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Darmstädter Hütte
    Foto: Baiersbronn Touristik
  • / Mummelsee
    Foto: Anne Habermeier, Outdooractive Redaktion
  • / Beweidung der Grinden durch Hinderwälder Rinder
    Foto: Baiersbronn Touristik
m 1100 1000 900 800 14 12 10 8 6 4 2 km Mummelsee Sesselbahn Ruhestein Berghotel Mummelsee Wildsee Hübscher Platz Ruhestein Schänke

 Das  Highlight des Baiersbronner Wanderhimmels. Auf dem Seensteig können Sie in fünf Tagen die gesamte Gemarkung Baiersbronns umwandern und entdecken dabei unvergleichliche Landschaften und spannende Streckenabschnitte. Er wurde vom Deutschen Wanderinstitut zu einem der schönsten Wanderwege gewählt. Rund um Baiersbronn, zu Karseen und Gipfeln, entlang der Gemeindegrenze verläuft der Seensteig auf insgesamt ca. 90 Kilometer.

 Etappe 3:  Vom Schliffkopf zum Mummelsee Variante "Kaisersteigle"

 

Aktueller Hinweis 

Wir möchten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten, die aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienevorschriften auch beim Wandern zu beachten. Auf den Wanderwegen im Baiersbronner Wanderhimmel gibt es viele schmale Wegeabschnitte, auf denen die Abstandsregelung von 1,5 m und das Kontaktverbot oft nur schwer einzuhalten sind. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend die empfohlene Laufrichtung einzuhalten. Diese finden Sie auf der Karte mit Pfeilen dargestellt.

Bitte beachten Sie die Verordnungen auch an beliebten Rastmöglichkeiten und vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.

 

schwer
14,8 km
4:23 h
408 hm
382 hm
Vom Parkplatz führt der Weg auf einen der schönsten Aussichtsberge des nördlichen Schwarzwalds, den Schliffkopf. Je nach Wetter reicht der Blick bis zu den Berner Alpen, auf die Nebel durchzogenen Täler, oder nur ein paar Meter weit. Zwei Varianten gibt es ab dem „Hübschen Platz“:  Auf dem bekannten Westweg über die einmalige Landschaft der Grinden, oder über das Kaisersteigle, fernab der Schwarzwaldhochstraße, bis zum Ruhestein. Hier lohnen sich ein Besuch des Nationalparkzentrums, sowie eine Hütteneinkehr. Seekopf heißt die nächste Anhöhe, die über den Serpentinenweg am Skihang Ruhestein erreicht wird. Am Wochenende und in den Ferien ist der Sessellift in Betrieb. Beweidete Grinden, Latschenkiefern und Heidekraut prägen die Vegetation auf der Hochfläche. An den steilen Hanglagen wächst Nadelwald. Am Euting-Grab reicht der Blick auf endlose Wälder, das Tal der Schönmünz und den Wildsee. Vor über 100 Jahren wurde das Gebiet zum Bannwald ausgewiesen, heute wertvolle Kernzone des jungen Nationalparks. Ein Abstecher zum See vermittelt den Eindruck eines Urwalds von morgen (etwa 1 Stunde). Wenig später ist die Darmstädter Hütte erreichet (Einkehr und Übernachtungsmöglichkeit). Danach führt auf 3 km ein aussichtsreicher Naturpfad zum Skihang Seibelseckle (Einkehrmöglichkeit). Noch ein guter Kilometer bis zum Mummelsee, 1025 m über dem Meeresspiegel. Der Verkauf von Souvenirs, ein Tretbootverleih, das Berghotel und die direkte Lage an der Schwarzwaldhochstraße mit toller Aussicht ins Rheintal und auf das Vorgebirge, machen dieses Ausflugsziel sehr beliebt. Hier endet die 3. Etappe des Seensteigs.

Autorentipp

Besuchen Sie das Nationalparkzentrum am Ruhestein

In einer kleinen Dauerausstellung können Sie wichtige Informationen über den Nationalpark, seine Geologie und Geschichte sowie über die besonders schützenswerten Arten im nördlichen Schwarzwald erhalten.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1075 m
Tiefster Punkt
845 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

ggf. aktuelle Wegesperrungen beachten

Aktuelle Wegesperrungen

Weitere Infos und Links

Website Nationalparkzentrum Ruhestein

Start

Schliffkopf (998 m)
Koordinaten:
DG
48.529248, 8.213477
GMS
48°31'45.3"N 8°12'48.5"E
UTM
32U 441931 5375425
w3w 
///entkam.aussagt.gestoppt

Ziel

Mummelsee

Wegbeschreibung

Die Strecke ist mit dem Logo des Seensteigs gekennzeichnet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Am Start: Öffentlichen Busverkehr, Linie 21 oder F11  Ausstieg Haltestelle Hotel Schliffkopf

Am Ziel: Öffentlichen Busverkehr, Linie 21 oder F11  Einstieg Haltestelle Mummelsee

hier gelangen Sie zur Fahrplanauskunft

Anfahrt

Anreise planen

Parken

Startpunkt Parkplatz Schliffkopf direkt an der Schwarzwaldhochstraße

am Ziel: Parkplatz am Mummelsee

Koordinaten

DG
48.529248, 8.213477
GMS
48°31'45.3"N 8°12'48.5"E
UTM
32U 441931 5375425
w3w 
///entkam.aussagt.gestoppt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Baiersbronner Wanderkarte 1:25 000 inkl. Baiersbronner Tourenguide

zu beziehen in unserem Onlineshop

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke und Getränke sind zu empfehlen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Forst Horst
24.09.2020 · Community
Sehr schöne Landschaft, verwunschene Pfade wechseln sich ab mit grandiosen Ausblicken (einziges Manko: Abschnitt vom Seibelseckle zum Mummelsee, kann man sich sparen, da er auf einer Forststraße verläuft).
mehr zeigen
Herbstlandschaft
Foto: Forst Horst, Community
Landschaft auf dem Schliffkopf
Foto: Forst Horst, Community
Niemand unterwegs
Foto: Forst Horst, Community
Ausblick über den Rhein bis nach Frankreich
Foto: Forst Horst, Community
Wildsee
Foto: Forst Horst, Community
Unterwegs
Foto: Forst Horst, Community
Unterwegs...
Foto: Forst Horst, Community
Pfad
Foto: Forst Horst, Community
Weitblick
Foto: Forst Horst, Community
Richtung Seibelseckle
Foto: Forst Horst, Community
Ralf Hertle
02.11.2015 · Community
hier noch ein paar Fotos
mehr zeigen
Wildsee
Foto: Ralf Hertle, Community
vor Seibels Eckle
Foto: Ralf Hertle, Community
vor Seibels Eckle
Foto: Ralf Hertle, Community
Mummelsee
Foto: Ralf Hertle, Community
Ausblick von der Hornisgrinde
Foto: Ralf Hertle, Community
am Mummelsee
Foto: Ralf Hertle, Community
Sonnenuntergang am Schliffkopf
Foto: Ralf Hertle, Community
Ralf Hertle
01.11.2015 · Community
Habe die Tour heute bei herbstlicher Inversionswetterlage (=unten im Tal Nebel und kalt, oben strahlender Sonnenschein und warm). Der Weg ist ganz okay und bis zum Mummelsee in 4 Stunden gut zu schaffen. Warum er als "schwer" eingestuft ist, weiß ich allerdings nicht. Nach dem tollen Ausblick am Startpunkt Schliffkopf muss man ziemlich lange bis nach dem Etappenziel Ruhestein warten, bis man endlich wieder mal den grandiosen Ausblick genießen kann. Der Weg führt nämlich die ersten zwei Stunden durch dichten Wald, teilweise auf einem breiten Waldweg, teilweise auf einem schmalen Pfad. Am Ende habe ich nach der Runde um den Mummelsee noch die 1,5 km bis auf die Hornisgrinde drangehängt. Hat sich gelohnt! Grandioser Ausblick! Rückfahrt mit dem Bus zurück ans Auto am Schliffkopf war problemlos. Bei gutem Wetter ist auf der Strecke leider meist sehr viel los. Grenzwertig...
mehr zeigen

Fotos von anderen

Herbstlandschaft
Landschaft auf dem Schliffkopf
Niemand unterwegs
Ausblick über den Rhein bis nach Frankreich
+ 19

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,8 km
Dauer
4:23h
Aufstieg
408 hm
Abstieg
382 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Etappentour aussichtsreich botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.