Tour hierher planen Tour kopieren
Premiumwege Etappe

WasserWeltenSteig 1. Etappe: Triberg / Wasserfall - Brend

· 1 Bewertung · Premiumwege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb Verifizierter Partner 
  • Triberger Wasserfall
    / Triberger Wasserfall
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Blindensee
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Blindensee
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Blindensee
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Donau/Bregquelle Furtwangen
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Günterfelsen
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Blick vom Brendturm Furtwangen
    Foto: Thomas Bichler, CC BY, WasserWeltenSteig
  • / Gewitterstimmung an der Martinskapelle
    Foto: Thomas Bichler, WasserWeltenSteig
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 14 12 10 8 6 4 2 km Berggasthof Brend Deutschlands höchste Wasserfälle Martinskapelle Blindensee

Steiler Anstieg entlang der tosenden Triberger Wasserfälle, liebliche Schwarzwaldhöhen, ein Bohlenweg durchs Moor – zwischen furiosem Auftakt und Schlussanstieg eine angenehm sanft-hügelige Etappe

 

 

mittel
14,8 km
4:15 h
574 hm
113 hm

Wer an Triberg denkt, denkt an Schwarzwälder Kirschtorte, Kuckucksuhren, Bollenhüte und natürlich die Wasserfälle. Direkt an deren Eingangsportal beginnt der rund 109 km lange Premiumweg WasserWeltenSteig. Der Besucherweg windet sich entlang der sieben Fallstufen der insgesamt 163 Meter hohen Wasserfälle nach oben. Immer wieder geben Aussichtspunkte und Brücken Gelegenheit der tosenden Gischt ganz nahe zu kommen.  Nach dieser kurzweiligen Anstrengung ist der weitere Verlauf des Weges erholsam. Durch hügelige Schwarzwaldlandschaften wandert man an urigen Schwarzwaldhöfen vorbei zum Bauernmuseum und Vesperhäusle Reinertonishof. Bald schon taucht der Wanderweg in den dichten Wald um den Blindensee ein. Nach und nach macht Hochwald lockerem Spirkenwald Platz – die Spirke ist eine Unterart der Moorkiefer. Ein Bohlenpfad führt mitten durch diese archaische Landschaft zur Aussichtsplattform am kreisrunden, dunklen Moorsee. Erneut zieht der WasserWeltenSteig nun durch die für den Mittleren Schwarzwald so typische, herrlich stille Landschaft zur Weißenbacher Höhe und weiter dem Tagesziel entgegen.

Ein längerer Anstieg, vorbei an der Elzquelle, führt dann auf den breiten Bergrücken zwischen Rohrhardsberg und Brend hinauf. Hier entspringt in einer Senke unterhalb der Martinskapelle die Donau - genauer gesagt die Breg, der längere der beiden Quellflüsse.

Je nach Etappeneinteilung  bietet sich eine Übernachtung im benachbarten Höhengasthaus Kolmenhof oder im Berggasthaus Brend an, das in einer halben Stunde Gehzeit, vorbei an den wild aufeinandergestapelten Günterfelsen, erreicht wird.

Autorentipp

Im Reinertonishof  einkehren und Schwarzwälder Spezialitäten, selbstgeräucherten Schinken, Speck und Wurst in der Bauernstube oder im Biergarten genießen und/oder um den Rucksack zu füllen.
Profilbild von Antje Benzing
Autor
Antje Benzing
Aktualisierung: 23.05.2019
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.148 m
Tiefster Punkt
687 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthof Brend
Vesperhäusle Reinertonishof
Höhengasthof Kolmenhof an der Donauquelle

Sicherheitshinweise

Der Anstieg entlang des Triberger Wasserfalls kann je nach Witterung rutschig sein.

Weitere Infos und Links

Tourist-Info Triberg im Schwarzwaldmuseum, Wallfahrtstraße 4, www.triberg.de

www.wasserweltensteig.de

Start

Eingang Triberger Wasserfall, Triberg im Schwarzwald (Eintritt 5 €) (686 m)
Koordinaten:
DG
48.128602, 8.230464
GMS
48°07'43.0"N 8°13'49.7"E
UTM
32U 442739 5330880
w3w 
///hierauf.stellt.auszuführen

Ziel

Höhengasthaus Kolmenhof oder Berggasthof & Hotel Brend, Furtwangen

Wegbeschreibung

Tourenverlauf: Triberg – Triberger Wasserfälle – Reinertonishof – Blindensee – Weißenbacher Höhe – Donauquelle/Martinskapelle – Günterfelsen - Brend

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit dem Zug:

Triberg befindet sich direkt an der Schwarzwaldbahnstrecke Offenburg - Konstanz 

Detaillierte Informationen zu den ÖPNV-Verbindungen finden Sie unter

www.bahn.de

www.efa-bw.de

 

Anfahrt

Triberg liegt am "Knotenpunkt" B33/B500 und ist rund 35 km von der A 81 Singen - Stuttgart entfernt (Ausfahrt: Villingen-Schwenningen). Außerdem ist die A 5 Karlsruhe – Basel nur etwa 50 Kilometer entfernt. (Ausfahrt: Offenburg)

Parken

Parkmöglichkeiten in Triberg

Parkplätze im Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang von „Deutschlands höchsten Wasserfällen“ sowie beim Schwarzwaldmuseum / Tourist-Information sind in den zwei neuen, gut ausgeschilderten Parkgaragen vorhanden. 

Der zentrale Busparkplatz befindet sich ebenfalls direkt im Zentrum der Stadt, etwa 200 m oberhalb des Wasserfall-Haupteingangs, des Schwarzwaldmuseums und der Tourist-Information.

Kostenfreies Parken:

Beim Waldsportbad

Am Triberger Bahnhof

Beim Bergsee

Koordinaten

DG
48.128602, 8.230464
GMS
48°07'43.0"N 8°13'49.7"E
UTM
32U 442739 5330880
w3w 
///hierauf.stellt.auszuführen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Tourenbroschüre kostenfreie Bestellung unter www.wasserweltensteig.de

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarten KOMPASS-Karte, Wandern,

Radfahren Schwarzwald Süd, 1:50.000,

ISBN 978-3-85026-747-2;

Karten des Schwarzwaldvereins:

•     ZweiTälerLand, 1:35.000, ISBN 978-3-86398-413-7

•     Schwarzwald-Baar, 1:35.000, ISBN 978-3-86398-417-5

•     Wutachschlucht, 1:35.000, ISBN 978-3-89021-780-2

•     Hegau, 1:35.000, ISBN 978-3-86398-419-9

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und angepasste Kleidung, evtl. Wanderstöcke für die steilen Anstiege

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Sabine Dannecker 
12.06.2020 · Community
Sehr schöne Tour. Mit allen Höhenpunkte was das Ferienland zu bieten hat. Die Triberger Wasserfälle lenken so sehr von dem Anstieg ab, dass die Höhenmeter gut zu bewältigen sind. Vesper kann getrost Zuhause bleiben, da viele schöne Einkehrmöglichkeiten an der Strecke sind.
mehr zeigen
Gemacht am 12.06.2020
Foto: Sabine Dannecker, Community
Foto: Sabine Dannecker, Community
Foto: Sabine Dannecker, Community
Foto: Sabine Dannecker, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,8 km
Dauer
4:15h
Aufstieg
574 hm
Abstieg
113 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.