Tour hierher planen Tour kopieren
Genießerpfade empfohlene Tour

Genießerpfad - Schluchseer Jägersteig

· 34 Bewertungen · Genießerpfade · Hochschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochschwarzwald Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bildstein mit Blick auf den Feldberg
    / Bildstein mit Blick auf den Feldberg
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Amalienruhe am Schluchsee
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Pirschpfad
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Tretboote auf dem Schluchsee
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Deutsches Wandersiegel Premiumweg
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Wegmarkierung Jägersteig
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
m 1200 1100 1000 900 10 8 6 4 2 km Pirschpfad Der Bildstein … Panorama Bootsanlagestelle Amalienruhe
Premiumwanderweg mit herrlichen Ausblicken auf den Schluchsee und idyllischen, schmalen Pfaden inmitten der traumhaften Hochschwarzwald Landschaft.
mittel
Strecke 11,9 km
4:00 h
238 hm
239 hm
1.157 hm
924 hm

Unser Wanderweg führt auf dem alten "Jägerpfad" hinauf zum Ahaberg. Weiter geht es auf dem historischen "Grenzweg" zum Bildstein. Dort erwarten uns eine für den Südschwarzwald geologische Rarität - und eine einmalige Aussicht: bei klarer Sicht reicht der Blick über den See bis zum 3.614 m hohen Tödi in den Schweizer Alpen. Nach dem Abstieg geht es von Aha entlang des Schluchseeufers zurück. Es mag sein, dass hier zwei Welten aufeinander prallen: Erst einsame Pfade in den Wäldern und dann der vielbegangene Seeuferweg. Doch lässt sich auch hier Einsamkeit finden: Frühmorgens, wenn die Sonne über dem See aufgeht, oder an nebeligen Novembertagen, wenn der See einen ganz eigenen Zauber entfaltet.

 

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter https://www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass

Autorentipp

Teilstück des Jägersteigs von Aha nach Schluchsee mit einer Seerundfahrt und Einkehr im Unterkrummenhof verbinden!

Wer das nasse Kühl mag sollte auf keinen Fall sein Badezeug vergessen. Am Seeufer bieten sich jede Menge Möglichkeiten für eine Abkühlung.

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.157 m
Tiefster Punkt
924 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Jägersteig ist nicht kinderwagentauglich!-Rückentragen können in der Tourist-Information Schluchsee ausgeliehen werden.

Bitte beachten Sie auf dem Wanderweg die Hinweisschilder, sowie die Laufrichtung des Weges. Genauere und detalliertere Informationen über die Hinweisschilder und das Wanderleitsystem finden Sie auf unserer Homepage: Das Wander-ABC (hochschwarzwald.de) .

In Notfällen rufen Sie bitte die 112 an. 

Weitere Infos und Links

Für Wanderer, die Landschaftserlebnis und Genießerfreuden gezielt miteinander verknüpfen wollen, wurden die Schwarzwälder Genießerpfade entwickelt.

Weitere Genießerpfade im Hochschwarzwald finden Sie unter www.hochschwarzwald.de/geniesserpfade.

 

Dieses Projekt wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Start

Wanderparkplatz „Im Wolfsgrund“, Im Wolfsgrund, 79859 Schluchsee – alternativ Bahnhof Schluchsee-Aha (Einstiegstafel am Abzweig Seglerheim), Vorderaha 3, 79859 Schluchsee (932 m)
Koordinaten:
DD
47.820325, 8.172366
GMS
47°49'13.2"N 8°10'20.5"E
UTM
32T 438048 5296662
w3w 
///tiefes.eckige.alten

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour am Wanderparkplatz „Im Wolfsgrund“. Alternativ können wir die Tour am Bahnhof in Schluchsee-Aha (Einstiegstafel am Abzweig Seglerheim) starten. Vom Parkplatz „Im Wolfsgrund“ gehen wir durch die Unterführung der B500, folgen dem Wanderweg nach links und überqueren die L156 nach Lenzkirch. Nach der Kreuzung folgen wir dem Wander- und Radweg entlang der B500. Nach wenigen Metern sehen wir das Eingangsportal des Schluchseer Jägersteigs. Hier tauchen wir in den Bannwald ein und folgen dem schmalen Pfad, an einem Holzplatz vorbei hinauf zur Stutzhütte. Von hier aus wandern wir zum Hanselefelsen und biegen anschließend links ab. Nach kurzer Zeit eröffnet sich ein toller Ausblick! Über den Ahaberg folgen wir dem Weg in Richtung Bildstein. Auf diesem Wegstück bietet sich die Möglichkeit, den direkten Weg zum Bildstein fortzuführen oder auf dem „Pirschpfad“ spannende Entdeckungen zu machen. Am Aussichtspunkt Bildstein genießen wir einen atemberaubenden Blick auf den Schluchsee und mit etwas Glück bis zum 3 614 m hohen Tödi in den Schweizer Alpen. Nach einer Pause geht es auf einem schmalen Pfad hinab nach Unteraha. Hier wandern wir bis zur Bootsanlegestelle und folgen dem Seerundweg zur Amalienruhe. Hier eröffnet sich ein herrlicher Blick über den See. Es geht weiter in Richtung Schluchsee-Ort, über die Fußgängerbrücke und am See entlang zurück zum Wanderparkplatz.

 

Im Kurhaus Schluchsee und den Bahnhöfen am Schluchsee befinden sich öffentliche Toiletten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Freiburg:

Mit der S1 Richtung Seebrugg, Ausstieg Schluchsee Bahnhof.

Von Donaueschingen:

Mit S10 Richtung Titisee (Schwarzw), weiter mit der S1 Richtung Seebrugg, Ausstieg Schluchsee Bahnhof.

Von Lörrach:

Mit der Bahn SBB87817 von Lörrach nach Basel Bad BF, umsteigen in den ICE 370 nach Freiburg. Mit der S1 Richtung Seebrugg, Ausstieg Schluchsee.

 

Parken

Wanderparkplatz  "Im Wolfsgrund"/Parkplatz Bahnhof Schluchsee

 

 

Koordinaten

DD
47.820325, 8.172366
GMS
47°49'13.2"N 8°10'20.5"E
UTM
32T 438048 5296662
w3w 
///tiefes.eckige.alten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(34)
Jerome Weidner
02.05.2022 · Community
Die Wege und Beschilderung waren gut erhalten. Die Runde ist auch nicht allzu anstrengend. Der Weg verläuft erstmal durch den Wald hinauf zum Bildstein. Leider ist der Wald an vielen Stellen kaputt/Tod oder abgeholzt?! Der Ausblick vom Bildstein lohnt sich enorm. Ein Aufstieg von Aha würde für diesen Panoramablick aber definitiv ausreichen.
mehr zeigen
Britta Weinhausen
25.02.2022 · Community
Als Winterwanderung ist diese Tour echt perfekt, im Sommer wahrscheinlich weniger schön, wie die Vorkommentare berichten. Alle Wege sind auch bei Schnee gut zu begehen und die Steigungen sind angenehm leicht. Bei eisigen Temperaturen, Wind und strahlendem Sonnenschein waren heute nur wenige Leute unterwegs, sodass wir die Aussichten in Ruhe genießen konnten. Der Rückweg am See entlang war ebenfalls sehr schön (fast kein Verkehr auf der B500). Die Einkehrmöglichkeiten waren allerdings sehr begrenzt...
mehr zeigen
Gemacht am 25.02.2022
Foto: Britta Weinhausen, Community
Foto: Britta Weinhausen, Community
Margarete Kurz 
17.09.2021 · Community
Es gibt sehr schöne Passagen im Wald. Die Aussicht vom Blindstein aus ist himmlisch. Am See entlang ist es ein Sparzierweg mit Verkehrslärm. Genuss ist das nicht unbedingt
mehr zeigen
Gemacht am 15.09.2021
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Samstag, 21. August 2021, 17:14 Uhr
Samstag, 21. August 2021, 17:15 Uhr
+ 53

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
238 hm
Abstieg
239 hm
Höchster Punkt
1.157 hm
Tiefster Punkt
924 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.