Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderwege empfohlene Tour Etappe 10

Westweg: Etappe 10 West (Hinterzarten - Wiedener Eck)

· 3 Bewertungen · Fernwanderwege · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Westweg: Etappe 10 West (Hinterzarten - Wiedener Eck)
m 1600 1400 1200 1000 800 25 20 15 10 5 km Feldbergturm Haus Margarete Adler-Skistadion Feldberg Berggasthof Stübenwasen Feldsee Haus Alpenblick Rufenholzhütte

Die Königsetappe des Westwegs ist ohne Zweifel die Überschreitung des Feldbergs von Ost nach West. Oben am windumtosten Gipfel, auf dem höchsten Punkt der Deutschen Mittelgebirge, macht sich nicht nur bei Westwegwanderern ein wohliges Gipfelstürmergefühl breit. Manch einer würde wohl gerne länger verweilen und den grandiose Rundblick genießen, wäre da nicht noch der lange Weg zum Wiedener Eck.

schwer
Strecke 26,6 km
8:30 h
767 hm
624 hm
1.487 hm
901 hm

Von Oberzarten folgt der Westweg zunächst dem romantischen Zartenbachtal. Wegweiser zeigen einen kurzen Abstecher zum hübschen Mathisleweiher an, einem einstigen Flößerteich. Langsam ansteigend wird die Lichtung „Am Feldberg“ erreicht, wo einzelne Waldbauernhöfe stehen.

Am Rufenholzplatz  beginnt der Weg deutlicher zu steigen. Aus dem Forstweg wird allmählich ein alpiner Steig durch urwaldartigen Fichtenwald. Auf dem Rücken der ungeheuren Wände des Feldseekars gewährt der Wald ab und an Blicke auf den tief unten liegenden, grün schimmernden Feldsee.

Oberhalb der Waldgrenze steigt der Weg durch das Grüble, in dem selbst im Sommer noch Schnee liegen kann, in den weiten Sattel zwischen Seebuck zur Linken und Feldberg-Gipfel zur Rechten. Gute zwanzig Minuten später ist „der Höchste“ im Schwarzwald erreicht.

Die Aussichtsinsel am 1.495 Meter hohen Feldberg markiert den höchsten Punkt Deutschlands außerhalb der Alpen. Dementsprechend fulminant ist bei gutem Wetter der 360 Grad Panoramablick: Im Norden und Osten verlieren sich die Schwarzwaldhöhen am Horizont, im Westen schweben die Vogesen scheinbar über der Rheinebene, Schaustück ist aber das breit gelagerte Alpenpanorama im Süden.

Als schmaler Pfad mit hohen Stufen steigt der Westweg zur St. Wilhelmer Hütte ab, von der er dem verbindenden Bergrücken bis zum Belchen folgt. Der kahle und lang gestreckte Kamm des Stübenwasen (1.386m)  beeindruckt mit einem herrlichen Alpenpanorama. Hinter der Passhöhe Notschrei steigt der Weg noch einmal an, umrundet den Trubelsmattkopf und erreicht über freie Wiesenhänge das Wiedener Eck.

Autorentipp

In the bowl Feldseekar, behind the view onto Feldsee lake, the cliff ascent on the path Emil-Thoma-Weg branches off and leads right through the middle of the bowl wall between Seebuck and Feldsee, at times passing over narrow hard rock to reach the estate Feldberger Hof. A brief visit to “Haus der Natur” is exceptionally informative. There is also a gondola that hikers can ride up to Seebuck, which saves significant amounts of both climbing and time.

Profilbild von Sascha Hotz
Autor
Sascha Hotz
Aktualisierung: 17.06.2022
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Feldberg, 1.487 m
Tiefster Punkt
901 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Raimartihof - Ferienhütten
Berggasthof Stübenwasen
Waldhotel am Notschreipass
Raimartihof - Ferienhütten
Berggasthof Stübenwasen
Waldhotel am Notschreipass

Start

Koordinaten:
DD
47.896918, 8.102106
GMS
47°53'48.9"N 8°06'07.6"E
UTM
32T 432888 5305233
w3w 
///spalte.pfannen.jacken

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

To Hinterzarten: from Freiburg, by train (33 min, 2x per hour).

From Wiedener Eck: take bus to Münstertal, then take train or bus to Bad Krozingen and from there with the train to Freiburg (ca 1 hr. 15 min, 4x daily); take bus to Utzenfeld via Wieden. Then take bus to Zell and finally take train to Basel (ca. 2 hr., 20 min, 2-3x daily).

Koordinaten

DD
47.896918, 8.102106
GMS
47°53'48.9"N 8°06'07.6"E
UTM
32T 432888 5305233
w3w 
///spalte.pfannen.jacken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Tobias Huber
26.05.2021 · Community
Absolut landschaftlich spitze Etappe.
mehr zeigen
Matthias Quickert
29.03.2017 · Community
Meine Ammerkung von vorgestern wurde im GPS-Track korrigiert, so dass man jetzt mit dem GSP-Track (Tour) von https://www.touren-schwarzwald.info den Westweg Etappe 10 richtig läuft. Danke an die Mitarbeiter des Schwarzwald Tourismus.
mehr zeigen
korrigierter Abschnitt des Westweges Etappe 10
Foto: Matthias Quickert, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
26,6 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
767 hm
Abstieg
624 hm
Höchster Punkt
1.487 hm
Tiefster Punkt
901 hm
Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 30 Wegpunkte
  • 30 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.