Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderwege

Lahr-Reichenbach SVR Wandermarathon 2020, 2. Hälfte

Fernwanderwege · Schwarzwald
Profilbild von Albert Beck
Verantwortlich für diesen Inhalt
Albert Beck
  • Logo Reichenbacher Wandermarathon des Schwarzwaldvereins Reichenbach e.V.
    / Logo Reichenbacher Wandermarathon des Schwarzwaldvereins Reichenbach e.V.
    Foto: Albert Beck, Community
  • / Hammerschmiede in Lahr-Reichenbach, der Startpunkt, Zwischenziel und Ziel des Wandermarathon des Schwarzwaldverein Reichenbach
    Foto: Albert Beck, Community
  • / Der Marathon, nur die 1. Hälfte, folgt dem Zusatzschild des Geroldsecker Qualitätsweges an den Wegweisern. Unterwegs folgen wir bis zum nächsten Wegweiser der hier jeweils angezeigten Raute.
    Foto: Albert Beck, Community
  • / Erklärung zur Beschriftung der Wegweiser
    Foto: Albert Beck, Community
m 600 500 400 300 200 100 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

2. Hälfte Wandermarathon des Schwarzwaldvereins Reichenbach e.V. im Jahr 2019 mit Wegbeschreibung
20,6 km
6:08 h
628 hm
628 hm

Gesamtstrecke Wandermarathon des Schwarzwaldvereins Reichenbach e.V. im Jahr 2020

4. REICHENBACHER WANDERMARATHON (42,20 km)

 Ausschreibung: 4. REICHENBACHER WANDERMARATHON (42,20 km) 

Der Erholungsort Lahr-Reichenbach liegt im mittleren Schwarzwald im Schuttertal. Die neue Streckenführung hat im letzten Jahr sehr positiven Zuspruch erhalten, so dass diese beibehalten wird. Aufgrund der letztjährigen hohen Teilnehmerzahl mit 400 Wanderer, wird die Verpflegungsstation am Vormittag länger offengehalten und doppelt besetzt. Die genaue Streckenführung finden Sie auf unserer Homepage www.schwarzwaldverein-reichenbach.de  oder www.outdooractive.com (lahr-reichenbach-svr-wandermarathon)-

Die Wegführung ist abwechslungsreich, führt u.a. über den zertifizierten Geroldsecker Qualitätsweg durch Streuobstwiesen und Wälder zu Burgen, Brunnen und Quellen. Sie bietet herrliche Ausblicke über den Rhein zu den Vogesen und auf den Schwarzwald.  

Durch die geschickte Streckenführung sind Sie nach der ersten Hälfte wieder am Start und können sich dann entscheiden, ob Sie es bei einem „Halben“ belassen oder einen „Ganzen“ angehen wollen und sich die Urkunde im Ziel für die „42“ abholen.  

Veranstalter: Schwarzwaldverein Reichenbach e.V., 77933 Lahr-Reichenbach  

Termin: Samstag, 28. März 2020  

Start: 6.00 Uhr, geführter Halbmarathon 11:30 Uhr, das Ziel ist bis 18:00 Uhr geöffnet.  

Ort: Hammerschmiede Lahr-Reichenbach, parken Sie an der Geroldseckerhalle in Reichenbach, Sportplatzstr. 13 (wenige Minuten Fußweg)  

Anmeldungen: Über unsere Homepage: www.schwarzwaldverein-reichenbach.de  

Meldeschluss Donnerstag, 26. März 2020  

Nachmeldungen Für den geführten Halbmarathon um 11:30 Uhr sind Nachmeldung bis 10:30 Uhr möglich. Nachmeldegebühr 2,00 €  

Meldegebühren 15,00 €. Reduzierte Gebühr 10,00 € für Mitglieder des Schwarzwaldvereines und der BSG Sparkasse Offenburg.(Kosten wie im Vorjahr)  

Strecke: Marathon 42,20 km in zwei Teilstrecken zu jeweils einem Halbmarathon. Die Hammerschmiede ist Start/Ziel des Marathon und der Halbmarathone. Die Wege sind durchgehend gut gekennzeichnet. GPS über unsere Homepage bzw. www.outdooractive.com. 

Höhenmeter Strecke eins 471 m, Strecke zwei 628 m, Gesamt 1.099 hm.  

Wanderführer: Jede Strecke wird von 4 Wanderführern begleitet/geführt.  

Streckenführung: Überwiegend Wald- und Forstwege, teilweise auch Pfade, nur wenige geteerte Flächen. 

Wanderschuhe Kat. A bzw. B, je nach Übung.  

Zeitmessung: Keine, es ist ein Wandermarathon, der Genuss steht um Vordergrund. Ambitionierte Sportler oder Läufer bitte Zeit selber stoppen.  

Verpflegung: Drei Stationen: Vormittags Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke, Wurst, diverse Hart- und Weichkäse, Bauernbrot. Mittag: Eintopf mit Fleisch oder Gemüse (vegetarisch), nachmittags Kaffee, Tee, Kuchen und alkoholfreie Getränke. Die Verpflegung ist in der Startgebühr enthalten.  

Ein Beitrag zum Umweltschutz: Bringt bitte Eure eigenen Trinkbecher und Bestecke mit, das erspart unnötigen Müll. 

Haftung: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle und Schäden übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Ein Arzt steht bei der Schmiede auf Abruf zur Verfügung. Bitte Vorsicht beim Überqueren von Straßen.  

Fragen?  

Mail: wandermarathon@schwarzwaldverein-reichenbach.de oder Helmut Schlitter, Tel.: 07821-977923

Höchster Punkt
507 m
Tiefster Punkt
188 m

Wegbeschreibung

Der Wandermarathon der 2. Hälfte verläuft komplett auf dem Geroldsecker Qualitätsweg, und zwar auf dessen Etappe Nord.

Der Qualitätsweg ist an den Wegweisern durchgängig mit Zusatzschildern „Geroldsecker Qualitätsweg“ ausgezeichnet. Auf diesen Zusatzschildern ist jeweils das Markierungszei­chen angegeben, dem zwischen den Wegweisern zu folgen ist.

In Seelbach ist die Orts­durchquerung mit dem Qualitätswegszusatzschild mit dem Zusatz „Verbindungsweg“ ver­sehen, da die gesamte Strecke des Qualitätsweges in zwei Etappen beschrieben wird und hier die Verbindung der beiden Etappen erfolgt.

Start des Qualitätsweges ist am Wegweiser Hammerschmiede 100 m östlich der Hammerschmiede. Unsere Markierung ist bis zur Geroldseck die gelbe Raute

Es geht nach links über die Schutterbrücke, dann gleich rechts an der unteren Mühle vorbei zum Gereutertalbach. Diesen entlang bis zur B415, die Straße wird an der Fußgängerampel sicher überquert, es geht weiter auf dem Bürgersteig am Dorfbach entlang bis zur Brücke zum Lindenplatz, mit dem Wegweiser Reichenbach/Lindenplatz. Der Weg führt zum Wegweiser Reichenbach/Linde und weiter zum Wegweiser Reichenbach/Am Friedhof. Er zweigt dazu vor der Kirche nach rechts ab. Es geht Richtung Reichenbach/Spielplatz Kapelle. Hier geht der Marathonweg links ab bis zum Wegweiser Schwimmbad Reichenbach. Weiter geht es hier nach rechts auf einem Fahrweg Richtung Wegweiser Golfplatz/Gereutertal, der bald in einen naturbelassenen Weg übergeht. Beim Wegweiser Golfplatz/Gereutertal biegt der Weg nach rechts leicht ansteigend in den Wald hinein ab. Man kommt am Jakob-Schüle-Brunnen mit einer Rastmöglichkeit vorbei bis zum Wegweiser Eichberg/Weiler. Hier geht der Weg scharf rechts auf einem Fahrweg steil ansteigend hoch. Der Fahrweg führt weiter stetig ansteigend Richtung des Wegweisers Nebelgraben. Beim Wegweiser Nebelgraben führt der Weg links ab weiter zum Wegweiser Hockenhard und danach dem Wegweiser Geroldseck, der am Fuße des Burgkegels liegt. Der Weg zur Burg geht rechts ab, die Straße hoch, über einen kleinen Parkplatz und führt dann durch den Wald zunächst zum Wegweiser Hohengeroldseck. Dort links ab zur Burgruine gehen. Nach dem Tor ist der Wegweiser Burg Hohengeroldseck/Burghof bei dem nach einer evtl. Burgbesichtigung der Weg über den Burgpfad wieder abwärts führt. Der abwärts führende Burgpfad ist mit einigen Holzfiguren, Informationstafeln und Spieleinrichtungen für Kinder ausgestattet. Vorbei am Wegweiser Hohengeroldseck/Burgpfad geht es links ab in Serpentinen den Berg hinunter bis zum Wegweiser Schlossberg. Der Weg folgt nun auf dem Kandelhöhenweg (rote Raute mit weißem K) nach rechts absteigend der Straße bis zum Wegweiser Schmiederhof und weiter links ab zur B415 mit dem Wegweiser Schönberg/Ludwigssäule.

Vorsicht beim Überqueren der B415.

Es geht gegenüber auf dem Teersträßchen rechts ab bis zum Wegweiser Oberer Haghof. Achtung: Abzweigendes Wegschild beachten. Es folgt ein Wegstück am Waldrand entlang mit schönen Aussichten ins Schuttertal. Kurz vor einem größeren Waldstück lädt der Rastplatz Vogtsbrunnen zur Rast (Verpflegungsstation) ein.

Breite Fahrwege und Pfade wechseln sich ab bis zum Wegweiser Schwörerhof. Hier verlassen wir den Kandelhöhenweg wieder und der Weg mit der gelben Raute führt rechts ab den Berg hinunter. An der folgenden Lichtung haben wir den idyllisch gelegenen Walzenhof vor uns. Beim Wegweiser Walzenhof geht es links ab und erreicht kurz danach den Wegweiser Kaltetonis Wald. Hier geht der Weg nach rechts ab. Der Weg wird bald zum Pfad bis zum Wegweiser Lützelhardt-Sattel. Ein kurzer Anstieg zur Burg Lützelhardt steht be­vor. Die etwas kleinere Burganlage lädt zum Besichtigen und eine Schutzhütte zum Ras­ten ein. Der Geroldsecker Qualitätsweg und unser Marathon führt anschließend wieder abwärts auf dem Burgpfad Richtung Seelbach, markiert mit der gelben Raute. Unten, kurz bevor der Wald endet, ist der Wegweiser Rublinquelle, hier geht der Weg links ab und führt am Waldrand entlang und anschließend weiter Talabwärts Richtung Seelbach. Beim ersten Gebäude, das links steht (Schützenhaus), geht es nach links vom Fahrweg ab und kurz bergauf zum Wegweiser Herdle. Einem Aussichtspunkt auf Seelbach. Der Weg führt in den Wald hinein, Richtung Wegweiser Tretenhof. Nach der Überquerung eines Fahrweges geht der Pfad abwärts zum Freizeitgelände Tretenhof über eine Brücke. Der Wegweiser Tretenhof ist am gegenüberliegenden Waldrand.

Hier verlassen wir den Geroldsecker Qualitätsweg und durchqueren auf dem Geroldsecker "Verbindungsweg" Seelbach um auf der anderen Talseite dem Qualitätsweg weiter zu folgen. Dazu geht es am Wegweiser Tretenhof rechts ab Richtung Wegweiser Seelbach/Obertsbauernhof, nach Überquerung der Landstraße kommt dieser Wegweiser. Weiter geht es über die Wegweiser Seelbach/Sportplatz, Seelbach Herrenmatt auf die andere Talseite Am Wegweiser Seelbach/Oberer Mühle geht der Weg weiter zum Wegweiser Omersbach und zum nahen Wegweiser Schägenest. Hier erreichen wir wieder den Qualitätsweg. Es geht weiter zum Wegweiser Seelbach/L.Auerbach-Gedenkstein. Der Wegweiser Seelbach/L. Auerbach-Gedenkstein liegt direkt an der Schutter in der Talaue am Ortsrand von Seelbach.

Vom Gedenkstein-Wegweiser geht es nach Links auf dem Querweg Lahr-Rottweil (gelbes Schild mit rot/blauer Raute) Richtung Wegweiser Häldele dann am Waldrand entlang mit Blick auf Seelbach. Links folgt der Lauenbergbrunnen. Ein kleines Wäldchen und ein Grasweg folgen. Es wird die Konradskapelle mit dem gleichnamigen Wegweiser erreicht. Von der Ka­pelle hat man einen schönen Blick auf den westliche Teil von Seelbach. Im Hintergrund ist die Burg Hohengeroldseck zu sehen. Nur 200m am Waldrand weiter folgt der Wegweiser Steingraben. Es geht hier etwas nach links Richtung Wegweiser Schwitzberg auf breitem Fahrweg ein ganzes Stück leicht abfallend weiter. In einer großen Kehre ist links ca. 10 m im Wald eine schöne aus dem Fels kommende Quelle zu sehen. Achtung: Nach ca. 1 km biegt ein Pfad vom Fahrweg nach rechts ab, dem ist zu folgen. Trifft man vom Pfad auf einen größeren Fahrweg, geht es nur 20 m nach rechts und dann sofort wieder nach links, immer der rot-blauen Raute auf gelben Grund folgend. Hier steht der Wegweiser Schwitzberg. Bei diesem geht es weiter zum Wegweiser Hexenmatt und danach zum Wegweiser Schindel. Inzwischen ist die Gemarkung Reichenbach erreicht. Am Wegweiser Schindel geht es rechts ab zum nahen Wegweiser Schindelhof. Es sind nur 120 m. Am Wegweiser Schindelhof wird der Querweg Lahr-Rottweil verlassen und es geht mit der Markierung gelbe Raute weiter zum Wegweiser Hammerschmiede. Es geht nach links zur Hammerschmiede, dem Ziel des heutigen Wandermarathon. → Geschafft !

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
48.329221, 7.928454
GMS
48°19'45.2"N 7°55'42.4"E
UTM
32U 420577 5353447
w3w 
///anfrage.pendelt.würmer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Strecke
20,6 km
Dauer
6:08h
Aufstieg
628 hm
Abstieg
628 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.