Teilen
Schloss Staufenberg

Bewertung

Renchtalsteig

Details

Klemens Schmid

09.07.2019 · Community
Nach der Beschreibung im Internet hatte ich hohe Erwartungen an den Renchtalsteig, die leider nur zum Teil erfüllt wurden. Der Marketingaufwand, der für den "Steig" (es ist eher ein normaler "Weg") getrieben wird, steht nicht ganz im Verhältnis zum Weg selber. Die Gernsbacher Runde z.B. finde ich 3x schöner. Mein Hauptkritikpunkt ist, dass er zu viele Forstautobahnen und zu wenig trailige Pfade enthält. Wenn man den Weg wirklich als Mehrtageswanderung durchführt, ist die hier vorgeschlagene Etappeneinteilung wenig sinnvoll. Die Etappen sind teilweise zu kurz. Die Zielorte geben nicht so viel her, dass man sich da einen halben Tag aufhalten wollte. Zwei Etappen zusammenzulegen ist wiederum zu lang und beliebig schneiden kann man auch nicht, weil die Übernachtungsmöglichkeiten zwischendurch fehlen. Also habe ich die Etappen 2 und 3 zusammengelegt und in der "Zuflucht" übernachtet (teuer!). Dafür habe ich die Schleife bei der Zuflucht geopfert. Die Etappen 3 und 4 habe ich auch zusammengelegt. Das sind dann halt reichlich lange Etappen. Dafür hat man an einem Tag auch viel Abwechslung. Am besten hat mir die letzte Etappe gefallen. Die Gegend um den Schliffkopf, um Allerheiligen, um Sohlberg und dann der Schlusspunkt bei der Ruine Schauenburg sind sehr schön.
Gemacht am 03.07.2019

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?